LUNOS Pro und Contra: Der große Herstellercheck

60 Jahre Tradition aus Berlin, derzeitiger Marktführer für Abluftgeräte mit 12 Vertretungen in Deutschland und 35 Generalvertretungen weltweit - LUNOS Lüftungstechnik GmbH. Gleich mehrere Gründe den Hersteller genau unter die Lupe zu nehmen. In unserem großen Herstellercheck schauen wir mal genau hin: Wir stellen Ihnen das Unternehmen vor, zeigen die LUNOS-Produktpalette, analysieren die Innovationskraft hinter den dezentralen Lüftern und schauen Erfahrungsberichte an.

LUNOS: Unternehmen und Vertriebsstruktur

 In der eigens gegründeten Interessengemeinschaft IGDWL e.V. engagieren sich viele dezentrale Hersteller, die Ihre Interessen auf nationaler und internationaler Ebene vertreten – so auch LUNOS. Vertrieben werden die Geräte über einen Außendienst, der das Netzwerk aus Handelspartnern unterstützt. Hier setzt LUNOS vor allem auf die Zusammenarbeit mit Großhändlern. Die Vertriebsmannschaft richtet sich an verschiedene Zielgruppen wie Handwerker oder Architekten, um diese von den eigenen Produkten zu überzeugen und als Kunden zu gewinnen. Als Kommunikatoren empfehlen diese wiederum die Produkte ihren Bauherren und Privatkunden und ordern die Geräte direkt über den Großhandel. Während hierüber die Produkte schnell verfügbar sind gibt es auch kritische Stimmen in Kundenforen sowie Rezensionsbewertungen, die sich einen noch stärkeren Kundenservice am Privatkunde wünschen würden.

Luftbude-Tipp: Informieren Sie sich bei Ihrem Händler über umfassende Serviceleistungen auch nach dem Kauf Ihrer Geräte. Achten Sie dabei auf eine fachliche Beratung sowie über eine neutrale Produktvermittlung. Auch wenn Überzeugungen von Händlern ein guter Erfahrungswert darstellen können, so sollten die individuellen Anforderungen Ihres Bauvorhabens stets im Vordergrund stehen.

LUNOS: Produktpalette

Kerngeschäft des Berliner Unternehmens sind Raumluftsysteme mit dem Fokus auf kontrollierter dezentraler Wohnungslüftung - entweder mit oder ohne Wärmerückgewinnung. Neben energieeffizienten Lüftern werden auch Außenwanddurchlässe, dazugehörige Komponenten sowie Abluftventilatoren und Fassadenlüftungssysteme mit versteckten Lüftungsöffnungen angeboten. Ziel der Ingenieure ist die Entwicklung neuer Geräte für Wohnungsräume oder wohnraumähnliche Gebäude.

Produktspektrum von LUNOS:

  • Abluftsystem
  • Hybrides System
  • System mit Wärmerückgewinnung

 

Abluftsystem: Diese Produktkategorie umfasst alle Geräte, die anfallende Feuchtigkeit bedarfsgerecht abtransportieren. Hierfür leiten die Lüfter die Abluft aus Badezimmer, Küche, WC oder Waschraum nach Außen oder in Abluftschächte. Durch das Absaugen der abgestandenen Raumluft entsteht im Wohnraum ein leichter Unterdruck, der frische, gefilterte Luft durch Luftdurchlässe in der Außenwand in die Wohnräume pumpt. In diesem Bereich ist LUNOS stark aufgestellt. Erwähnenswert sei hier das Abluftsystem Silvento EC zu nennen.

 

Hybrides System: Hybride Lüftungssysteme kombinieren mindestens zwei verschiedene Lüftungsarten. Abluftgeräte und Lüfter mit Wärmerückgewinnung arbeiten besonders effektiv zusammen. Durch die verschiedenen Geräte können Wohnräume mit Lüftern mit Wärmerückgewinnung ausgestattet werden, während in klassischen Alblufträumen wie Bad, WC oder Küche kostengünstige Abluftgeräte eingesetzt werden.

 

 

System mit Wärmerückgewinnung: Die Lüfter dieser Kategorie sind mit einem Wärmespeicher ausgestattet: Dadurch wird die Wärme der ausströmenden Raumluft aufgenommen und an die einströmende Frischluft übertragen. So bleibt ein Großteil der Heizenergie erhalten. Ein etabliertes System ist hier der Lunos-Lüfter e².

Luftbude-Tipp: Nutzen Sie die Möglichkeit einer Hörprobe, um Ihren idealen Lüfter zu finden. Einige Verkäufer bieten Showräume mit eingebauten Lüftern an, so können Sie die Lüfter mal im eingeschalteten Zustand begutachten. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Lüftungsgeräte auch auf die nötige Zulassung, diese finden Sie oftmals im Downloadbereich des Herstellers.

