Bis 01. Juni: Luftbude garantiert Stabilität bei Preis & Lieferung mehr

Produkte vom Hersteller inVENTer


inVENTer GmbH

inVENTer ist der führende Hersteller von dezentralen Lüftungssystemen mit Wärmerückgewinnung in Deutschland. Unsere Lösungen für eine kontrollierte Wohnraumlüftung sind überall in Europa tausendfach im Einsatz. Umweltfreundliche Lüftungsanlagen spiegeln die von uns umgesetzte Nachhaltigkeit in jedem einzelnen Produkt wider. Seit 18 Jahren entwickeln und produzieren wir Produkte, die unseren Kunden das Lüften genial einfach machen. Unser Beitrag für gesunde Luft in ihrem Zuhause.

%
Inventer iV14 Zero Komplettset
Variante: Komplettset | Wandeinbauhülse: mit Rohr | Wetterschutzhaube: weiß-RAL9016
Alle Themen im Überblick: 0) Sets im Überblick1) Produktinformationen2) Schallschutz Inventer iV14 Zero3) Druckstabilität Inventer iV14 Zero4) Der Allrounder Inventer iV14 Zero im Überblick5) Einbau im Neubau6) Zubehör im Überblick7) Technische Werte8) Downloads Die Sets des Inventer iV14 Zero im Überblick Vorbereitungsset: Das Vorbereitungsset besteht aus der Außenhaube und dem Lüftungsrohr. Splitten Sie Ihren iV14 Zero in Vorbereitungsset und Fertigstellungsset, wenn Sie während der Rohbauphase Ihres Neubaus nicht bereits die Technik auf die Baustelle mitgeliefert haben möchten. Fertigstellungsset:Das Fertigstellungsset ist das Pendent zum Vorbereitungsset und enthält alle übrigen Bestandteile des iv14 Zero. Enthalten sind hier die Innenblende und das gesamte Innenleben, bestehend aus Keramik, Ventilator, Inventin Schallschutz sowie das Leitwerk. Komplettset:Das Komplettset enthält alle nötigen Bestandteile für den Inventer iV14 Zero (Achtung: kein Regler enthalten). Die Bestandteile sind die Summe aus Vorbereitungs- und Fertigstellungsset. Bei Sanierungen empfehlen wir direkt das Komplettset zu bestellen, im Neubau hätten Sie mit den übrigen Sets die Möglichkeit, Ihren Lüfter in Teillieferungen zu versenden. Warum kann ein Rohr beim Komplettset ausgewählt werden?Im Neubau kann es manchmal Sinn machen, auf das Wandeinbausystem Simplex zurück zu greifen. Hier wird das Lüftungsrohr innerhalb eines Wandeinbaublocks bereits mitgeliefert, sodass Sie anschließend bei der Bestellung Ihres Inventer Zero kein zusätzliches Rohr benötigen. Nur in diesen Fällen wird empfohlen, das Lüftungsrohr nicht zusätzlich zu bestellen, sodass Sie die Möglichkeit haben, in der Abfrage kein Rohr auszuwählen. In der Sanierung sowie im Neubau ohne das Wandeinbausystem Simplex empfehlen wir dringend die vollständige Bestellung inklusive Lüftungsrohr.    Produktinformationen Inventer iV14 Zero Leistungsstarker Lüfter trifft auf leisesten Reversierventilator! Der Inventer iV14 Zero ist eines der besten dezentrale Produkte mit dem neuen Xenion-Ventilator, das darüber hinaus über ein eigens patentiertes Schalldämmkonzept verfügt. Sowohl der Eigenschall, als auch die Normschallpegeldifferenz können durch das patentierte Konzept stark reduziert werden. Dies zeichnet den iV14 Zero als leisesten dezentralen Schalldämmlüfter weltweit aus. Die geschlossene Geometrie des Lüftungsventilators (ebenfalls patentiert) verhindert einen direkten Schalldurchgang und reduziert somit die Normschallpegeldifferenz um bis zu 56 dB im Standardaufbau. Hinzu kommt die Zweistufenumschaltautomatik im Reversierbetrieb. Obwohl dezentrale Lüfter generell einen geringen Eigenschall besitzen, empfinden geräuschsensible Bewohner häufig durch das Umschaltverhalten des Ventilators als belastend. Die Lösung: Der Xenion schaltet im Reversierbetrieb nicht einfach nur um, sondern setzt die Richtungsänderungen stufenweise um. So ist die Wahrnehmung für das menschliche Ohr beim Umschalten deutlich niedriger und der Xenion-Ventilator eignet sich daher besonders für Schlaf- und Kinderzimmer. Mit dem integrierten Flüstermodus von nur 13 dB(A) ist auch der Eigenschall auf ein bis dahin nie dagewesenes Niedrigniveau reduziert. Zum Vergleich: in einer schallgedämmten Gesangskabine sind trotz Isolierung immer noch 11 dB Eigenschall vorhanden. Ein Wert, den das menschliche Ohr nicht mehr wahrnehmen kann. Ihre Vorteile des leisesten dezentralen Lüfter iv14 Zero am Lüftungsmarkt: Schallschutz bis 56 dB Flüstermodus nur 13 dB(A) Eigenschall max 29 dB(A) auf allen Stufen Wärmerückgewinnung 87 % Sensorik gegen Auskühlung und starken Winddruck Höchster Schallschutz ohne Luftstromverlust: Der Inventer iV14 Zero Die größte Errungenschaft bei dem iV14 Zero Schalldämmlüfter ist das Innenmaterial Inventin, welches besondere Schalleigenschaften besitzt ohne den Luftvolumenstrom zu reduzieren. Vergleichbare Lüftungsgeräte erreichen meist ihre Schalldämmwerte nur dadurch, dass der Luftvolumenstrom deutlich reduziert wird. Die Kulisse im Lüftungskanal wird hier häufig mit vielen Schallprotektoren versehen, wodurch nicht nur der Schall, sondern auch der Luftstrom mehrfach gebrochen wird. Hinweis: Achten Sie bei der Wahl Ihrer Lüftungsanlage daher stets auf den Vergleich der Schallwerte zum Luftvolumenstrom. Der Luftvolumenstrom kann sich bei einem 200 mm Lüftungskanal mit bis zu 29 m³/h sehen lassen. Neben dem Lüftungsventilator sorgt das patentierte Leitwerk inVENTron für eine Begradigung des Luftvolumenstroms und erreicht hierdurch eine volle Durchlüftung der Keramik. Während bei vergleichbaren Lüftungsgeräten der Luftstrom durch die Rotation des Ventilators nach außen gedrückt wird, begradigt das Leitwerk beim iV14 Zero diesen Strom. Die Folge sind eine höhere Wärmerückgewinnung sowie ein höherer Luftvolumenstrom. Druckstabile Schalldämmlüftung im Inventer iV14 Zero Nie wieder aufheulende Ventilatoren. Mit dem intelligenten Winddruckstabilisator bleibt der Xenion stets in seiner eingestellten Laufgeschwindigkeit und steuert bei einströmendem Winddruck flexibel gegen. Die festgelegte Drehzahl bleibt somit dauerhaft konstant, sodass auch in hohen Windlagen die Laufruhe erhalten bleibt. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Geräuschentwicklung, die durch den Winddruckstabilisator dauerhaft niedrig bleibt, sondern gewährleistet den eingestellten Luftaustausch selbst bei hohem Wind. Damit erfüllt der Inventer iV14 Zero die S3-Klassifizierung der europäischen Norm DIN EN 13141-8 zur zertifizierten Winddruckstabilität. Außerdem ist ein Temperaturwächter in den Lüfter integriert, der die Temperatur der einströmenden Frischluft überwacht und gegebenenfalls nachreguliert. Gerade bei besonders niedrigen Außentemperaturen ist ein Temperaturwächter bei Ihrem Xenion-Ventilator ein echter Vorteil gegenüber herkömmlichen dezentralen Lüftungssystemen. Inventer iV14 Zero: Der beste Allrounder unter den Schalldämmlüftern Achten Sie bei einem Lüftungsgerät unbedingt auf das Verhältnis von Schall zum Luftvolumenstrom. Häufig werden ähnlich hohe Werte wie beim iV14 Zero Schalldämmlüfter nur dadurch erreicht, dass im Lüftungskanal viele Schalldämmeinsätze so platziert werden, dass nicht nur der Schall, sondern auch der Luftstrom mehrfach unterbrochen wird. Die Folge ist ein Lüftungssystem, welches seiner eigentlichen Aufgabe nicht mehr gerecht wird und so den geforderten Luftaustausch nicht mehr gewährleistet. Luftbuden-Tipp: Vergleichen Sie immer die Schallwerte mit den tatsächlichen Luftvolumenströmen und lassen Sie sich nicht von einzelnen Spitzenwerten täuschen! Gerade in Corner-Varianten bei einer Schalldämmlüftung werden Schall und Luftstrom zusätzlich zum Schallschutz um die Ecke geleitet und somit abgeschwächt. Corner-Varianten sind dezentrale Lüftungsgeräte mit einer L-Form, die in die Fensterlaibung eingesetzt werden und den Luftstrom um die Ecke leiten. Der Inventer iV14 Zero bietet ebenfalls eine Cornervariante an, bei dem der Luftvolumenstrom allerdings nur geringfügig abgemindert wird. Der Vorteil beim iV14 Zero Corner ist der Einbau in die Fensterlaibung, was ein Anbringen von Wetterschutzhauben an die Außenfassade des Hauses überflüssig macht. Die Cornervariante ist daher besonders für diejenigen interessant, die keine Außenhauben an ihrer Fassade haben möchten. Der Inventer iV14 Zero verfügt außerdem über eine bis zu 87 % Wärmerückgewinnung und kann durch den starken Druckaufbau des Lüftungsventilators auch mit G4 Filtern ausgestattet werden. Dies ermöglicht eine noch feinere Filterung der Luft. Kombiniert mit einem Premiumregler erreicht der Schalldämmlüfter mit einem A+ Label die höchste Energieeffizienzklasse unter den Lüftungsgeräten. Der Inventer iv14 Zero ist somit der beste Allrounder. Inventer iV14 Zero im Neubau Kombinieren Sie den iV14 Zero Schalldämmlüfter im Neubau mit dem Simplex Wandeinbausystem und sparen Sie dabei Montagezeit und Kosten. Der Simplex wird im Rohbau wie ein Mauerstein in die Außenwand eingebaut und enthält bereits den Lüftungskanal inklusive Gefälle. So brauchen Sie im Fertigzustand nur noch das Fertigstellungsset in den Lüftungskanal zu integrieren, um Ihren Lüfter für den Betrieb bereit zu stellen. Durch den Einbau mit dem Wandeinbausystem Simplex werden mögliche Fehlerquellen von vornherein bereits verhindert. Die Schallentkopplung zur Wand ist hier ebenso berücksichtigt wie die RAL-Konformität. Während bisher die Lüftungskanäle ins Mauerwerk eingeschäumt wurden, können Sie sich die 24 h Aushärtungszeit beim Simplex nun sparen. Der Simplex wird vor der Lieferung nicht nur auf Ihre Wandstärke individuell zugeschnitten, sondern enthält bereits vom Werk aus den integrierten Lüftungskanal mit Gefälle. So sparen Sie beim Einbau jedes Lüfters mindestens 30 Minuten Einbauzeit und vermeiden mit dem Simplex zudem typische Einbaufehler im Neubau. Der Inventer iV14 Zero ist natürlich förderfähig mit KfW Förderprogrammen. Für eine detailliertere Montageanleitung nutzen Sie bitte unsere Einbau- und Montagehilfe. Jetzt iV14 Zero Schalldämmlüfter nachrüsten! Sie haben bereits ein rundes, dezentrales Lüftungsgerät mit einem Durchmesser von 200 mm verbaut (beispielsweise das Produkt iV14R)? Dann upgraden Sie dieses mit dem Inventer iV14 Zero problemlos und tauschen Sie einfach das Innenleben aus. Bestellen Sie hierzu das Fertigstellungsset iV14 Zero. Zubehör für den Inventer iV14 Zero Für ein optimales Wohnraumklima sowie die volle Leistungsfähigkeit sollten Sie Ihre Lüftungsanlage mit Lüftungszubehör ausstatten.   Einbau und Montage Simplex 365 inkl. Wandeinbauhülse Simplex 490 inkl. Wandeinbauhülse Verlängerungsset WEH R-D200 iV14 Zero Filterung Staubfilter G4 Innenblende Flair (2 Stück) Pollenfilter Innenblende Flair (2 Stück)  Aktivkohlefilter Innenblende Flair (2 Stück) Schallschutz Innenblende Flair V-233x233, weiß SDE Schallschutzeinlage R-D160 Schallprotektor SPR R-D160 Weiteres Zubehör Windschutzeinsatz WSE R-D160 Rundkabel LiYY-O 3x0,75 (33m, 3-adrig) Gewebeband selbstklebend, 50 m x 48 mm Dämmstoffdübel-Set 2K-Montageschaum (nur für Unternehmen) > Technische Werte des Inventer iV14 Zero Wandöffnung [mm]: 225 Wandstärke mit Putz [mm]: > 255 Luftvolumenstrom [m³/h]: 8,5 - 29 Abluftvolumenstrom [m³/h]: 17 - 58 Leistungsaufnahme [W]: 3 Schalldruckpegel [dB (A)]: 13 – 29 Wärmerückgewinnung [%]: 87 volumenstrombezogene elektr. Ventilatorleistung [W/(m3/h)]: 0,15 Wetterschutzhaube [Bx H,mm]: 279 x 315 Innenblende [Bx H,mm]: 233 x 233 Einsatzbereich [°C]: -20 - 50 Normschallpegeldifferenz [dB]: 48 – 56 Energieeffizienzklasse: A+ / A Downloads Montageanleitung iV14 ZeroProduktdatenblatt iV14 ZeroInfoblatt iV14 ZeroDIBt-Zulassung iV14 ZeroEnergielabel iV14 ZeroKonformitätserklärungBildanleitung:Reinigung iV14 ZeroWetterschutzhaube Flex ZeroiV14 Zero AufrüstsetInfoblatt Schallschutz InventerFunktion & WartungPlanungshandbuch

