Entlüftung von Abwasser – Rohrbelüftung einer Abwasserleitung

Wie kann der Austritt von unangenehmen Gerüchen und schädlichen Dämpfen langfristig vermieden werden? Jedes Haus besitzt ein Leitungssystem, in welchem das Abwasser sowie Abgase reguliert werden. Dabei hat die Entlüftung von Abwasser eine große Relevanz. Findet diese nicht ausreichend statt oder sind die Leitungen falsch gesetzt, so kann es zu einem Ausstoß unangenehmer Gerüche und schädlicher Gase via sanitärer Anlagen wie der Toilette kommen. Wir zeigen Ihnen auf, worauf Sie dabei unbedingt achten sollten.

Funktionsweise einer Rohrbelüftung - Entlüftung von Abwasser

Startpunkt sind die mit Wasser betriebenen Sanitäranlagen wie Toilette, Dusche und Waschbecken. Das Entlüftungssystem sorgt für einen Druckausgleich. Dieser entsteht durch den sich im Wasser befindenden Sauerstoff sowie sich anderweitig zusammensetzender Luft, die das durch das Wasser entstandene Vakuum füllt.

Abwasser Entlueftung Dachentlueftung Siphon

Unter dem Waschbecken befinden sich die Siphons, welche mit Rohren verbunden eine P-Form bilden. Am Fuße dieser P-Form sammelt sich das gebrauchte Wasser. Dieses wird durch Frisches ersetzt, sobald neues Wasser durch die Leitungen läuft. Die Siphons sorgen in ihrer Funktion als Geruchsverschluss dafür, dass Gase und Gerüche nicht durch die Abwasserleitungen im Haus entweichen können. Die Entlüftung des Abwassers verläuft hier nach einem einfachen Prinzip.

Die Entlüftung einer Abwasserleitung

Die Abwasserleitungen sind durch eine Zentralleitung verbunden, welche als Kontrollzentrum fungiert. Dabei werden das Abwasser sowie diverse Feststoffe von sanitären Anlagen wie der Toilette, der Dusche etc. in einen Revisionsschacht oder das septische System geleitet.

Der Revisionsschacht befindet sich in der Regel 1 bis 2m hinter der Grundstücksgrenze, sollte jedoch nicht mehr als 15m von dem öffentlichen Kanal entfernt sein. Um diesen einfach erreichen zu können, sollte er sich im besten Fall im Bereich von Einfahrten befinden. Das septische System oder auch Klärgrube genannt, ist eine unterirdische Kammer, durch welche das häuslichen Wassers zur Grundbehandlung durch anaerobe Prozesse und Absetzung organische Stoffe reduziert. Es handelt sich jedoch nur um eine Primärbehandlung und ist ausschließlich für kleinere Wassermengen wie die eines Haushalts geeignet.

Aber wie funktioniert die Entlüftung bei Abwasserleitungen?

Die Ventilationsrohre verlaufen von den Abwasserleitungen aus nach oben und außerhalb des Gebäudes. Diese münden auf dem Dach, um Abgase und schädliche Dämpfe sicher in die Atmosphäre nach oben abzugeben.

Arten & Einsatzbereiche von einer Entlüftung von Abwasser

Es lassen sich zwei Arten bei der Entlüftung von Abwasser unterscheiden. Die Trocken- und die Nassentlüftung. Die trockene Entlüftung ist leichter in der Ausführung, beinhaltet allerdings mehr Material. Die nasse Entlüftung ist im Gegensatz dazu komplizierter in der Planung, benötigt aber weniger Material.

Die trockene Entlüftung des Abwassers

Das System der Trockenentlüftung definiert sich mitunter durch die Existenz einer eigenen Entlüftungsleitung pro Anschluss an eine Abwasserleitung. Es verlaufen dementsprechend viele einzelne Ventilationsleitungen durch das Haus zum Dach. Die Montage ist demnach recht umstandslos, da einzelne Rohre direkt ausgetauscht werden können.

Die nasse Entlüftung von Abwasser

Das System der Nassentlüftung definiert sich durch die Verbindung verschiedener Anschlüsse im gleichen Leitungssystem. Dabei muss die Anordnung der Rohre mit bedacht und geplant werden. Eine professionelle Beratung ist hierbei unbedingt zu empfehlen.