LUNOS: Forschung und Entwicklung

LUNOS weist seit Jahren ein solides Wachstum unter dem derzeitigen Geschäftsführer Lehmann auf und etablierte sich als profitables Unternehmen. Das zeigt sich auch in den stetig wachsenden Unternehmensauftritten bei Messen.

Aufbauend auf den Erfahrungen am Lüftungsmarkt konnte das Unternehmen den Technologievorsprung bereits existierender Lösungen für sich nutzen und das eigene  Portfolio schnell aufzubauen.

In den kommenden Jahren ist mit einem Ausbau der Produktpalette zu rechnen. Denn in den letzten zwei Jahren entstand in Berlin ein hauseigenes Technologiezentrum, dessen Eröffnung kürzlich über die Herstellerwebsite verkündet werden konnte. Es ist anzunehmen, dass hier viel Entwicklungsarbeit in den nächsten Jahren realisiert wird.

Die neuste Errungenschaft aktuell ist die "Gestensteuerung", die auf der ISH im März 2019 präsentiert wurde. Mit dem Prestigeprojekt folgt LUNOS dem Digitalisierungstrend.  Bereits jetzt führt das Unternehmen ein Prüflabor, in dem die eigenen Geräte vor der externen Vermessung beim TÜV abgestimmt, verfeinert und optimiert werden. In den Prüflaboren werden Luftvolumenströme, Schall und weitere Produkteigenschaften vermessen.

Luftbude-Tipp: Ein wichtiges Kriterium für die Wahl des richtigen Lüftungsgeräts sollte die Zulassung sowie deren Ausstellungsdatum sein. Einige Geräte sind bereits seit vielen Jahren auf dem Markt und wurden seitdem nur geringfügig weiterentwickelt. Es ist davon auszugehen, dass sich mit der Eröffnung des Technologiezentrums auch als Innovationsgeber in den kommenden Jahren etablieren möchte.

LUNOS: Kontakt und Services

Wie entsteht der Kontakt zwischen privatem Bauherren und LUNOS? Der klassische Fall läuft folgendermaßen ab: Der Privatkunde informiert sich über seine Möglichkeiten, entscheidet sich für ein Lüftungssystem von LUNOS und geht nun zum Handwerker oder Architekten und beauftragt diese. Anschließend wird der Lüfter meist über einen Großhändler geordert und dem Bauherren zur Verfügung gestellt.

An wen richtet sich der Privatkunde im Problemfall? Der erste Weg ist meist der Kontakt zum Handwerker oder Architekten. In den kommunizierten Erfahrungswerten aus Kundenforen ist zu entnehmen, dass die Beratungsqualität je nach Ansprechpartner hier schwankt.

Luftbude-Tipp: Klären Sie vorab, wer für den Support Ihres Lüfters verantwortlich ist und Ihnen bei Fragen und Problemen zur Seite steht. Prüfen Sie auch das Fachwissen Ihres Ansprechpartners bezüglich Ihres gewählten Lüfters, damit Sie sich auf einen versierten Ansprechpartner verlassen können.

LUNOS erleben: Praxisberichte

Wir haben uns in den sozialen Medien und Kundenforen umgeschaut, um Ihnen einen praxisnahen Eindruck der LUNOS-Lüfter auf zu zeigen. Dabei haben wir die Kundenerfahrungen den Antworten der Großhändler gegenübergestellt, damit Sie beide Seiten sehen und sich Ihre Meinung daraus bilden können.

 

Einige Kundenrezensionen im Überblick:

Achtung, hier handelt es sich um die Zusammenstellung von einzelnen Kundenstimmen, welche nicht als objektive Bewertung des Herstellers oder einzelner Produktgruppen angesehen werden können.

1. Problem: Klackgeräusche bei „e2“

Die Userin beschreibt, dass sie eine dezentrale Wohnrauflüftung "e2" mit Wärmerückgewinnung von LUNOS in ihrem Haus verbaut hat. Klackgeräusche aus dem Lager störten sie und sie vermutete einen Lagerschaden. Die verbauten Lüfter waren von der Firma EBM Papst und mit Gleitlagern ausgestattet, die nicht ersetzt werden können.  Sie wollte also den lärmenden Lüfter austauschen. Von LUNOS erhielte sie die Information, dass der Lüfter nicht als Ersatzteil angeboten wird. Die einzige Lösung wäre, eine komplette neue Einheit mit Keramikelement zu kaufen.

Antwort: LUNOS zweifelt einen Lagerschaden bei mehreren Lüftern an und verweist auf Feldtests, bei denen die Lüfter mehrere Jahre ununterbrochen ohne Lagerschaden laufen. LUNOS meint, dass die Geräusche nicht an ihren Lüftern, sondern an einem falschen Einbau oder einer falschen Lagerung der Rohrhülsen liegen. Sie bieten als Service an, dass die Kundin den Lüfter zum Test nach Berlin schicken kann - die Hotline des Herstellers bot dies hingegen nicht an.