Varianten ab 99,90 €
643,00 € 771,12 € (16.61% gespart)
%
Rundkabel LiYY-O 3x0,75qmm
Variante: LiYY-O 3x0,75qmm (35 m) inkl. Leerrohr
  Rundkabel LiYY-O von Inventer Sie haben die Möglichkeit das Rundkabel eigezogen in ein Leerrohr zu bekommen, oder es in Meterware zu bestellen. Wählen Sie die Meterware, dann ergibt die Anzahl im Warenkorb die bestellte Länge. Bitte beachten Sie, dass bei der Meterware kein Leerrohr zur Verfügung steht. Das Rundkabel ist 3-adrig, LiYY-O 3x0,75qmm.  

Varianten ab 1,29 €
49,27 € 54,74 € (9.99% gespart)
%
SPR Schallprotektor - Inventer
Variante: Rund 160mm (Smart+/iV14-Zero/iV-Light)
  Schallprotektor SPR von Inventer 1004-0153 Schallprotektor SPR R-D200 für iV14R1004-0154 Schallprotektor SPR R-D160 für iV-Smart+/iV14-Zero1004-0155 Schallprotektor SPR -177x177 für iV14V1004-0162 Schallprotektor SPR -122x122 für iV-Twin1004-0189 Schallprotektor iV-Twin+ (2x) Set für ein Gerät  

