Bis 01. Juni: Luftbude garantiert Stabilität bei Preis & Lieferung mehr

foerderung-lueftungsanlage

Förderungen von Lüftungsanlagen
Informationen zu zentralen und dezentralen Lüftungen

Eine Lüftungsanlage kann zu einer verbesserten Energieeffizienz Ihres Gebäudes beitragen. Eine zentrale oder dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgt dabei für einen stetigen Luftaustausch in Ihrem Gebäude und führt gespeicherte Wärme in den Innenraum zurück. So schützt sie vor Feuchteschäden, spart Heizenergie und fördert die Wohngesundheit. Daher werden Lüftungsanlagen staatlich und regional gefördert. Die Förderprogramme unterstützen Sie finanziell bei der Anschaffung, Planung und dem Einbau Ihrer Lüftungsanlage.


In diesem Artikel erfahren Sie, welche Förderungen Ihnen für Lüftungsanlagen zur Verfügung stehen.

Themenübersicht

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)
Zusammenschluss von KfW-Förderung und BAFA-Förderung für Lüftungsanlagen 


Die Bundesförderung für effiziente Gebäude ist ein überarbeitetes Förderprogramm, das seit Januar 2021 gilt und die bisherigen Angebote zur Förderung der Energieeffizienz und erneuerbaren Energien im Gebäudebereich des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zusammenfasst. Es beinhaltet auch die Förderung von Lüftungsanlagen, die Sie in Form eines Zuschusses oder eines Kredites erhalten können. Mit der Zusammenfassung soll in Zukunft die staatliche Förderung für energieeffiziente Gebäude zentral verwaltet werden können, sodass ein Antrag für alle Fördermöglichkeiten ausreicht. Bis 2023 müssen die einzelnen Förderprogramme noch separat bei der BAFA oder der KfW beantragt werden.

Die Bundesförderungen können Sie für verschiedene Maßnahmen beantragen. Dabei unterteilt sich die BEG in drei Bereiche:

  • Förderung für Wohngebäude (BG WG)

  • Förderung für Nichtwohngebäude (BG NWG)

  • Förderung für Einzelmaßnahmen (BG EM)

Die Förderung für eine Lüftungsanlage können Sie sowohl als Einzelmaßnahme (BEG EM) oder im Rahmen einer umfassenden Gebäudesanierung oder eines Neubaus (BEG WG) beantragen. Dabei stehen Ihnen diese Fördermöglichkeiten zur Auswahl:

Förderart
Maßnahme
Antrag bei:
ZuschussLüftungsanlage als Einzelmaßnahme
Komplettsanierung/Neubau
BAFA
KfW
KreditLüftungsanlage als Einzelmaßnahme
Komplettsanierung/Neubau
KfW

Somit deckt die BEG viele Anwendungsfälle ab und unterstützt Sie finanziell beim Einbau einer Lüftungsanlage Ihrer Wahl. 

Die einzelnen Fördermöglichkeiten stellen wir Ihnen in den folgenden Abschnitten vor.

Im Rahmen der BEG umfasst die BAFA-Förderung vorwiegend Zuschüsse für Einzelmaßnahmen zur Sanierung von Wohngebäuden (BEG EM). Das bedeutet, dass sich diese Förderung besonders empfiehlt, wenn Sie eine Lüftungsanlage in ein bestehendes Gebäude integrieren möchten.

Welche Maßnahmen umfasst die BAFA-Förderung für Lüftungsanlagen?

Die förderfähigen Maßnahmen der BAFA-Förderung umfassen den Einbau, Austausch und die Optimierung von Lüftungsanlagen in einem Bestandsgebäude. Dabei werden sowohl zentrale als auch dezentrale Lüftungsanlagen mit einer Wärmerückgewinnung ab 80 % gefördert. Zudem sollte die Lüftungsanlage mindestens zum Feuchteschutz des Gebäudes beitragen und gemäß der aktuellen Ökodesign-Richtlinie umweltgerecht gestaltet sein.

Welche Voraussetzungen hat die BAFA-Förderung?

Eine Voraussetzung für eine BAFA-Förderung ist, dass Sie einen Energie-Effizienz-Experten in die Sanierungsarbeiten einbinden. Dieser kann eine Fachunternehmererklärung erstellen und damit bestätigen, dass Ihre Lüftungsanlage die geforderten Anforderungen erfüllt. Zudem können die Experten ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 für Sie erstellen, welches die Grundlage für die Antragstellung bildet.

Unter Energie-Effizienz-Experten finden Sie eine Expertenliste, aus der Sie sich einen passenden Ansprechpartner aussuchen können.

Wie hoch sind die BAFA-Zuschüsse für Lüftungsanlagen?

Die BAFA fördert 20 % der veranschlagten Kosten für Ihre Sanierung, die den Einbau einer Lüftungsanlage einschließt. Die Mindestfördersumme beträgt dabei 2.000 €. Die Höchstgrenze des Zuschusses liegt bei 60.000 €. Zusätzlich können Sie einen Bonus von 5 % erhalten, wenn die Lüftungsanlage eine Maßnahme in einem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) ist. Mit diesem Plan lassen sich die notwendigen Sanierungsmaßnahmen für ein Gebäude über einen langfristigen Zeitraum hinweg darstellen. Einen individuellen Sanierungsfahrplan können Sie von einem Energie- Effizienz-Experten erstellen lassen. Zusätzlich bezuschusst die BAFA die Fachplanung und Baubegleitung Ihrer Lüftungsanlage zu 50 %.

Wie beantrage ich eine BAFA-Förderung für eine Lüftungsanlage?

Wenn Sie eine BAFA-Förderung beantragen möchten, benötigen Sie zunächst einen Kostenvoranschlag für alle anfallenden Gesamtkosten. An diesem Betrag orientiert sich dann die Höhe der Fördermittel. Beachten Sie dabei am besten, dass die Beauftragung der Bauarbeiten immer erst nach der Antragstellung erfolgen sollte. 

Die Beantragung einer BAFA-Förderung läuft wie folgt ab:

1. Ihr beauftragter Energie-Experte erstellt eine technische Projektbeschreibung (TPB), in der alle Maßnahmen beschrieben sind, und reicht diese über ein Online-Formular bei der BAFA ein.

2. Die BAFA sendet eine Projekt-Ident-Nummer (TPB ID) an den Energie-Experten zurück.

3. Sie können online die BAFA-Förderung unter Angabe der TPB ID beantragen und erhalten eine Eingangsbestätigung.

4. Die BAFA prüft Ihren Antrag und sendet Ihnen bei positiver Prüfung einen Zulassungsbescheid per Post zu.

5. Von nun an haben Sie 9 Monate Zeit, um die Lüftungsanlage in Betrieb zu nehmen. Spätestens 10 Monate nach der Bewilligung sollten Sie die Bestätigungsunterlagen an die BAFA senden.

6. Die BAFA prüft die Unterlagen und Sie erhalten den Zuschuss.

foerderung-lueftungsanlage-bild

Seit Juli 2021 bietet die KfW im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude sowohl Zuschüsse als auch Kredite für Neubau, Sanierungen (BEG WGB) und einzelne Maßnahmen, die zur Energieeffizienz beitragen (BEG EM), in einer neuen Ausführung an. 

Welche Maßnahmen umfasst die KfW-Förderung?

Die KfW-Förderung ist besonders für umfangreiche energetische Maßnahmen in einem Gebäude geeignet, zu denen auch eine Lüftungsanlage gehören kann. Ein KfW-Förderprogramm kann sich daher vor allem für Sie lohnen, wenn Sie ein neues energieeffizientes Gebäude inklusive einer Lüftungsanlage errichten oder eine energetische Sanierung zum Effizienzhaus vornehmen, bei der Sie unter anderem eine Wohnraumlüftung nachrüsten. Aber auch der einzelne Einbau, Austausch oder die Optimierung einer zentralen oder dezentralen Lüftungsanlage ab 80 % Wärmerückgewinnung kann gefördert werden. Die Anlagen müssen den BEG-Mindestanforderungen zum Feuchteschutz und den Ökodesign-Richtlinien entsprechen.

Welche Voraussetzungen hat eine KfW-Förderung?

Die Förderprogramme der KfW richten sich nach den Effizienzhaus-Standards. 

Die Standards dienen als Referenz für den Energieverbrauch eines Hauses und werden wie folgt eingeordnet:

  • Neubau: 55 bis 40 Plus
  • Sanierung: 100, 85, 70, 55, 40

Je kleiner die Kennzahl, desto geringer ist der Energieverbrauch und desto höher können die Fördermittel ausfallen. Wenn Sie einen Neubau oder eine Sanierung anstreben, sollten Sie eine Energieeffizienz entsprechend den KfW-Richtlinien planen. Dazu sollten Sie einen Energie-Effizienz- Experten einbinden, denn die Zusammenarbeit ist auch hier eine Voraussetzung für die Auszahlung der Fördermittel. Die Experten können ebenfalls ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 erstellen und bestätigen, dass die Lüftungsanlage die nötigen Mindestanforderungen erfüllt und die energetischen Maßnahmen zur Erreichung des Effizienz-Standards genügen. So erlangen Sie alle erforderlichen Nachweise für die Antragstellung und sind fachlich abgesichert.

Welche KfW-Förderprogramme für Lüftungsanlagen gibt es für Neubau und Sanierung?

Wenn Sie Fördermittel für einen Neubau oder den Kauf eines Effizienzhauses oder die Komplettsanierung eines Gebäudes zu einem Effizienzhaus in Anspruch nehmen möchten, können Sie aus zwei Optionen wählen:

  • Wohngebäude-Kredit 261: Abhängig vom Effizienzhaus-Standard des Gebäudes können Sie einen Kredit von bis 150.000 € je Wohneinheit erhalten. Bis zu 50 % der Summe können Ihnen dabei als Tilgungszuschuss gutgeschrieben werden.

  • Wohngebäude-Zuschuss 461: Der Zuschuss umfasst bis zu 75.000 € für Sanierungen je Wohneinheit und bis zu 37.500 € für Neubauten je Wohneinheit.

Welche KfW-Förderprogramme für Lüftungsanlagen gibt es? Welche Förderungen lohnen sich?

Wenn Sie keine Komplettsanierung Ihres Gebäudes vornehmen, sondern nur eine Lüftungsanlage einbauen möchten, eignet sich besonders der KfW Wohngebäude-Kredit 262. Dieser kann abhängig vom erreichten Energieeffizienz-Standard nach dem Einbau bis zu 60.000 € je Wohneinheit umfassen. Davon erhalten Sie 20 % als Tilgungszuschuss und einen zusätzlichen Zuschuss von 5 %, wenn die Maßnahme zu einem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) gehört.

Wie beantrage ich eine KfW-Förderung für Lüftungsanlagen?

Ähnlich wie bei der BAFA-Förderung benötigen Sie für die Beantragung einer KfW-Förderung einen Kostenvoranschlag für die geplanten Baumaßnahmen. Die Bauarbeiten sollten jedoch zum Zeitpunkt der Beantragung noch nicht beginnen. Einen Antrag für einen KfW-Zuschuss können Sie selbst online stellen. Im Zulassungsportal können Sie den Antrag ausfüllen, Nachweise hochladen und die Auszahlung beantragen. 


Möchten Sie eine KfW-Förderung in Form eines Kredits beantragen, können Sie sich an Ihre Bank wenden und wie folgt vorgehen:


1. Sie erarbeiten den Förderantrag gemeinsam mit Ihrer Bank.

2. Die Bank reicht den Antrag ein.

3. Die KfW prüft Ihren Antrag und gibt eine Förderzusage an Ihre Bank.

4. Ihnen wird der Kredit gutgeschrieben und Sie können mit den Bauarbeiten beginnen.

foerderung-lueftungsanlage-schema

Bundesförderung für effiziente Gebäude: Förderprogramme im Überblick

Förde-
rung
Förder-
programm
Art der För-
derung

Geförderte Maßnahmen
BAFABEG Einzelmaß-
nahme
  Zu-
schuss
Lüftungs-
anlage
BEG Einzelmaß-
nahme
Wohngebäude-Zuschuss 461
 Zu-
schuss
Sanierung
/
Neubau
KfWBEG Wohngebäude
Wohngebäude-Kredit 261
Kredit  Sanierung
/
Neubau
BEG Wohngebäude
Wohngebäude-Kredit 262
KreditLüftungs-
anlage
foerderung-lueftungsanlage-familie

Regionale Förderungen für Lüftungsanlagen 

Zusätzlich zu den bundesweiten Förderungen für Lüftungsanlagen bieten auch die Bundesländer individuelle Fördermöglichkeiten an. Dazu können Sie sich zum Beispiel bei Ihrer Stadt oder Gemeinde informieren. Außerdem bietet der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie online eine Liste über spezifischen Förderungen für Lüftungsanlagen in den Bundesländern. Die Programme fördern den Einbau einer Lüftungsanlage entweder direkt oder indirekt über die Förderung eines Maßnahmenpakets für eine Komplettsanierung oder einen energieeffizienten Neubau. Beachten Sie dabei, dass sich Förderprogramme im Laufe der Zeit ändern oder ablaufen können.

Aktuell können Sie in den jeweiligen Bundesländern die folgenden Förderprogramme nutzen:

Baden-Württemberg

Eigentumsfinanzierung BW – Z 15 Zusatzfinanzierung – Energieeffizienz
Indirekte Förderung + Kredit

mehr Information

Die Förderung besteht aus einer Basisförderung für den Erwerb einer Immobilie und einer Zusatzfinanzierung für die Sanierung.

Bayern

Förderung ist 2020 ausgelaufen

Berlin

IBB – Energetische Gebäudesanierung
Direkte Förderung + Kredit

mehr Information

Das Programm fördert unter anderem die Sanierung zum Effizienzhaus und den Einbau einer Lüftungsanlage als Einzelmaßnahme.

ENEO-Zuschuss Energieberatung
Indirekte Förderung + Zuschuss

mehr Information

Der Zuschuss finanziert die nötige Gutachtenerstellung bei Sanierungen durch Energie-Experten.

IBB Wohnraum Modernisieren / Maßnahmen an Gemeinschaftseigentum
Direkte Förderung + Kredit

mehr Information

Der Kredit fördert die Verbesserung der Energieeffizienz.

IBB Förderergänzungsdarlehen
Kredit

mehr Information 

Das Programm kann als Ergänzung der anderen IBB Förderprogramme genutzt werden.

BENE Klima
Direkte Förderung

mehr Information 

Die Fördermittel werden für Unternehmen bereitgestellt, die Projekte zur Energieeffizienz umsetzen.

IBB Wohnungsneubaufonds
Direkte Förderung + Kredit

mehr Information

Die Förderung unterstützt unter anderem private Investoren beim Wohnungsbau.

Brandenburg

Wohneigentum Modernisierung/ Instandsetzung mit energetischer Sanierung
Indirekte Förderung + Zuschuss + Kredit

mehr Information

Die Fördermittel unterstützen die Modernisierung und
Instandsetzung sowie den Kauf und die Wohnflächenerweiterung von selbst genutztem Wohneigentum.

Brandenburg-Kredit Energieeffizienter Wohnungsbau
Indirekte Förderung + Zuschuss + Kredit

mehr Information

Das Programm fördert energieeffiziente Sanierungen/Neubau- Vorhaben von Mietwohnraum.

Hamburg

Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
Direkte Förderung + Zuschuss

mehr Information 

mehr Information

Mithilfe der Zuschüsse kann der Einbau von Lüftungsanlagen bei der Sanierung von Mietwohnungen finanziert werden.

Hessen

Förderung für die energetische Modernisierung von Immobilien
Indirekte Förderung + Zuschuss

mehr Information

Das Programm gibt einen Zuschuss zu den KfW-Fördermitteln zur Sanierung von Gebäuden und Wohnungen.

Stadt Frankfurt: Modernisierungsprogramm/Frankfurter Programm zur energetischen Modernisierung des Wohnbestandes
Direkte Förderung + Zuschuss + Kredit

mehr Information 

Das Programm bietet eine Grundförderung für alle Maßnahmen zur Wohnungsmodernisierung.

Mecklenburg-Vorpommern

Modernisierung und Instandsetzung von Miet- und Genossenschaftswohnungen und selbst genutztem Wohneigentum
Indirekte Förderung + Kredit

mehr Information 

Die Fördermittel dienen der Modernisierung und Instandsetzung von (eigengenutztem) Wohnraum.

Niedersachsen

Energetische Modernisierung – Nbank
Direkte Förderung + Kredit

mehr Information 

mehr Information

mehr Information

Das Förderprogramm
unterstützt dieModernisierung von Das Förderprogramm unterstützt die Modernisierung von Mietwohnraum.
Mietwohnraum.

Nordrhein-Westfalen

Förderung von klimagerechten und barrierefreien Gebäudesanierungen – zinsverbilligte Darlehen für alle Eigenheimbesitzer
Modernisierung von selbstgenutztem Wohnraum:
Indirekte Förderung + Kredit

mehr Information

Das Programm unterstützt Modernisierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz.

progres.nrw – Markteinführung: Wohnungslüftung mit WRG
Direkte Förderung + Zuschuss

mehr Information

Förderfähige Maßnahmen sind der Einbau von zentralen und dezentralen Lüftungsanlagen mit festgelegten Wirkungsgraden.

Bielefeld Stadtwerke GmbH
Direkte Förderung + Zuschuss

mehr Information

Das Programm fördert die Installation von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung.

Stadt Köln
Direkte Förderung + Zuschuss

mehr Information

Die Stadt Köln fördert die Gerätekosten von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung.

Stadt Düsseldorf
Direkte Förderung + Zuschuss

mehr Information

Die Förderung bezuschusst die Investitionskosten für Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung.

Münster Altbausanierung
Direkte Förderung + Zuschuss

mehr Information

Die Förderung dient dem Einbau von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung.

Rheinland-Pfalz

Förderung ist 2020 ausgelaufen

Saarland

Saarländische Wohnraumförderung
Modernisierung von selbstgenutztem Wohnraum:
Direkte Förderung + Kredit

mehr Information

Saarländische Wohnraumförderung
Modernisierung von Mietwohnraum:
Direkte Förderung + Zuschuss

mehr Information

Die Förderprogramme unterstützen Modernisierungen von (Eigentums-)Wohnungen in selbstgenutzten Ein- und Zweifamilienhäusern.

Saarländische Wohnraumförderung
Erwerb von Bestandsobjekten mit Modernisierung
:
Direkte Förderung + Zuschuss

mehr Information

mehr Information

Sachsen

SAB - Förderergänzungsdarlehen
Indirekte Förderung + Kredit

mehr Information

Die Fördermittel ergänzen die Finanzierung von geförderten Wohnungsbaumaßnahmen.

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt MODERN
Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Wohngebäuden
Direkte Förderung + Zuschuss

Der Kredit fördert Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz.

Schleswig- Holstein

Förderung ist 2020 ausgelaufen

Thüringen

Förderung ist 2020 ausgelaufen

foerderung-lueftungsanlage-sparen

Steuerliche Förderung einer Lüftungsanlage 

Seit Januar 2020 haben Sie die Möglichkeit, die Kosten für eine energetische Sanierung von der Steuer abzusetzen. Dies erfolgt über Ihre jährliche Einkommensteuererklärung, nachdem Sie alle Sanierungsarbeiten abgeschlossen haben. Wenn Sie im Rahmen einer Sanierung eine Lüftungsanlage eingebaut oder erneuert haben, können Sie somit einen geringen Anteil der Kosten steuerlich geltend machen. So können Sie in einem Zeitraum von drei Jahren 20 % der Investitionskosten abrechnen. Die maximal erstattbare Summe beträgt 40.000 €. In den ersten zwei Jahren können Sie dabei 7 % und im dritten Jahr 6 % absetzen.

Für die Steuerermäßigung gelten folgende Bedingungen:

  • Die renovierte Immobilie ist ein selbstgenutztes Wohneigentum innerhalb der EU.

  • Das Gebäude muss bei den energetischen Sanierungsmaßnahmen älter als zehn Jahre sein.

  • Die Modernisierungsmaßnahmen müssen von einem Fachunternehmen durchgeführt werden, das die korrekte Umsetzung der Maßnahmen bescheinigt und eine entsprechende Rechnung ausstellt.

  • Die Sanierungsmaßnahmen wurden nicht mithilfe einer KfW- oder BAFA-Förderung finanziert

Mit der steuerlichen Förderung können Sie so auch nach dem Einbau einer Lüftungsanlage von finanziellen Erleichterungen profitieren.

Fazit zur Förderung für eine Wohnraumlüftung 

Förderprogramme für Lüftungsanlagen werden sowohl vom Bund als auch von den Ländern angeboten. Seit 2021 können Sie im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude zwischen vier staatlichen Förderprogrammen wählen, die BAFA und KfW verwalten. Dabei können Sie entweder direkt einen Zuschuss oder Kredit für eine zentrale oder dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erhalten oder aus Fördermitteln für eine energieeffiziente Sanierung bzw. dem Neubau eines Effizienzhauses auswählen.


Die Grundlage für eine Fördermittelbeantragung ist immer eine energetische Bewertung des Gebäudes und die Einbindung eines Energie-Experten. 
Weitere Informationen sowie eine fachgerechte und neutrale Beratung für Ihre Lüftungsanlage können Sie bei Luftbude kostenlos in Anspruch nehmen.

Jetzt Lüftungslösung anfragen