Doch muss Folgendes beachtet werden:
Es gibt Richtlinien für die Verwendung von Materialien, der Leitungsgröße und Distanz zwischen bestimmten Anschlüssen und der Entlüftung abhängig von ihrer Lage. In manchen Fällen wird eine Genehmigung benötigt. Es ist ratsam, professionelle Installateure zur Konsultation hinzuzuziehen.

Wussten Sie schon?
Die Bauvorschriften hinsichtlich der Regulierung der Größe der Ventilation, des Abflusses und der Abwasserleitung ändern sich regelmäßig. Informieren Sie sich über die neusten Vorschriften bezüglich der zugelassenen Lüftungssysteme unter DIN EN 12056-2, Abschnitt 4 und der Belüftungsventile unter DIN 1986-100 der nationalen Restnorm.

Beachten Sie zusätzlich die lokalen Bauvorschriften.

Anordnung bei der Rohrbelüftung – was muss beachtet werden?

Die Rohre sowie weitere vertikal angeordnete Rohre sollten bei der Rohrbelüftung so senkrecht wie möglich installiert werden, um eine Ansammlung von Kondensation in den Leitungen zu unterbinden. Abwasserleitungen werden in der Regel mit einem Gefälle von 2cm/m Leitung horizontal zu den Anschlüssen verlegt. Die dadurch entstandene Gravitation ermöglicht, dass Abwasser und Feststoffe ungehindert fließen können.

Die horizontale Abwasserleitung mündet in dem vertikalen Entlüftungsrohr. Das Abwasser wird, durch das Gefälle angetrieben, in den Bereich unter der Verbindung der Rohre abgeleitet. In dem Bereich über der Verbindung wird die Luft zum Dach geführt. Der Norm entsprechend muss die Entlüftungsleitung 1,8m über das Dach hinausragen oder alternativ mit einem Abstand 0,3m von jeglichen senkrechten Wänden installiert sein.

Es müssen dabei jedoch die aktuellen lokalen Bauvorschriften beachtet werden.

Prinzip Abwasser Entluefter

Eigenmontage einer Entlüftung von Abwasser

Grundlegende Schritte für die eigenständige Montage der Entlüftung im Überblick:

  • 1. Verständnis für den Aufbau und die Funktionsweise der Entlüftung
  • 2. Kenntnisse über die aktuellen lokalen Bauvorschriften
  • 3. Bewusstsein über das hauseigene Leitungssystem, die Anordnung von Leitungen und Anschlüssen
  • 4. Planung basierend auf dem Wissen des vorigen Schrittes und des Eigenbedarfs
  • 5. Auswahl der Materialien
  • 6. Montage

Nach ausführlicher Selbstschulung und im besten Falle professioneller Beratung, werden die Pläne für das zu installierende Rohrsystem entworfen. Nun müssen die Materialien besorgt werden.

Die Wahl des Rohrmaterials hängt von folgenden Punkten ab:

  • Stabilität
  • Haltbarkeit
  • Stärke
  • Flexibilität
  • Gewicht
  • Widerstandsfähigkeit gegen Rost
  • Die Methode der Verbindung

Je nach Bedarf und Budget sollten diese sorgsam ausgewählt werden. Möglich sind Stahl, Kupfer und Kunststoff. Metallbasierende Materialien sind teuer, stabil, lang haltbar, stark, steif, schwer, rostanfällig und werden mit Klemmringen angebracht.

Kunststoff ist dagegen günstiger, kurzlebiger, dünner, leichter, nicht anfällig für Rost und wird via Schellen angebracht.

Unterarten weisen verschiedene Nuancen dieser Merkmale auf. Auch für diesen Schritt ist es ratsam, sich professionell beraten zu lassen.