18,21 € 20,23 € (9.99% gespart)
%
Inventer sMove s4 / s8
Aufputzvariante (Frage 5): ja | Gehäusemaße (Frage 4): Standard (73x73x24) | Netzteil (Frage 2): Unterputz (Standard) | Standard/Flat (Frage 3): Standard | Variante (Frage 1): sMove s8 (bis 8 Lüfter)
Der Lüftungsregler Inventer sMove s4 oder s8 enthält die wichtigsten Merkmale einer modernen Lüftungssteuerung und überzeugt durch seine einfache Touch & Slide-Bedienung. Regulieren Sie intuitiv die Lüftungsintensität oder wechseln Sie den Lüftungsmodi – kinderleicht für jeden Bewohner dank der kapazitiven Tastfelder. Der Regler des Inventer sMove kann alle Inventer-Lüftungsgeräte ansteuern und ist in wenigen Schritten montiert. Basisregler sMove s4 / s8 im Überblick: Intuitive Steuerung für jeden Bewohner Regelung von bis zu 8 Lüftern (sMove s8) Pausenfunktion Integrierter Betriebsstundenzähler Sensoren: CO2, VOC, Hygrostat oder Druckwächter Steuerung des Inventer sMove s4 und s8 Der Inventer sMove Basisregler vereint die wichtigsten Eigenschaften der Lüftungssteuerung in einem Gerät. Durch die leicht verständliche Touch & Slide Steuerung können Sie intuitiv den Lüftungsmodus einstellen, die Lüftungsintensität anpassen oder alle Lüfter temporär pausieren - moderne Regelung Ihrer Lüftungsanlage. Der Inventer sMove s4 / s8 verzichtet gänzlich auf Schalter oder Knöpfe und wird durch kapazitive Taster vom Bewohner gesteuert. Eine leichte Berührung reicht also aus, um die entsprechenden Funktionen zu aktivieren. Die flache Bedieneinheit aus Acrylglas sowie das Design in Edelweiß verschaffen der Steuereinheit eine hochwertige Optik und integrieren sich optimal in eine moderne Innenarchitektur. Des Weiteren können Sensoren an den Lüftungsregler angeschlossen werden, die die Lüftungssteuerung bedarfsgeführt organisieren. So kann die Sensorik ab gewissen Schwellenwerten den Lüftungsmodus „Durchlüften mit erhöhter Intensität“ aktivieren, um einen erhöhten CO²-Gehalt oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zeitnah abzubauen. Neben dem CO²-Sensor und dem Hygrostat können auch Druckwächter oder VOC-Sensoren angeschlossen werden. Die Regelung Ihrer Lüftungsanlage stellt sich auf das Wohnverhalten ein, kann jedoch auch aktiv vom Bewohner beeinflusst werden. Gerade für Mietsituationen wurde hier, neben der Standardvariante, auch eine Flat-Variante entwickelt, bei der ein Ausschalten durch die Bedieneinheit unterbunden wird. So kann die Lüftung nicht durch den Bewohner versehentlich deaktiviert werden, wodurch die Bausubstanz dauerhaft geschützt wird. Der Vermieter erhält Rechtssicherheit und kann im Ernstfall auch den integrierten Betriebsstundenzähler auslesen lassen, um die Betriebsdauer rechtlich nachweisen zu können. Letzten Endes profitiert der Bewohner ebenfalls von einer dauerhaften Belüftung: Es herrscht eine gesunde Luftqualität vor und Heizenergie geht durch den Lüftungsprozess nicht verloren. Die wichtigsten Lüftungseigenschaften des Inventer sMove s4 / s8 im Überblick: Steuerung von bis zu 8 Lüftern (sMove s8) Pausenfunktion (60 Minuten) Bedarfsgeführte Lüftung durch Sensoren Einbindung in Haussteuerung Betriebsstundenzähler integriert Flat-Variante für dauerhafte Belüftung 5 Jahre Garantie In 5 Schritten zum richtigen Inventer sMove Regler Da nicht nur Bauprojekte, sondern auch die Anforderungsprofile der Kunden unterschiedlich ausfallen, können Sie zwischen acht sMove Reglern wählen. Damit Sie die passende Regelung für Ihre Lüftungsanlage finden, beantworten Sie einfach die folgenden fünf Fragen und suchen Sie anschließend das entsprechende Produkt mit allen nötigen Kürzeln heraus. Frage 1 Wie viele dezentrale Lüftungsgeräte möchten Sie anschließen? Bis 4 dezentrale Lüftungsgeräte wählen Sie den Inventer sMove s4. Bis 8 dezentrale Lüftungsgeräte wählen Sie den Inventer sMove s8. Frage 2 Möchten Sie das Netzteil in einer Unterputzdose (UP-Netzteil) oder im Schaltschrank (S-Netzteil) verbauen? Achten Sie auf die richtigen Kürzel im Produktnamen. Beispiele: Inventer sMove s4 UP-Netzteil oder Inventer sMove s8 S-Netzteil Frage 3 Möchten Sie Ihren Regler ausschalten können (Standard) oder reicht die Pause-Funktion (Flat-Variante)? Wählen Sie bei Bedarf das entsprechende Produkt mit dem Kürzel Flat aus. Beispiele: Inventer sMove s4 Flat inkl. UP-Netzteil oder Inventer sMove s4 inkl. UP-Netzteil Frage 4 (nur für die Unterputzmontage) Wurde eine Doppeldose verbaut, die durch den Regler Inventer sMove vollständig verdeckt werden soll, so wählen Sie das Kürzel Long für eine längere Abdeckung. Beispiele: Inventer sMove s4 Long inkl. UP-Netzteil oder Inventer sMove s4 inkl. UP-Netzteil Frage 5 Möchten Sie eine Aufputzvariante, so wählen Sie das Kürzel AP Beispiele: Inventer sMove s4 AP inkl. UP-Netzteil oder Inventer sMove s4 inkl. UP-Netztei   Wählen Sie nun Ihren passenden Inventer sMove Regler aus: HerstellernummerBezeichnung 1003-0096 Regler Inventer sMove s4 inkl. UP-Netzteil 1003-0097 Regler Inventer sMove s4-Flat inkl. UP-Netzteil 1003-0098 Regler Inventer sMove s4 inkl. S-Netzteil 1003-0099 Regler Inventer sMove s4-Flat inkl. S-Netzteil 1003-0107 Regler Inventer sMove s4 Long inkl. UP-Netzteil 1003-0108 Regler Inventer sMove s4 Long-Flat inkl. UP-Netzteil 1003-0114 Regler Inventer sMove s4 AP inkl. UP-Netzteil 1003-0115 Regler Inventer sMove s4-Flat AP inkl. UP-Netzteil 1003-0100 Regler Inventer sMove s8 inkl. UP-Netzteil 1003-0101 Regler Inventer sMove s8-Flat inkl. UP-Netzteil 1003-0102 Regler Inventer sMove s8 inkl. S-Netzteil 1003-0103 Regler Inventer sMove s8-Flat inkl. S-Netzteil 1003-0109 Regler Inventer sMove s8 Long inkl. UP-Netzteil 1003-0110 Regler Inventer sMove s8 Long-Flat inkl. UP-Netzteil 1003-0116 Regler Inventer sMove s8 AP inkl. UP-Netzteil 1003-0117 Regler Inventer sMove s8-Flat AP inkl. UP-Netzteil Inventer sMove s4 / s8: Bedienung und Regelung Der Bewohner hat direkt am Regler drei kapazitive Taster, an denen er die wesentlichen Lüftungseinstellungen vornehmen kann: 1 Lüftungsintensität einstellen 2 Lüftungsmodi bestimmen 3 Lüftung pausieren/ausschalten Die Lüftungsintensität wird durch die Skala in der Mitte angezeigt und kann hier auch eingestellt werden. Während unten die niedrigste Lüftungsintensität eingestellt wird (kleine Symbole), befinden sich die größten Lüftungsstufen oben (große Symbole). Durch die intuitive Touch & Slide Bedienung kann der Bewohner durch Berühren dieser Skala zwischen vier vordefinierten Stufen auswählen: Stufe 1:Ventilator-Leistung 25 % Stufe 2:Ventilator-Leistung 35 % Stufe 3:Ventilator-Leistung 50 % Stufe 4:Ventilator-Leistung 100 % Um eine individuelle Lüftungsintensität einzustellen, verweilen Sie einfach länger als eine Sekunde auf dem Schieberegler, bis eine stufenlose Lüftungsintensität festgelegt werden kann. Unten rechts befindet sich ein Taster mit einem Pfeilmotiv. Wird dieser berührt, wechselt der Regler den Lüftungsmodus aller angeschlossenen Lüftungsgeräte entweder auf Durchlüftung oder auf Wärmerückgewinnung. Die roten LEDs signalisieren Ihnen den Lüftungsmodus Wärmerückgewinnung, die blauen LEDs hingegen Durchlüftung. Ist der Regler mit bestimmten Sensoren verbunden, so kann dieser beim Erreichen eines gewissen Schwellenwertes automatisch in den Lüftungsmodus Durchlüften wechseln. Unten befindet sich der dritte kapazitive Taster in der Mitte, der die Pausenfunktion aktiviert. Dies wird durch weiße LEDs hinter dem Taster signalisiert, die als Feedback kurz zu blinken beginnt. Berührt der Bewohner diesen Taster, so pausieren alle mit dem Regler verbundenen Lüftungsgeräte für 60 Minuten. Dies kann vor allem bei geräuschsensiblen Bewohnern hilfreich sein, wenn diese beispielsweise in kompletter Stille einschlafen möchten. Ist das Pausenintervall abgelaufen, so aktiviert sich die Lüftung selbstständig auf der niedrigsten Lüftungsstufe im Modus Wärmerückgewinnung. Besitzen Sie keine Flat-Variante können Sie Ihren Regler auch dauerhaft ausschalten, indem Sie den Taster für länger als fünf Sekunden berühren. Bei der Flat-Variante ist das Ausschalten nicht vorgesehen. Dies macht beispielsweise bei vermieteten Wohnungen Sinn, bei denen der Vermieter sichergehen möchte, dass eine dauerhafte Grundlüftung gewährleistet bleibt. Alle anderen Funktionen des Inventer sMove können nicht direkt durch die Bedienung beeinflusst werden. Dies trifft vor allem auf angeschlossene Sensoren zu, die auf die Veränderung der Raumluft selbstständig reagieren. Ein Hygrostat beispielsweise schaltet bei einer gewissen Raumfeuchte in den Modus „Durchlüften mit hoher Lüftungsintensität“. So können Feuchtespitzen selbstständig reguliert und die gesamte Lüftungsanlage bedarfsgeführt gesteuert werden.   Einbau und Varianten des Inventer sMove s4 / s8 Achten Sie vor der Montage des sMove-Reglers darauf, dass Sie das richtige Modell für Ihre Einbausituation gewählt haben. Je nachdem, ob Sie die s4 oder die s8-Variante bestellen, können unterschiedlich viele Inventer-Lüftungsgeräte angeschlossen werden: Beispiel Lüfterverteilung beim Inventer sMove s4 (max 4 Lüfter) 4x Inventer iV Smart+/14 Zero 2x Inventer iV-Twin+ Beispiel Lüfterverteilung beim Inventer sMove s8 (max 8 Lüfter) 8x Inventer iV Smart+/14 Zero 4x Inventer iV-Twin+ Zur Erinnerung: Auch die Frage nach der Unterputzdose ist relevant, deswegen klären Sie vor dem Kauf: 1.Soll eine Doppeldose durch die Bedieneinheit des sMove-Reglers abgedeckt werden? 2.Soll das Netzteil in einer Unterputzdose oder im Schaltschrank verbaut werden? Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie innerhalb von sieben Werktagen ein Paket mit der Bedieneinheit und dem dazugehörigen Netzteil. Ein Zusammenstellen weiterer Bauteile ist hierfür nicht nötig. Bei der Entwicklung des Inventer sMove wurde nicht nur auf eine leicht verständliche Bedienung großen Wert gelegt, sondern auch auf eine ebenfalls einfache Montage. Je nachdem wo das Netzteil verbaut werden soll, ergeben sich zwei unterschiedliche Montagesituationen: Einbau mit Unterputz-Netzteil 1) Wandöffnung schaffen Schaffen Sie eine Wandöffnung für die Unterputz-Dose, indem Sie mit einem Fräsbohrer ein Loch mit 82mm-Durchmesser bohren. Für eine Hohlwand-Dose benötigen Sie lediglich eine Bohrung mit 68mm-Durchmesser. 2) Kabel verlegen Verlegen Sie das 3-adrige Netzanschlusskabel (230V) zwischen Schaltschrank und der Wandöffnung. Legen Sie nun den 3-adrigen Ventilator-Bus vom Lüftungsgerät zur Wandöffnung hin. Beide Kabel sollten für den Anschluss des Inventer sMove Reglers zusätzlich 30 cm in den Raum hineinragen. 3) Netzteil platzieren Schließen Sie das Unterputz-Netzteil in der Dose an und platzieren Sie diese in der Wandöffnung. Verleihen Sie der Dose Stabilität, indem Sie den nötigen Freiraum mit Füllmaterial ausfüllen. 4) Inventer sMove s4 / s8 anschließen Befestigen Sie nun den Inventer sMove auf der Unterputz- oder der Hohlwanddose. Sie lösen die Bedieneinheit von der Grundplatte, indem Sie den Schalter an der rechten unteren Ecke nach hinten ziehen. Nun kann die Grundplatte an der Dose befestigt werden. Zusätzliche Sensoren können nun ebenfalls am Regler angeschlossen werden. Einbau mit Schaltschrank-Netzteil 1) Wandöffnung schaffen Nutzen Sie den Fräsbohrer, um für die Unterputzdose eine Wandöffnung mit 82mm-Durchmesser zu schaffen. Bei einer Hohlwanddose reicht ein Loch mit einem Durchmesser von 68 mm aus. 2) Netzteil anschließen Auf der Hutschiene im Schaltschrank können Sie das Netzteil befestigen und anschließen. 3) Kabel verlegen Verbinden Sie das Netzteil vom Schaltschrank durch ein 2-adriges Betriebsspannungskabel mit der Wandöffnung. Anschließend legen Sie ein 3-adriges Kabel vom Lüftungsgerät zur Wandöffnung. 4) Dose platzieren Platzieren Sie die Dose in der Wandöffnung und stabilisieren Sie diese mit Füllmaterial. Verlegen Sie anschließend die Kabel in die Dose. 5) Inventer sMove s4 / s8 anschließen Befestigen Sie die Grundplatte des sMove auf der Unterputz- oder Hohlwanddose. Sie lösen die Bedieneinheit von der Grundplatte, indem Sie den Schalter an der rechten unteren Ecke nach hinten ziehen. Zusätzliche Sensoren können nun ebenfalls am Regler angeschlossen werden. Platzieren Sie abschließend wieder die Bedieneinheit auf der Grundplatte. Luftbude-Tipp: Für den Anschluss Ihres Inventer sMove s4 oder s8 bietet der Hersteller Inventer ein leicht verständliches Anschlussvideo an. In den umfassenden Montageanleitungen finden Sie weitere Einbauhilfen sowie Montagehinweise. Wenn Sie sich weiterführend für den Einbau der dezentralen Lüftungsgeräte interessieren, empfehlen wir Ihnen unsere Montageanleitung dezentraler Lüftungssysteme. Upgrade gewünscht? Besitzen Sie ältere Reglermodelle der Firma Inventer wie den Regler ZR8, ZR10-D oder ZR31? Mit dem sMove ist ein Austausch der Regler in der Praxis kein Problem. Klären Sie mit dem Inventer-Kundenservice jedoch vorher Ihre Einbausituation und wählen Sie anschließend das richtige sMove-Modell aus.     Zubehörteile des Inventer sMove s4 und s8 Der Inventer sMove kann mit verschiedenen Zubehörteilen ausgestattet werden, um zusätzliche Funktionen abbilden zu können. Bestellen Sie die entsprechenden Komponenten in unserem Lüftungszubehör. Dieses Zubehör bietet unser Shop für den Inventer sMove: CO2-Sensor CS1 Hygrostat HYG12 Dose Unterputz 60x66  Dose Unterputz 60x90  Dose Hohlwand 68x61  Dose Wandeinbau 70x87 Rundkabel LiYY-O 3x0,75 (33m) S-Netzteil NT17-s4 UP-Netzteil NT17-s4 Technische Werte des Inventer sMove s4 und s8 Netzspannung [V AC], [Hz]: 230, 50 Eingangsspannung [V DC]: 24 Ventilatorspannung [V DC]: 6,7 – 15,3 Externer Eingang [V DC]: 0 - 10 Gesamtschaltstrom [A]: --- Leistungsaufnahme [W]: max. 11, max. 20 Standby [W]: < 1 Schutzklasse: II

