Bis 01. Juni: Luftbude garantiert Stabilität bei Preis & Lieferung mehr

dezentrale-lueftungsanlage-kosten-titel

Kosten einer dezentralen Lüftungsanlage im Überblick

Ein dezentrales Lüftungssystem besteht aus einzelnen Lüftungsanlagen, die Ihr Zuhause optimal mit Frischluft versorgen und Schadstoffe aus der Luft entfernen. Die kompakten und flexibel positionierbaren Anlagen sind leicht zu montieren und zu reinigen. Nach der Anschaffung bleiben die Einbau-, Wartungs- und Betriebskosten einer dezentralen Lüftung daher im Vergleich zu einer zentralen Lüftungsanlage gering. Damit bietet das dezentrale Lüftungssystem viele funktionelle sowie preisliche Vorteile. Wir informieren Sie über alle Kosten einer dezentralen Lüftungsanlage, die von der Planung bis zur Wartung anfallen.

Themenübersicht

Wie hoch sind die Planungskosten für eine dezentrale Lüftung?

Der erste Schritt zu einer dezentralen Lüftungsanlage sollte immer eine sorgfältige Planung sein. Diese können Sie zum Beispiel von einem Architekten oder Planungsbüro durchführen lassen. Die rechtsverbindliche Planung wird nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure abgerechnet und kann abhängig vom Planungsumfang zwischen 300 und 500 € kosten. Die Lüftungsplanung für eine Wohnung ist in der Regel mit einem geringeren Aufwand verbunden, weshalb die Kosten etwas geringer ausfallen können als bei der Planung für ein Haus.

Eine Lüftungsplanung ist bei anderen Ansprechpartnern häufig auch kostenlos. Beispielsweise bieten manche Hersteller von Lüftungsanlagen auch kostenfrei fachkundige Hinweise zur Positionierung oder der Geräteanzahl an. Dabei sollten Sie allerdings beachten, dass die Hersteller in Ihrem Planungsvorschlag nur eigene Produkte empfehlen. Ähnlich verhält es sich häufig mit Handwerksfirmen, Vertretern oder Großhändlern, die ebenfalls meist mit einem Hersteller eng zusammenarbeiten. Achten Sie daher auf neutrale Händler mit einem breiten Portfolio, damit Sie für Ihr Gebäude passende Lüftungsmodelle empfohlen bekommen.

Für eine umfassende Planung und breitgefächerte Empfehlungen bietet sich eine Planung durch einen Lüftungsfachberater wie Luftbude an. 
Diese ist kostenfrei, jedoch können dabei Ihre individuellen Anforderungen besser berücksichtigt und somit eine optimale Lüftungslösung gefunden werden.

Gerätekosten: Was sind die Kosten für eine dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung? 

Nach einer professionellen Planung und neutralen Fachberatung können Sie sich für ein Lüftungsgerät entscheiden.

Die Kosten für die dezentralen Lüftungsanlage setzten sich aus den folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Kosten für Lüftungsregler und -steuerungen

  • Kosten für Lüftungs- sowie Abluftgeräte

  • Kosten für Zubehör (z. B. Schallschutz, Filter)

dezentrale-lueftungsanlage-kosten-frau

Die Kosten für ein einzelnes Lüftungsgerät belaufen sich auf 450 bis 850 € je nach Hersteller. In den meisten aktuellen Anlagen ist bereits eine Wärmerückgewinnung integriert. Das bedeutet, dass sich auch die Kosten für eine dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung in dieser Preisspanne wiederfinden. Bei der Auswahl des Lüftungsgerätes sollten Sie immer die Qualität der Produkte berücksichtigen. Es kann sich lohnen, in hochwertige Geräte zu investieren, da diese häufig langlebiger sind und über einen langen Zeitraum hinweg mit Zubehör- und Ersatzteilen versorgt werden können. Zudem stehen bei Fragen oder Problemen meist qualifizierte Ansprechpartner seitens des Herstellers bereit. Ein Kennzeichen für hohe Qualität ist oft eine zusätzliche Herstellergarantie, die über die gesetzliche Mindestvorgabe von 2 Jahren hinaus geht. Bei günstigeren Produkten kann es vorkommen, dass die Lüftungsanlage eine kürzere Lebensdauer aufweist und früher ausgewechselt werden muss.

Je nach errechnetem Mindestluftwechsel in Ihrem Gebäude benötigen Sie eine gewisse Anzahl an Lüftungsgeräten. In einer Drei- bzw. Vierraumwohnung sollten Sie ca. vier bis sechs Lüfter einplanen. Somit können bei hochwertigen Geräten Kosten von 3.400 bis 5.100 € für Ihre Wohnraumlüftung entstehen. In einem herkömmlichen Einfamilienhaus benötigen Sie meist sechs bis acht Lüfter, wodurch die Kosten im hochwertigen Segment bei 5.100 bis 6.800 € liegen können.

dezentrale-lueftungsanlage-kosten-zubehör

Bei der Auswahl der Lüftungsanlage ist zu empfehlen, dass Sie das nötige Zubehör für Ihre Bedürfnisse und Wohnsituation bei der Anschaffung direkt miterwerben. Im besten Fall können Sie sich für eine dezentrale Lüftung entscheiden, in der das gewünschte Zubehör bereits integriert ist. So gibt es beispielsweise dezentrale Lüftungsanlagen, die bereits über eine integrierte Steuereinheit sowie Feuchtesensoren verfügen, die darüber hinaus nicht mehr erworben werden müssen. Vergleichen Sie daher nicht Äpfel mit Birnen, sondern achten Sie auf die Gesamtkosten eines Lüftungsvorschlags

Lüftungszubehör
Einzelpreis
Lüftungsregler
100-400€
Außenhaube50-150€
Verlängerungsrohr5-20€
Filter10-30€
Schallschutz10-25€
CO2-Sensor300-500€
Feuchtigkeitssensor60-250€

Beim Kauf einer dezentralen Lüftungsanlage können Sie zudem auf verschiedene Sets stoßen, da manche Hersteller Ihre Geräte als Vorbereitungs- und Fertigstellungsset verkaufen. Ein Vorbereitungsset enthält meist die Lüftungskomponenten, die bereits in der Rohbauphase benötigt werden. Dies kann beispielsweise das Lüftungsrohr und die Außenhaube beinhalten, währenddessen ein Fertigstellungsset die gesamte Lüfter-Einheit sowie die Innenblende bereit hält. Daher sollten Sie beide Sets zusammen erwerben. Der Gesamtpreis setzt sich dann aus den Einzelpreisen der Sets zusammen. Die Hersteller haben unterschiedliche Bauteile in den einzelnen Sets integriert, sodass Sie die Einzelbestandteile vorab unbedingt abfragen sollten. In den meisten Fällen gibt es auch ein Komplettset, welches alle benötigten Bauteile eines Lüftungsgeräts beinhaltet. 

dezentrale-lueftungsanlage-kosten-banner

Was kostet der Einbau einer dezentralen Lüftung? 

Nachdem Sie die passenden Lüftungsgeräte für Ihre Wohnsituation gefunden haben, folgt der Einbau. Durch die Flexibilität einer dezentralen Lüftungsanlage kann es leicht im Neubau oder bei einer Sanierung in einen Altbau integriert werden. Die Montage ist allerdings mit einem unterschiedlich hohen Aufwand und daher auch mit verschiedenen Kosten verbunden. Außerdem können die Stundensätze für Handwerker und Installateure je nach Standort und Qualifikation variieren. In der Regel liegen sie zwischen 40 und 60 €.

Dezentrale Lüftungsanlage nachrüsten: Kosten bei einer Sanierung


Wenn Sie eine dezentrale Lüftung im Rahmen einer Sanierung nachrüsten, erfolgt zunächst eine Kernlochbohrung im Mauerwerk. Handwerker verlangen für eine Bohrung zwischen 70 und 170 €. Anschließend kann das dezentrale Lüftungsgerät eingesetzt werden. Das erfordert eine exakte Vorgehensweise und der Aufwand dieser Arbeiten ist abhängig von der Wandstärke sowie der Beschaffenheit dieser Außenwand. Pro Lüfter berechnen Handwerker meistens eine Montagezeit von ca. zwei Stunden. Zusätzlich fallen Kosten für den Stromanschluss durch einen Elektriker an. Dies kann aufwendiger werden, wenn die Lüftungsgeräte untereinander mit Kabel verbunden werden müssen. Eine Funklüfter kann daher besonders im Sanierungsfall sinnvoll sein, da dann nur noch die Einzellüfter an eine 230 Volt Stromversorgung angeschlossen werden müssten. 

dezentrale-lueftungsanlage-kosten-energie
Um Kosten zu sparen, können Sie die dezentrale Lüftung auch selbst nachrüsten. Dafür können Sie sich einen Kernlochbohrer im Baumarkt mieten. Die anschließende Montage der dezentralen Lüftungsanlagen ist eher unkompliziert und wird durch begleitende Einbauhilfen gut unterstützt. Für die elektrische Anschlüssen sollten Sie aber allein schon aus Haftungsgründen immer einen Elektriker engagieren.

Kosten einer dezentralen Lüftung im Neubau

Wenn Sie die dezentrale Lüftungsanlage in einen Neubau einplanen, fallen die Kosten meist geringer aus als bei einer Sanierung. Bei den Maurerarbeiten in der Rohbauphase kann die Anlage berücksichtigt und bereits eine Wandeinbauhilfe eingesetzt werden. Die Wandeinbausysteme kosten ca. 35 € pro Lüftungsgerät. Die Montage der Lüftung dauert so hinterher nur noch ca. 45 Minuten, wodurch die Montagekosten geringer als beim nachträglichen Einbau ausfallen. 

Wie hoch sind die laufenden Kosten?
Betriebskosten einer dezentralen Lüftungsanlage: Stromkosten und Wartung

Die Betriebskosten einer dezentralen Lüftung sind gering, da die einzelnen Lüftungsgeräte nur wenig Strom verbrauchen. Die Anlagen werden häufig mit Gleichstrommotoren betrieben, sodass die Lüftungsanlage energiesparend arbeitet. Pro Gerät können Sie mit ca. 4 bis 10 € an Stromkosten im Jahr rechnen, je nachdem welcher Funktionsumfang hier durch den Stromanschluss mit abgedeckt werden muss. Die tatsächlichen Stromkosten können abhängig vom Gerätemodell und dem Stromanbieter variieren. 

Zusätzlich können Sie durch eine dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung Heizkosten einsparen. Abhängig vom Grad der Wärmerückgewinnung erhalten Sie durchschnittlich ungefähr 3.000 kWh Endenergie im KfW-Effizienzhaus zurück (gemäß Berechnung nach DIN 4701-10 und DIN 18599). Dadurch lassen sich bei der Wärmeerzeugung mit Erdgas ca. 200 € im Jahr einsparen

Im Gegensatz zu einer zentralen Lüftungsanlage können Sie bei einer dezentralen Lüftung die Wartung und Reinigung selbst übernehmen. Daher fallen keine Kosten für Dienstleister an. Für die Reinigung reicht es aus, alle Bestandteile des Lüftungsgerätes feucht auszuwischen. Zudem sollten Sie einmal jährlich alle Filter auswechseln. Dafür können Sie rund 40 bis 90 € im Jahr einkalkulieren.

dezentrale-lueftungsanlage-kosten-sparen

Zusammenfassung der Kosten einer dezentralen Lüftungsanlage

Mit einer dezentralen Lüftungsanlage fördern Sie ein gesundes Raumklima in Ihrem Zuhause und schützen das Gebäude vor Feuchteschäden. Bei der Anschaffung einer dezentralen Lüftung können je nach Wünschen und Anforderungen unterschiedliche Kosten auf Sie zukommen.

 In dieser Übersicht haben wir die Kosten für alle Phasen von der Planung bis zum Betrieb noch einmal zusammengefasst:
Kostenpunkt
Preis
Planungs-
kosten
  • Einmalig ca. 300 – 500 € in Planungsbüro
  • Kostenlos bei Lüftungsfachberatern oder Herstellern
Material-
kosten

  • ca. 450 – 850 € für jedes Lüftungsgerät
  • ca. 530 – 800 € für Zubehör insgesamt
  • (Zubehörkosten können je nach Anforderungen an die Lüftungsanlage individuell variieren) 
Einbau- und Montage-
kosten
Bei Sanierung je Gerät
  • ab 70 € für eine Kernlochbohrung
  • 2 h Montagezeit für ca. 40 - 60 € / h

Bei Neubau je Gerät
  • Ca. 35 € für Wandeinbausystem pro Lüftungsgerät
  • 45 min Montagezeit für ca. 40 - 60 € / h
Betriebs-
kosten
Stromkosten
  • Ca. 4 – 10 € / Jahr pro Lüftungsgerät

Wartung und Reinigung
  • keine Reinigungskosten
  • ca. 40 bis 90 € / Jahr Filterwechsel

Fazit zu den Kosten einer dezentralen Lüftungsanlage 

Die Kosten für eine dezentrale Lüftung sind abhängig von verschiedenen Faktoren. So beeinflusst einerseits die Ausstattung des Geräts den Preis. Andererseits sind auch die baulichen Rahmenbedingungen ausschlaggebend. Insgesamt ist die dezentrale Lüftungsanlage die kostengünstigere Variante einer Wohnraumlüftung. Dies macht sich auch bei den geringen Betriebskosten und der Energieeinsparung durch Wärmerückgewinnung bemerkbar. Daher lohnt sich eine hochwertige dezentrale Lüftungsanlage als Investition in eine langfristig gute Luftqualität und somit auch in Ihre Gesundheit. Wenn Sie eine Wohnraumlüftung in Ihr Gebäude integrieren möchten, können Sie sich dazu bei Luftbude neutral beraten lassen und eine kostenfreie Planung in Anspruch nehmen.

Jetzt Lüftungslösung anfragen