Luftbude-Tipp: Falls Sie über den Großhändler und die Hotline keine Lösung für Ihr Problem erhalten, dann versuchen Sie einen direkten Kontakt zu LUNOS herzustellen.

Mögliche Lösung bei Störgeräuschen: Nehmen Sie einen lärmenden Lüfter und tauschen Sie diesen gegen einen Lüfter der nicht klackert aus. Fängt der ausgetauschte Lüfter nach einiger Zeit in der neuen Position auch an Geräusche zu machen, dann handelt es sich möglicherweise um einen Montagefehler. Sie können alternativ den klackernden Lüfter herausziehen, die Styroporummantelung kneten und anschließend den Lüfter wieder in das Loch schieben. In vielen Fällen löst dies das Geräuschproblem. Falls dies nicht hilft und Sie keinen Montagefehler feststellen können, sollten Sie den Lüfter nach Absprache mit dem Hersteller zum Test an ihn zurückschicken.

2. Problem: Austausch einzelner Elemente

Lüfter werden nicht als Ersatzteil angeboten. Im Falle eines Schadens, muss die komplette Einheit ausgetauscht werden. Das sind statt 40 EUR für den Lüfter ca. 400 EUR für das neue Gesamtelement.

Antwort: Da die Ventilatoren als eine Einheit (also Ventilator + Keramikspeicher) geprüft und zugelassen sind, ist ein Verkauf einzelner Komponenten nicht zugelassen.

3. Problem: Lautstärke und Geruch

Ein Kunde hat den Lüfter „e2“ und empfindet das Gerät trotz Schalldämm-Zubehör zu laut. Da nach Angaben von LUNOS die Anlage nicht ausgeschaltet werden soll, kann sich der Kunde keine leise Umgebung zum Einschlafen schaffen.
Er bemängelt außerdem, dass die Wärmetauscher nach einem Jahr nach Schimmel riechen und es keine Anleitung zur Reinigung gibt. Er stellte weiterhin fest, dass die Luftfeuchtigkeit im Haus nicht reduziert und wenn Wind gegen die Abdeckung drückt, sehr viel kalte Luft in die Räume zieht und die Wärmerückgewinnung deutlich gemindert wird. Zudem entsteht reichlich Kondensat am Außenrand und friert am Putz fest.

Luftbude-Tipp: Falls Sie beim Einschlafen sehr geräuschempfindlich sind, sind Lüfter mit einer zeitlichen Regelung ideal. Mittels Regler können Sie Ruhezeiten festlegen. Nutzen Sie außerdem Zubehör, um die Schallentwicklung zu dämmen. Auch für Häuser mit einer starken Windbelastung gibt es entsprechende Lösungen. Setzen Sie bei geräuschempfindlichen Bewohnern von Anfang an auf spezielle Schalldämmlüfter.

Fazit durch Luftbude

Die Entwicklung von LUNOS ist mit Sicherheit kein Zufall, sondern das Resultat von guter Arbeit und verlässlichen Lüftungsgeräten. Dennoch fällt auf, dass Zulassungen größerer Produkte zum Teil noch aus 2011 bestehen, was zum einen für deren Qualität, zum anderen aber weniger für Innovation spricht. Es ist anzunehmen, dass mit dem neuen Technologiezentrum dies in den nächsten Jahren verändert werden soll.

Gerade beim Erwerb von dezentraler Lüftungstechnik über Vermittler ist es wichtig, dass Sie auf die Fachlichkeit sowie Neutralität der Geschäftskunden achten. Damit Sie hinterher einen passenden Lüfter für Ihre individuelle Bausituation empfohlen bekommen, sollte eine Beratung ergebnisoffen und auf fachlichem Niveau geführt werden. Fragen Sie Ihren Lüftungsberater daher vorab nach dessen Portfolio ab.

Sollten Sie Fragen hierzu haben oder eine neutrale Beratung wünschen, können Sie sich jederzeit auch an unseren Kundenservice wenden. Luftbude bietet eine breite Auswahl an unterschiedlichsten Lüftungsherstellern an und findet für Ihre Bausituation den richtigen Lüfter. Gerne übernehmen wir auch die Erstellung einer Lüftungsplanung sowie die Ausstellung nötiger Nachweise.

 


Jetzt kostenfreie Lüftungsberatung anfordern

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Antwort: Wahrscheinlich ist der Lüfter für die Raumgröße nicht ausgelegt. Berechnungen für die Auslegung zur Nennlüftung werden immer in Stufe-2 (30m³/h) gemacht. Diese Stufe ist für mehrere Personen jedoch zu gering. Halten sich mehr Leute in den Räumen auf, muss der Lüfter in eine höhere Stufe eingestellt werden. Dies ist oft mit einem höheren Geräuschpegel verbunden.

Zuletzt angesehen