Varianten ab 180,60 €
228,97 € 259,60 € (11.8% gespart)
%
Wandeinbausystem Simplex: Montagekosten senken und Einbaufehler vermeiden
Durchmesser: 100 (aV100) | Einbautiefe: Überlänge (42,5 cm) | Rohrlänge: Standard (49,5 cm) | Typ: Standard
Das Wandeinbausystem Simplex übernimmt für Sie die Montage dezentraler Lüftungsgeräte im Neubau. Planen Sie diesen Einbaublock einfach wie einen Mauerstein in Ihre Außenwand ein und sparen Sie sich so eine lange Einbauzeit, Montagefehler und unnötige Kosten. Der einfachste Einbau mit dem Wandeinbausystem Simplex: Wandblock mit Rohr und Gefälle Maßgefertigt für alle Wandstärken Fehlerfreier Schnelleinbau Fachgerecht schallentkoppelt Diffusionsdicht/ -offen nach RAL Mit diesem Schnelleinbau vermeiden Sie typische Einbaufehler und sparen für jedes Gerät Montagekosten ein. Aufbau des Wandeinbausystems Simplex Das Wandeinbausystem besteht aus einem Montageblock inklusive der nötigen Wandeinbauhülse. Somit ersparen Sie sich das Einschäumen des Lüftungskanals sowie die nötige 24h-Aushärtungsphase. Das 1°/2°-Gefälle ist hier bereits berücksichtigt, damit mögliches Kondenswasser später einfach nach außen abtropfen kann. Der Simplex wird individuell für Ihr Bauprojekt auf eine Wandstärke zwischen 175 mm und 490 mm angepasst. Achtung: Sofern Sie bei der Bestellung keinen individuellen Wert angeben, wird der Simplex mit einer Standard-Wandstärke von 365 mm ausgeliefert. Folgende Varianten resultieren aus den Rohrdurchmessern des integrierten Kanals: Simplex R-D103: 100mm-Rohrdurchmesser, 260 mm x 249 mm (Abluft) Simplex R-D160: 160mm-Rohrdurchmesser, 260 mm x 249 mm (Kompaktlüfter) Simplex R-D200: 200m-Rohrdurchmesser, 260 mm x 249 mm (dezentraler Lüfter) Die Gesamtwandstärke inklusive der Dämmung sollte den Wert 715 mm nicht übersteigen. Die integrierte Einbauhülse wird mit Überstand ausgeliefert, kann aber auf Kundenwunsch auch gerne auf das Bauprojekt zugeschnitten werden. Teilen Sie uns dies optional bei Ihrer Bestellung mit. Das Wandeinbausystem aus Neopor verfügt dabei über eine thermische Leitfähigkeit, was die Wärmedämmung zusätzlich verstärkt. Außerdem ist das Material nur schwer entflammbar und trägt dadurch zum Brandschutz B1 des Gebäudes bei. Der Simplex ist nach außen hin diffussionsoffen und nach innen diffusionsdicht (RAL-konform). Außerdem ist eine Schallentkoppelung bereits integriert, sodass der Schall nicht durch die Außenwand als Resonanzkörper verstärkt werden kann. Grundsätzlich ist der Simplex eine Allrounder-Lösung bestehender Wandeinbaublöcke. Näheres hierzu finden Sie in unserem Bereich Lüftungszubehör.  Mit dem Simplex zum fehlerfreien Schnelleinbau: 30 min weniger Einbauzeit pro Gerät Keine 24h-Aushärtung des Bauschaums Fehlerfreie Montage des Kanals Keine Kernlochbohrung notwendig Diffusionsdicht/ -offen nach RAL Technische Werte zum Wandeinbausystem Simplex Anbei weitere technische Informationen zum Wandeinbausystem Simplex im Überblick: Maße (B x H; T individuell)           160-200mm Rohrdurchmesser 260 x 249 mm           100mm Rohrdurchmesser 260 x 249 mm Material Neopor® Brandverhalten schwer entflammbar (B1 min. Mauerwerksstärke 175 mm max. Mauerwerksstärke 490 mm Gesamtwandstärke ≤ 715 mm Montage des Wandeinbausystems Simplex Überprüfen Sie die benötigte Mindestwandstärke, bevor Sie das Wandeinbausystem montieren. Der Simplex wird im Rohbau wie ein Mauerstein mit in die Außenwand eingesetzt. Überprüfen Sie beim Setzen, dass das Gefälle zur Außenwand hin gerichtet ist (roter Pfeil). So kann mögliches Kondenswasser später nach außen hin abtropfen. Achten Sie auf eine waagerechte Ausrichtung des Blocks und der Befestigungselemente, bevor Sie den Einbaublock ins Mauerwerk einmauern. Bevor Sie die Dämmung und den Putz auf beiden Seiten an der Wand einbringen, sollten Styroporscheiben auf beiden Seiten des Lüftungskanals eingesetzt werden. So verhindern Sie eine Verschmutzung oder gar Beschädigung während der Rohbauarbeiten. Mehr Informationen zum Einbau dezentraler Lüftungsgeräte erhalten Sie in unserer Anleitung zur Lüftungsmontage. 5 Schritte zur Simplex-Montage

Varianten ab 64,95 €
69,99 € 89,99 € (22.22% gespart)
%
Buskabel J-Y / Signalkabel (St) Y2x2x0,8Lg - Inventer
  Signalkabel/ Buskabel J-Y von Inventer Buskabel J-Y (St) Y2x2x0,8Lg beispielsweise für den Anschluss des MZ-Home. Preis je laufenden Meter. Info - Luftbude.de: Bitte die Anzahl Meter in den Warenkorb legen welche benötigt wird. Der Gesamtpreis ist dann im Warenkorb ersichtlich.  

0,54 € 0,60 € (10% gespart)
%
Staubfilter Inventer - G4 Feinstaubfilter
Variante: Innenblende Quadra V-284x284 (2x)
  Staubfilter von Inventer in verschiedenen Varianten Ein Großteil der angebotenen Filter bestehen aus einem 2er Set (siehe Auswahlmöglichkeiten).  4x Set IB Flair G4 V-233x233 (8x) oder 8x Set IB Flair G4 V-233x233 (16x): Art.Nr. 4x/8x 1004-0175 Geeignet für alle Flair-Innenblenden (V-233x233) der Lüftungssysteme iV-Smart+, iV14-Zero und iV-CompactInhalt: 8 oder 16 Staubfilter (je nach Wahl)iV-Twin+ (1 Set) - Art.Nr. 1004-0192Geeignet für die Innenblende Flair des iV-Twin+Inhalt: 2 halbrunde Staubfilter (jeweils 1) für iV-Twin+Inventer PAX - Art.Nr. 1004-3001Geeignet für den Inventer PAXInhalt: 2 Teilen bestehend aus Abluft- und AußenluftfilterInnenblende Quadra V-284x284 (2x) - Art.Nr. 1004-0062Geeignet für die Quadra-Innenblende des iV14 V (Achtung Altprodukt: Vorgänger des iV14-Zero)Inhalt: 2x StaubfilterInnenblende Light G4 V-220x220 - Art.Nr. 1004-0182Geeignet für die Light-Innenblenden des iV-LightInhalt: 2x StaubfilterInnenblende Flair G4 V-233x233 - Art.Nr. 1004-0175Geeignet für alle Flair-Innenblenden (V-233x233) der Lüftungssysteme iV-Smart+, iV14-Zero und iV-CompactInhalt: 2 StaubfilterInnenblende Classic R-D290 (2x) - Art.Nr. 1004-0033Geeignet für die Innenblende Classic des iV14 R (Achtung Altprodukt: Vorgänger des iV14 Zero)Inhalt: 2x StaubfilterInnenblende Aventus Zweitraum - Art.Nr. 1004-0180Geeignet für die Innenblende Zweitraumanschluss des AventusInhalt: 1x Staubfilter für AventusInnenblende Aventus V-260x260 - Art.Nr. 1004-0179Geeignet für alle Aventus-AbluftgeräteInhalt: 1x StaubfilterIB Connect V-240x240 (2x) - Art.Nr. 1004-0191Geeignet für Innenblende Connect (iV14 Zero Connect, iV-Smart+ Connect, iV-Light, iV-Compact, …)Inhalt: 2x PollenfilterFilterkassette aV100 ALD / aV100 ALD Plus (2x) - Art.Nr. 1004-0164Geeignet für alle ALD-Filterkassetten und somit für die Inventer Abluftgeräte (Pulsar / Aviant / Avio)Inhalt: 2x StaubfilterAC 60 - Art.Nr. 1004-0112Geeignet für den AC 60 (Achtung Altprodukt: Vorgänger vom Aventus)

Varianten ab 4,39 €
16,07 € 17,85 € (9.97% gespart)
Inventer Aviant inkl. App
Wandeinbauhülse: R-D103x495 inkl. Rückschlagklappe | Wetterschutzhaube: weiß-RAL9016

Varianten ab 198,67 €
449,00 €
%
WEB D120 D180 D230 Wandeinbaublock - Inventer
Variante: WEB D120
  Wandeinbaublock WEB in verschiedenen Ausführungen von Inventer Unterschiedliche Modelle unseres Wandeinbaublocks WEB D120, D180 und D230. Die Nummern im Titel stehen für den Durchmesser des runden Lüftungskanals.  

8,57 € 9,52 € (9.98% gespart)
%
WEH Wandeinbauhülse - Inventer
Größe: R-D160x495
  Wandeinbauhülse WEH von Inventer Wandeinbauhülse WEH mit unterschiedlichen Durchmessern (D) und Längenmaßen. Wählen Sie bei der Bestellung die richtige Abmaßung.   

Varianten ab 7,71 €
55,69 € 61,88 € (10% gespart)
Inventer Schallschutzeinlage/ Schalldämmeinsatz
Variante: Schalldämmeinsatz SDE IB Classic R-D290
  Schallschutzeinlage von Inventer Bestellen Sie hier Ihre Schallschutzeinlage für eine effiziente Geräuschreduktion. Wählen Sie die passende Schallschutzeinlage für Ihr Gerät im DropDown-Menü oben aus.  

Varianten ab 13,15 €
51,59 €
%
Inventer Clust-Air-Modul CAM17 mit Temperatur- und Feuchtesensor
  Clust-Air-Modul CAM17 mit Temperatur- und Feuchtesensor von Inventer Inventer Clust-Air-Modul mit Feuchte- und Temperatursensor zur Erweiterung der Steuerung MZ-Home. An einem ClustAir-Modul können bis zu 4x Geräte iV-Smart+ iV14-Zero iV-Light iV-Compact oder bis zu 2x Geräte iV-Twin+ iV14-MaxAir iV-Office Im Lieferumfang enthalten ist das ClustAir-Modul und der zugehörige Feuchte- und Temperatursensor zum Anschluss an das MZ-Home.  

112,46 € 124,95 € (10% gespart)
%
aV100 Wetterschutzhaube für Avio N/NF - Inventer
Variante: Weiß-RAL9016
  aV100 Wetterschutzhaube für Avio N/NF von Inventer Wetterschutzaube in matt weiß, grau, nord oder einer Sonderfarbe nach RAL Farbcode Ihrer Wahl. Achtung: Der Hersteller hat in der Produktlinie eine farbliche Änderung von glänzend auf matt vorgenommen. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf wenn Sie glänzende Wetterschutzhauben benötigen sollten! Die Lieferzeit ist hierfür höher!  

43,91 € 48,79 € (10% gespart)
%
Aktivkohlefilter Inventer
Variante: Innenblende iV-Twin+ (1 Set)
  Aktivkohlefilter von Inventer in verschiedenen Varianten Angeboten werden verschiedene Aktivkohlefilter-Sets von Inventer. Der Lieferumfang und für welche Geräte diese geeignet sind, ist in der folgenden Übersicht zu sehen: Innenblende iV-Twin+ (1 Set) - Art.Nr. 1004-0194Geeignet für die Innenblende Flair des iV-Twin+Inhalt: 2 halbrunde Aktivkohlefilter (jeweils 1) für iV-Twin+Innenblende Quadra V-284x284 Twin (2x) - Art.Nr. 1004-0157Geeignet für die Innenblende Quadra (V-284x284) für den Twin (Altprodukt - Vorgänger des Twin+)Inhalt: 2x Aktivkohlefilter Innenblende IB Connect V-240x240 - Art.Nr. 1004-0196Geeignet für Innenblende Connect (iV14 Zero Connect, iV-Smart+ Connect, iV-Light, iV-Compact, …)Inhalt: 2x Aktivkohlefilter Innenblende Flair G4 V-233x233 (2x) - Art.Nr. 1004-0158Geeignet für alle Flair-Innenblenden (V-233x233) der Lüftungssysteme iV-Smart+, iV14-Zero und iV-CompactInhalt: 2 AktivkohlefilterInnenblende Classic R-D290 Twin (2x) - Art.Nr. 1004-0156Geeignet für die Innenblende Classic (R-D290) des iV14 R (Altprodukt)Inhalt: 2x Aktivkohlefilter

26,78 € 29,75 € (9.98% gespart)
%
aV100-Wandeinbauset für Abluftventilatoren im Bad
Flachkanal: inkl. | Variante: Corner | Wandeinbauhülse: R-D103x495 | Wetterschutzhaube/Laibungsgitter: weiß-RAL9016
Das aV100-Wandeinbauset kann mit Abluftventilatoren kombiniert und als Abluftsystem ohne Wärmerückgewinnung eingebaut werden. Schützen Sie Ihre Bäder, Toiletten, Küchen und Hauswirtschaftsräume vor Feuchtigkeit und Schimmelbildung. Das Wandeinbauset gibt es sowohl als geraden Lüftungskanal als auch als Corner-Variante. Mit der L-förmigen Lüftungshülse der Corner-Variante wird der Außenabschluss in die Fensterlaibung eingesetzt, sodass auf Wetterschutzhauben an der Fassade verzichtet werden kann. Wählen Sie aus folgenden Abluftventilatoren im Shop den passenden Badlüfter für sich aus und kombinieren Sie ihn mit dem aV100-Wandeinbauset: Avio N 100 mit Nachlaufsteuerung (Optional Hygrostat)  Avio N 100 mit Nachlaufsteuerung und Feuchtesensor Pulsar Basic Pulsar Hinweis: Das aV100-Wandeinbausystem kann auch mit anderen Abluftventilatoren kombiniert werden. Das aV100 besteht im Wesentlichen aus dem Lüftungskanal und einer Wetterschutzhaube als Außenabschluss. Standardmäßig ist eine geräuschlose Rückschlagklappe integriert, die vor Windeinzug und Kälte von außen schützt. Der gerade Lüftungskanal kann in zwei Längen je nach Wandstärke bestellt werden: 495 mm oder 745 mm. Der Außenabschluss variiert, je nachdem welches System Sie bestellen. Im geraden Lüftungskanal kann die schlagregenfeste Wetterschutzhaube außen in den Farben Weiß, Grau und Nord bestellt werden. In der Corner-Variante wird der Abluftstrom im Flachkanal durch ein Kunststoffgitter geleitet, das in der Fensterlaibung versteckt und daher bei frontaler Draufsicht von außen nicht zu erkennen ist. Beide Varianten werden in die Außenwand eingebaut. Achtung: Beachten Sie bitte die Mindestabstände der Wandöffnungen. Die Reinigung und Wartung des Wandeinbausystems ist einfach und kann halbjährlich vom Bewohner selbst durchgeführt werden. Wischen Sie hierfür einfach den Lüftungskanal mit einem feuchten Tuch aus und reinigen Sie das Laibungsgitter mit einem Pinsel. Lieferumfang Ihres aV-100 Wandeinbausets: Wandeinbauhülse Ø 100 mm mit Styropor-Scheiben und Montagekeilen 495 mm Länge oder 745 mm Länge Wetterschutzhaube aV100 (weiß/grau/Nord) oder als Laibungsvariante Flachkanal 60 x 204 x 500 (D100) Corner / Flachkanal 60 x 204 x 1000 (D100) Corner inklusive Laibungsgitter Montage und Einbau des Wandeinbausystems aV-100 Das Wandeinbauset aV-100 wird in beiden Varianten (Standard und Corner) in die Außenwand eingebaut. Beachten Sie hierfür die Mindestabstände bei den Wandöffnungen, sowie die unterschiedlichen Einbauschritte beider Varianten. Folgen Sie der Schritt-für-Schritt-Anleitung: Schritt 1: Bohren Sie zunächst mit einem Durchmesser von 115 mm und einem Gefälle von 1°bis 2° ein Loch durch die Außenwand und fräsen Sie den Putz für das Stromkabel. Kürzen Sie die Wandeinbauhülse anschließend auf die exakte Wandstärke + 5 mm und fixieren Sie diese mit Hilfe der mitgelieferten Montagekeile so, dass das Gefälle nach außen zeigt. Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Hülse außen 10 mm Überstand haben sollte. Bauen Sie diese also innen nicht putzbündig ein, sondern lassen Sie 5 mm in der Wand Platz. Schritt 2: Schäumen Sie anschließend den Freiraum zwischen Kanal und Wand mit Montageschaum ein und schneiden Sie die getrockneten Reste anschließend ab. Ab hier ändern sich die Einbauschritte, je nachdem welches System Sie einbauen möchten. Schritt 3: Standard-Variante: In der Standard-Variante sollte nun die Grundplatte der Wetterschutzhaube von außen an die Wand befestigt und die Außenhaube aufgesetzt werden. Bringen Sie vorher an die Außenhaube Dichtungsbänder an, um das Eindringen von Kondenswasser oder Algenansammlungen an der Fassade zu verhindern. Corner-Variante: Auch in der Corner-Variante muss der Flachkanal auf die Einbaulänge gekürzt und mit Dichtungsbändern ausgestattet werden. Nachdem die Wandhalter mit dem entsprechenden Gefälle nach außen befestigt wurden, kann der Flachkanal auf die Lüftungshülse aufgesetzt werden. Schritt 4: Standard- & Corner-Variante: Nun können Sie mit dem Anbringen der Dämmung und des Außenputzes die Montage beenden. Für eine detailliertere Einbauhilfe lesen Sie bitte die Montageanleitung des Herstellers. Wenn Sie weitere Hilfestellung für den Einbau dezentraler Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung benötigen, können Sie gerne unsere Einbauhilfe einsehen. Zubehörteile für das Wandeinbauset aV100 Wählen Sie das passende Lüftungszubehör in unserem Shop aus, um das Leistungsvermögen des Wandeinbausets komplett ausschöpfen zu können: Schallschutzeinlage aV100 Windsicherung aV100 Wandeinbaublock D120 V-210x249x120 Gewebeband selbstklebend, 50 m x 48 mm  2K-Montageschaum (für Gewerbe) Technische Werte für das aV-100 Wandeinbauset Folgend sehen Sie alle technischen Details im Überblick:

Varianten ab 73,90 €
153,15 € 170,17 € (10% gespart)
%
Tipp
MZ-Home – Multizonensteuerung mit Clust-Air-Technologie
Der Premiumregler MZ-Home setzt mit seiner Multizonensteuerung neue Maßstäbe in der dezentralen Lüftungssteuerung und erhöht durch seine Funktionsvielfalt den Wohnkomfort. Mit Hilfe der patentierten Clust-Air Technologie können einzelne Lüftungszonen im Wohnraum definiert und mit unterschiedlichen Lüftungseinstellungen belegt werden. Die bedarfsgeführte Regelung Ihrer Lüftungsanlage wird zusätzlich durch Sensoren unterstützt, sodass in jedem festgelegten Wohnbereich eine entsprechende Raumluft nach individuellen Vorgaben gewährleistet wird. Beim MZ-Home geht es nicht mehr nur um den kontrollierten Luftaustausch, sondern vor allem um gesunde und gefilterte Raumluft ganz nach den individuellen Wünschen der Bewohner. Der Premiumregler MZ-Home im Überblick: Steuerung aller Inventer-Lüfter Bedarfsgeführte Multizonensteuerung Individuelle Planung dank Wochenzeitschaltuhr Integrierte Feuchte- und Temperatur-Sensorik Optional: Smart-Home sowie CO2- und VOC-Sensoren   MZ-Home - Individuelle Regelung einzelner Lüftungszonen Der MZ-Home revolutioniert die dezentrale Regelung von Lüftungsanlagen, indem er sich durch seine Funktionsvielfalt und diverse Einstellungsmöglichkeiten optimal an die Wünsche der Bewohner anpasst. So kann die Raumluft individuell für den entsprechenden Wohnbereich abgestimmt und eingestellt werden: Stille Frischluftzufuhr im Schlafzimmer, intensiver Luftaustausch mit Wärmerückgewinnung im Wohnzimmer oder erhöhte Entlüftung im Badezimmer. Dank der patentierten Clust-Air-Technologie von Inventer kann die Multizonensteuerung in Wohnungen und Wohnhäuser integriert werden. Jedes Clust-Air-Modul bildet dabei eine Zone, sodass maximal vier Lüftungszonen mit bis zu 16 Lüftungsgeräten angeschlossen werden können. Achtung: Bei der Lieferung ist nur ein Clustair-Modul inbegriffen. Bestellen Sie daher für zusätzliche Zonen je ein Modul dazu. So können ab sofort Bestands- und Neubauten mit individuellen Lüftungszonen geplant und realisiert werden. Luftbude-Tipp: Definieren Sie schon während der Lüftungsplanung Ihre Wohnbereiche und Lüftungsanforderungen, damit Ihr Lüftungsexperte dies gleich bei der Einrichtung des MZ-Home berücksichtigen und mit umsetzen kann. So stellen Sie sicher, dass bei der Inbetriebnahme des Reglers bereits Ihre individuellen Einstellungen ausgespielt werden. Der Premiumregler schafft durch die Clustair-Module und die integrierten Feuchte- und Temperatursensoren die technische Voraussetzung für eine individuelle Lüftung. Dank der umfassenden Softwareeinstellungen im Menü kann der Wohnkomfort weiter angepasst und gesteigert werden. Die integrierte Wochenzeitschaltuhr erlaubt es Ihnen, die Belüftung für jeden festgelegten Wohnbereich vorzuprogrammieren. So können Sie innerhalb Ihres geregelten Wochenablaufs Ihre Lüftung daraufhin einstellen. Anwendungs-Tipp: Besonders geräuschsensible Bewohner können so beispielsweise werktags zwischen 22:00 und 00:00 Uhr die Lüftungsgeräte regelmäßig pausieren lassen, um ein Einschlafen in absoluter Stille zu ermöglichen. Auch Familien können tagsüber immer eine Grundlüftung einstellen, die beispielsweise ab 18 Uhr in eine stärkere Lüftungsintensität mündet, da dann in der Regel alle Bewohner zuhause sind. Die Anwendungsfälle können von Haushalt zu Haushalt stark variieren – mit dem MZ-Home haben Sie einen Regler, der Sie in Ihrem Tagesablauf unterstützt. Spüren Sie fortan den steigenden Wohnkomfort, wenn überall ausreichend Sauerstoff in der gefilterten, angewärmten Frischluft enthalten ist und entfliehen Sie den Schadstoffen von außen durch die feine Filterung der Luft. Gönnen Sie Ihrer Lunge und Ihrer Familie Erholung und Gesundheit, indem verschmutzte Luft ausreichend gereinigt wird, bevor Sie sie einatmen. Mit dem Lüftungsregler MZ-Home investieren Sie in eine gesunde und komfortable Zukunft Ihrer gesamten Familie. Die wichtigsten Eigenschaften im Überblick: Steuerung von bis zu 4 Lüftungszonen (max.16 Lüfter) Freiwählbare Lüftungsstufe je Zone Integrierter Feuchte- und Temperatursensor Anschluss an Smart-Home Haussteuerung Wochenzeitschaltuhr Integrierter Betriebsstundenzähler Erinnerungsanzeige: Filterwechsel Optional: CO²- und VOC-Sensor 5 Jahre Garantie Funktionsprinzip der Multizonensteuerung beim MZ Home Durch die Multizonensteuerung können Sie in Ihrem Wohnbereich bis zu vier Lüftungszonen definieren und maximal 16 Lüftungsgeräte damit verknüpfen. Im Wesentlichen werden hierfür die Lüftungsintensität und der entsprechende Lüftungsmodus ausgewählt. Entweder sind diese grundlegend über den Regler definiert oder per Wochenzeitschaltuhr zugeteilt worden. Folgende Lüftungsmodi stehen zur Auswahl: Entfeuchtung (EF) Diese Betriebsart kann nicht vom Bewohner eingestellt werden, sondern dient dem schnellen Feuchtigkeitsabbau. So melden integrierte Sensoren, wenn Grenzwerte überschritten wurden, damit der MZ-Home temporär auf eine Entfeuchtung wechseln kann. Die Reversirventilatoren aller angeschlossenen Lüfter einer Zone ändern hier nicht ihre Laufrichtung im Betrieb. Durchlüftung (DL) Für eine kühle Frischluftzufuhr eignet sich diese Betriebsart. Hier laufen alle Lüftungsgeräte einer Zone im Dauerbetrieb ohne Richtungswechsel. Dadurch entfällt auch die Wärmerückgewinnung. Wärmerückgewinnung (WRG) In diesem Betriebsmodi wechselt der Reversirventilator aller angeschlossenen Lüftungsgeräte einer Zone alle 70 Sekunden die Richtung. Dadurch kann der Wärmespeicher mit Wärme aufgeladen und diese beim Umkehrverhalten an die Frischluft wieder abgegeben werden. Gerade in Wintermonaten kann dadurch viel Heizenergie eingespart werden. Pause-Funktion (Pause) Alle Lüftungssysteme einer Zone werden temporär pausiert und abgeschaltet. Nach einem festdefiniertem Zeitraum schaltet der Regler selbstständig wieder in den vorher festgelegten Lüftungsmodus zurück. Der mitgelieferte Feuchte- und Temperatursensor wird innerhalb einer Lüftungszone in einem separaten Gehäuse eingerichtet. Nachdem die Sensoren am jeweiligen Clust-Air-Modul angeschlossen wurden, kann die relative Luftfeuchte reguliert werden. Bei zu hohen Feuchtigkeitsspitzen (ab 80 %) wechselt der MZ-Home selbstständig in den Lüftungsmodus Durchlüften, bis die Feuchtigkeit abgebaut und der ursprüngliche Modus wieder aktiviert werden kann. Zusätzliche Sensoren wie der CO²- oder VOX-Sensor können über eine entsprechende Schnittstelle zusätzlich angeschlossen werden. Diese überwachen den CO²-Gehalt (1500 ppm) sowie Ausdünstungen (VOC) und wechseln ebenfalls selbstständig bei bestimmten Grenzwerten in den Modus Durchlüften. Sowohl bei der manuellen Auswahl des Lüftungsmodus als auch über die Wochenzeitschaltuhr, können Sie die Lüftungsintensität zusätzlich definieren. Für die Modi WRG und DL stehen jeweils drei unterschiedliche Lüftungsstärken zur Auswahl, für die EF eine. LeistungsstufeModiLüftungsintensität Lüftungsintensität 1 WRG / DL 25 % Lüftungsintensität 2 WRG / DL 35 % Lüftungsintensität 3 WRG / DL 60 % Lüftungsintensität 4 EF 75 % Bedienung und Anschlussplan des Inventer MZ-Home Der Inventer MZ-Home verfügt über eine Touch-Oberfläche und kann durch Berührung intuitiv bedient werden. Auf dem Bedienfeld gibt es hierzu vier kapazitive Pfeiltaster, mit denen Sie sämtliche Einstellungen im Menü vornehmen können. Das Feedback des Reglers erhalten Sie über die Flüssigkristallanzeige über dem Bedienfeld, welches über eine Hintergrundbeleuchtung verfügt und sich bei Nichtbenutzung nach 20-Sekunden wieder abschaltet. Die intuitive Programmstruktur führt Sie durch sämtliche Basiseinstellungen (wie Lüftungsmodus oder Intensität) sowie durch die erweiterten Funktionen wie die Filterwechselerinnerung alle 14 Wochen oder der integrierte Betriebsstundenzähler. Der MZ-Home verfügt nicht nur über ein elegantes Gehäuse sondern realisiert die Multizonensteuerung auch optisch dezent, indem die Clust-Air-Module unter dem Putz in Dosen versteckt werden können. Nachdem die Lüftungszonen definiert wurden, werden bis zu vier Clust-Air-Module (= vier Lüftungszonen) an einen MZ-Home angeschlossen und verbunden. Achten Sie beim Anschluss der Clust-Air-Module auf die LED am Modul, diese geben eine visuelle Rückmeldung bei der Inbetriebnahme: Sind sie korrekt angeschlossen, leuchten sie auf. Die einzelnen Lüftungsgeräte einer Zone werden je an das entsprechende Modul angeschlossen, genau wie die unterschiedlichen Sensoren. Der Anschluss der Lüftungssysteme erfolgt dabei in der Regel reihenförmig, kann aber auch sternförmig oder als Mix beider Varianten erfolgen.       Nachdem der MZ-Home in Betrieb genommen wurde, erfolgt eine automatische Kopplung aller Clust-Air-Module. Hierbei werden die einzelnen Lüftungszonen nacheinander gefunden und automatisiert definiert. Spätestens hier erhalten Sie Feedback, wenn bei der Verkabelung Fehler gemacht wurden, denn dann können nicht alle Lüftungszonen beim MZ-Home integriert werden. Hinweis: Dank der erhöhten Kurzschlusssicherheit des MZ-Home wird die Bedieneinheit bei falschem Anschluss nicht beschädigt, sondern lässt sich nur nicht starten. Wenn Ihr Regler daher nach dem Einschalten nicht startet, kann dies höchstwahrscheinlich an einem falschen Anschluss der Bedieneinheit liegen. Sind die Clust-Air-Module hingegen alle richtig angeschlossen (grüne LED blinkt jeweils auf dem Modul), werden jedoch trotzdem nicht vom MZ-Home gefunden, kann es an einer falschen DIP-Einstellung liegen. Achtung: Der DIP-Schalter befindet sich auf jedem einzelnen Clust-Air-Modul ganz oben. Durch die Einstellung der einzelnen Schalter teilen Sie dem Modul mit, welche Lüftungszone es jeweils definiert. Achten Sie auf die vorgeschriebenen Schalterstellungen in der Montageanleitung des Herstellers. Vorgehensweise zum Anschluss der Clust-Air Module (= Lüftungszonen) 1)Anschluss der Module am MZ-Home (grüne LED) 2)Definition der Lüftungszone mittels DIP-Schalter am Modul3)Automatische Koppelung der Zonen beim Einschalten des MZ-Home Luftbude-Tipp: Der MZ-Home verfügt über 6 unterschiedliche Sprachpakete. Für eine ausführliche Einbauhilfe lesen Sie bitte die Montageanleitung des Herstellers Inventer. Wenn Sie sich darüber hinaus für den Einbau dezentraler Lüftungssysteme interessieren, können Sie auch unsere Montagehilfe nutzen. Zubehörteile des MZ-Home Bei der Bestellung des MZ-Home wird Ihnen ein Clust-Air-Modul mitgeliefert. Möchten Sie mehrere Lüftungszonen bei sich zuhause einrichten, so bestellen Sie pro weitere Lüftungszone ein zusätzliches Clustair-Modul im Bereich unseres Lüftungszubehörs. Auch die zusätzlichen Sensoren sowie Verkabelungen und Einbaudosen können hierüber bestellt werden. Folgende Zubehörteile stehen Ihnen für den MZ-Home zur Verfügung:  Clust-Air-Modul CAM17 CO2-Sensor CS1 Dose Hohlwand 61 x 68 Dose Unterputz 60 x 66 Buskabel J-Y(St)Y2 x 2 x 0,8 Lg Rundkabel (33 m, 3-adrig) Technische Werte des MZ-Home Reglers Nachfolgend sehen Sie die wichtigsten technischen Informationen zu Ihrer Lüftungssteuerung MZ-Home im Überblick: 

361,98 € 402,20 € (10% gespart)
%
Abdichtballon
  Abdichtballon von Inventer  

3,53 € 3,93 € (10.18% gespart)
%
Inventer iV Twin+ Komplettset - Twin Plus
Variante: Komplettset | Wandeinbauhülse: mit Rohr (495mm) | Wetterschutzhaube: weiß-RAL9016

Varianten ab 109,24 €
774,00 € 897,26 € (13.74% gespart)
%
Wetterschutzhaube Flex Smart+
Variante: grau-RAL9006
  Flex Wetterschutzhaube für Smart+ von Inventer Wetterschutzhaube Flex für Smart+ inklusive inkl. Grundplatte & Beipackbeutel.  

91,85 € 109,48 € (16.1% gespart)
%
Flair Zero Innenblende weiß V-233x233 inkl. SDE - Inventer
  Innenblende Flair Zero von Inventer Innenblende Flair Zero in den Maßen V-233x233 in weiß inkl. Schalldämmeinheit. Diese Innenblende ist identisch mit der inVENTer Flair, wobei diese über einen passenden Einsatz speziell für den iV-14 Zero verfügt und bündig mit dem Rohr abschließt.  

99,60 € 110,67 € (10% gespart)
%
Inventer Flair - Innenabdeckung für dezentrale Lüftung
Variante: inkl. SDE
Mit der Flair erhalten Sie eine elegante Innenabdeckung für Ihre dezentrale Wohnraumlüftung. Bei der Entwicklung stand die nutzerfreundliche Anwendung im Vordergrund, daher wurde große Aufmerksamkeit auf eine werkzeuglose Bedienung, Wartung und Reinigung gelegt. Auch der einströmende Luftstrom kann vom Bewohner flexibel gelenkt werden. Innenblende Flair im Überblick: Optisch elegantes Design 233mm x 233mm Luftstromlenkung durch flexible Abdeckung Kombinierbar mit Schalldämmeinsatz Werkzeuglose Bedienung und Wartung Verschiedene Filterarten einsetzbar Werkzeuglose Handhabung der Inventer Flair Nachdem die Inventer Flair montiert wurde, können die Bewohner die komplette Bedienung werkzeuglos ausführen. Dies trifft im Wesentlichen auf folgende Bereiche zu: Bedienung der Innenblende Filterwechsel Wartung des Lüfters Reinigung der Komponenten Die Abdeckung kann in jede Richtung händisch gekippt werden, um die einströmende Luft lenken zu können. Außerdem können Sie auch die komplette Abdeckung ohne Werkzeug abziehen, um an das Innere der dezentralen Lüftungsanlage zu gelangen. Vor dem Inneren des Lüfters befindet sich der Filtereinsatz, den Sie problemlos abziehen und austauschen können. Die Grundplatte ist an den Außenrändern mit der Wand verbunden, sodass Sie Zugriff auf sämtliche Lüftungskomponenten haben, ohne die Grundplatte abmontieren zu müssen. So können Sie Ihr Lüftungsgerät selbstständig warten oder die einzelnen Komponenten aus dem Lüftungskanal entnehmen. Lösen Sie die Stromversorgung vom Ventilator und ziehen Sie diesen zusammen mit der Keramik aus dem Lüftungsrohr heraus, um ihn warten und reinigen zu können. Anschließend bringen Sie alles wieder in die Ausgangslage zurück, indem Sie die einzelnen Schritte in umgekehrter Abfolge durchführen. Beeinflussen Sie das physikalische Prinzip der Luftverteilung Die Inventer Flair Abdeckung können Sie flexibel in alle Richtungen kippen, um den Luftstrom individuell zu lenken. Dabei können Sie Einfluss auf das physikalische Prinzip der Luftverteilung nehmen. Bezogen auf die Luftdichte senkt sich kältere Luft grundsätzlich nach unten, wärmere Luft steigt hingegen auf. Dies macht sich die dezentrale Wohnraumlüftung zunutze. Die einströmende Frischluft ist in der Regel kühler als die innenliegende Raumluft. Daher senkt sich die Frischluft beim Eintritt in die Wohnung nach unten ab, während die verbrauchte Raumluft nach oben verdrängt und durch den Lüftungskanal abgeführt werden kann. Die tendenziell weiter unten befindliche Frischluft erwärmt sich im Kontakt mit der übrigen Raumluft und steigt zunehmend wieder Richtung Decke. Hier wird sie durch neue Frischluft ausgetauscht. Dieser Kreislauf wiederholt sich fortlaufend, sodass durch das physikalische Prinzip der Luftverteilung die Raumluft kontinuierlich ausgetauscht werden kann. Mit den unterschiedlichen Kippstellungen der Inventer-Flair-Abdeckung können Sie hierauf Einfluss nehmen und diesen positiv beeinflussen. Lüftungszubehör für die Innenblende Inventer Flair Für die Inventer Flair gibt es 3 Arten von Zubehörteilen: Schalldämmeinsatz Ersatzteile (Grundplatte und Abdeckung) Filtereinsätze Der Schalldämmeinsatz (SDE) kann an die Innenseite der Innenabdeckung angebracht werden und ist die einfachste Form des Schallschutzes für dezentrale Lüftungsanlagen. Diese beeinflusst die Schallentwicklung sowohl vom Eigenschall (Geräuschemission), als auch vom Durchgangsschall (Normschallpegeldifferenz). Die Inventer Flair gibt es in zwei Varianten: mit und ohne Einsatz. Sollten Sie daher in einer eher geräuschintensiven Umgebung wohnen, empfehlen wir den Schalldämmeinsatz als ersten Schritt zur Verbesserung des Schallschutzes. Luftbude-Tipp: Sollte Ihre Innenblende an der Außenabdeckung oder der Grundplatte beschädigt worden sein, können Sie diese Ersatzteile einfach bei uns nachbestellen. Sie haben bei der Flair die Möglichkeit, unterschiedliche Filter an der Grundplatte anzubringen und auszutauschen. Zur Verfügung stehen Ihnen: Staubfilter G3 & G4: Zur Filterung von groben Schmutzpartikeln, Flugasche und Kohlenstaub. Pollenfilter: Zur Filterung von Sporen, Blütenstaub und Pollen in der Frühlingszeit. Aktivkohlefilter: Filtert Gerüche aus der Luft, besonders geeignet für Großstädte und ländliche Gegenden mit starker Geruchsentwicklung wie Viehhaltung. Hinweis: Tauschen Sie die Filtereinsätze regelmäßig alle 6 Monate aus, damit die einströmende Luft ausreichend gereinigt werden kann. Luftbude-Tipp: Bestellen Sie Ihr dezentrales Lüftungssystem über unseren Shop und erhalten Sie jeweils einen Staubfilter kostenfrei dazu. Montage Ihrer Innenblende Inventer Flair Die Innenblende Inventer Flair hat die Maße 233 mm x 233 mm und besitzt eine Tiefe von 61 mm (geschlossen 41 mm). Zur Montage folgen Sie bitte folgenden Arbeitsschritten: Halten Sie die Grundplatte so an die Innenwand, dass diese gerade und gleichmäßig um den Lüftungskanal platziert ist. Zeichnen Sie an den vier dafür vorgesehenen Stellen mit Bleistift die Stellen an die Wand, wo später die Befestigung durch die Schrauben erfolgen soll. Nach der Bohrung der vier Löcher können entsprechende Dübel eingefügt und die Grundplatte verschraubt werden. Stecken Sie im Anschluss den Filter auf die Grundplatte und platzieren Sie die Abdeckung darauf. Eine detaillierte Abfolge aller Arbeitsschritte zum Einbau Ihrer dezentralen Lüftungsanlage finden Sie in unserer Montageanleitung.

Varianten ab 72,83 €
91,04 € 101,15 € (10% gespart)
%
Tipp
3in1-Badlüftung Twin+ mit Wärmerückgewinnung
Simplex inkl. WEH oder nur Wandeinbauhülse: kein Simplex / nur WEH R-D200x495 | Wetterschutzhaube: weiß-RAL9016
  3 in 1-Badlüftung Twin+ von Inventer Wer nach dem Baden oder Duschen nicht lüftet riskiert Schimmelbildung mit fatalen Folgen. Doch bei der klassischen Lüftung über ein geöffnetes Fenster verlieren Sie wertvolle Wärme im Winter in den Räumlichkeiten. Diese Räume müssen dann mühevoll durch Ihre Heizung wieder auf Temperatur gebracht werden, was zusätzliche Heizkosten bedeutet. Mit dieser Komplettlösung leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und haben immer ein angenehmes Wohlfühlerlebnis in Ihrem Badezimmer. Zögern Sie nicht und nutzen Sie die Ersparnis im Setpreis gegenüber den Einzelkauf. Im Set enthalten sind folgende Komponenten: Einschub WSP Twin+ Wandeinbauhülse R-D200x495mm WSH Flex Twin+ IB Flair Twin+ Regler s4 inkl. UP-NT und UP-Dose Hygrostat HYG18 optional können Sie folgendes auswählen: Simplex in den Stärken 175 / 365 / 425 mm inkl. Wandeinbauhülse R-D200x495mm Farbe der Wetterschutzhaube gem. Auswahlmenü (Sonderfarbe bitte im Kommentarfeld bei Bestellabschluss hinterlegen) Mehr Informationen zu den einzelnen Geräten erhalten Sie hier: inVENTer iV-Twin+ (1001-0203) inVENTer Regler sMove s4 (1001-2006) inVENTer Hygrostat HYG18 (1002-0044)  

897,00 € 1.073,38 € (16.43% gespart)
%
iV14 Zero Aufrüstungs-Set Upgrade - Inventer
  iV14 Zero Aufrüstungs-Set von Inventer Upgraden Sie Ihren iV14R zum Schalldämmlüfter iV14-Zero. Bestellen Sie das Aufrüst-Set und tauschen Sie den Einschub einfach aus. Anschließen und die Schalldämmvorteile des Xenion-Ventilators sofort genießen. Lieferumfang: Ringeinsatz WSH-Nova / WSH-Flex Zero Schallmatte Einschub inkl. Keramik und Ventilator Nicht enthalten ist die Innenblende Flair-Zero.  

378,62 € 451,01 € (16.05% gespart)
%
Einschub Wärmespeicher Inventer
Variante: iV25
 Wärmespeicher (Einschub) von Inventer Dieser Einschub ist für alle Lüftungsgeräte der iV-Smart+ Familie geeignet. Mit 160mm Durchmesser passt er als Einschub in die Varianten Top, Sylt, Ohio, Smart+ oder Corner.Je nach Variante besteht das Set aus einem Keramik-Wärmespeicher, einem Xenion-Reversierventilator sowie einem inVENTron Doppelluft-Leitwerk.  

Varianten ab 348,00 €
567,11 € 630,12 € (10% gespart)