Zusätzlich sollte Folgendes beachtet werden:

  • der Anschluss zur Entlüftung des Abwassers aus der Toilette sollte als Letztes stattfinden, um den Abfluss von anderem Abwasser zu verhindern
  • bei der nassen Entlüftung kann die Größe der Rohre nicht reduziert werden
  • die Entlüftungsleitung sollte nicht kleiner sein als die in ihr mündenden Anschlüsse
  • wenn die Nassentlüftung aufgrund der Regulierungen nicht überall möglich ist, sollte eine Kombination aus nasser und trockener Entlüftung folgen
  • bei Fragen und Schwierigkeiten sollte die Beratung durch professionelle Installateure ersucht werden

Praxistipps und Erfahrungswerte bei der Entlüftung von Abwasser

Im Folgenden möchten wir Ihnen wichtige Erfahrungswerte unserer Installateure kompakt vorstellen:

  • Ventilations- und Abwasserleitungen an der gleichen Wand zu installieren spart Material und erleichtert die Reparatur und Wartung
  • Die Entlüftung in feuchtigkeitsreichen Orten wie Küche und Badezimmer ist von großer Relevanz nicht nur für die Vermeidung unangenehmer Gerüche, sondern auch, um das Entstehen von Schimmel und Keimen zu unterbinden
  • Professionelle Beratung und Hilfe bei der Installation sind sehr empfehlenswert
  • Pläne können der lokalen Baubehörde vorgelegt werden. So kann sichergestellt werden, dass alles normkonform ist und ggf. notwendige Genehmigungen vorhanden sind

Was wird für die eigenständige Montage benötigt?

Anbei finden Sie eine Übersicht über benötigte Informationen und Werkzeuge vor der Montage einer Entlüftung für Ihr Abwasser:

planung_entlueftung_abwasser
  • Vorschriften und Richtlinien für Gebäude- und Sanitärinstallationen
  • Pläne des Rohrverlaufs
  • Fachliche Beratung für Ihr Gebäude
  • Rohrmaterial
  • Rohrverbindungen
  • Maßband
  • Leiter
  • Hammer
  • Lochsäge
  • Nägel

Fazit zur Entlüftung Ihres Abwassers innerhalb der Abwasserleitungen

Sowohl bei der Planung, der Wahl der Materialien als auch bei der Montage ist professionelle Beratung zu empfehlen. Luftbude ist ein unabhängiger Spezialfachhandel für dezentrale Lüftungstechnik. Im Gegensatz zu anderen Wettbewerbern steht unter bei uns die Neutralität unserer Beratung im Vordergrund.

Durch direkten Kontakt mit Herstellern und Installateuren können wir somit faire Preise direkt an unsere Kunden weitergeben. Dabei handelt es sich ausschließlich um Qualitätsware, die zunächst einen Praxistest durchläuft, bevor sie ins Sortiment mit aufgenommen wird. Erfahrene Lüftungsplaner, Monteure und Fachberater ermöglichen eine neutrale Beratung im Sinne des Kunden via Telefon, schriftlich oder auch direkt vor Ort.

Gerne unterstützen wir Sie mit einer kostenfreuen Lüftungsplanung von dezentraler Lüftungstechnik für einen regelmäßigen Luftaustausch abseits der Abwasserinstallation. Nach Zuschicken des Grundrisses, erfolgt eine kostenlose Lüftungsplanung mit Auslegungsvorschlag. Die passenden Geräte werden dabei direkt in den Plan eingezeichnet, um die spätere Montage zu erleichtern.

Durch ein großes Netzwerk an Monteuren und Installateuren können für den Auftrag passende Handwerker in Kundennähe ausgewählt werden. Der Montageservice beinhaltet Hilfestellung bei der Montage, Klärung neu aufkommender Fragen und kostenfreier Umtausch oder Anpassung der Bestellung auf Wunsch. Es gibt auf fast alle Produkte fünf Jahre Luftbude-Rabatt statt der nur zweijährigen gesetzlichen Garantieleistung. Die Waren können bis zu zwei Wochen nach dem Kauf kostenfrei reklamiert werden, ohne dass dabei für den Kunden Versandkosten entstehen. Durch den kostenfreien After-Sale-Service wird der Kunde stets begleitet.

Luftbude – Fachhandel für Lüftungstechnik

Telefonische Unterstützung und Beratung unter:

+49 (0) 9184 - 34 90 89 9
Mo-Fr, 09:00 - 16:30 Uhr

E-Mail: kontakt (at) luftbude.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen