iV-Smart+ Top - Effektive Dachentlüftung mit dem Inventer-Dachlüfter

Hersteller-Nummer  1001-0182 WSH rot, IB Flair inkl. SDE

875,95 €

1.008,53 €
Ihr Vorteile als Luftbude-Kunde

Tiefpreis Garantie
Kostenfreie Planung
Vermittlung Handwerker
Alle Nachweise
Sofort-Hilfe Hotline
Produktinformationen "iV-Smart+ Top - Effektive Dachentlüftung mit dem Inventer-Dachlüfter"

Nutzen Sie die Vorzüge modernster Dachentlüftung für Ihre Dachgeschosswohnung oder den Dachstuhl Ihres Eigenheims. Mit dem Dachlüfter Inventer iV-Top erhalten Sie eine moderne Lüftungslösung, die sich in der Praxis bereits vielfach bewährt hat. Der Einbau und die Dachdurchführung sind dabei ohne größeren Aufwand umsetzbar.

Wichtig: Im Lieferumfang ist kein Regler (Pure p4) enthalten. Dieser muss separat Bestellt werden. Der Begriff Komplettset bezieht sich auf den Lüfter!

Unkomplizierte Dachentlüftung im Überblick:

  • 58 m³/h Luftaustausch im 160 mm Kanal
  • 87 % Wärmerückgewinnung
  • Einfache Montage durch Einbauhilfen
  • Verlässlich bei Schlagregen und Schnee
  • Sensoren gegen Auskühlung und Winddruck
 inventer-iv-smart-Top-dachluefter

Leistungsstarker Dachlüfter dank Xenion-Technologie

Dank der neuen Xenion-Technologie schafft der Dachlüfter iV-Top einen größeren Druckaufbau als herkömmliche Lüftungsgeräte mit 160 mm Rohrdurchmesser. Der eigens für dezentrale Lüftungsgeräte entwickelte Ventilator ermöglicht bis zu 58 m³ Luftaustausch pro Stunde und erreicht damit Luftvolumenwerte, die bislang nur in Lüftungssystemen mit größerem Rohrdurchmesser möglich waren. Dies ist erst durch das patentierte Doppel-Luftleitwerk inVENTron möglich: zwei Lüftungsgitter, die den Luftvolumenstrom im Lüftungskanal begradigen und dadurch zu einer optimierten Luftführung beitragen. Nützlicher Nebeneffekt ist die ganzheitliche Durchströmung der Keramik, sodass hier Wärmerückgewinnungsgrade von 87 % erzielt werden können. In Kombination mit einem Premiumregler erreicht der Dachlüfter Inventer-Top dabei die höchste Energieeffizienzklasse unter den Lüftungsgeräten: das Energielabel A+. Daher sind mit dem Dachlüfter auch attraktive Förderungen möglich wie beispielsweise die unterschiedlichen KfW-Förderprogramme.

Dachl-fter-Inventer-iV-Smart-Top

Vergleicht man den Xenion mit marktüblichen Ventilatoren für dezentrale Lüftungsanlagen, so fällt die geschlossene Geometrie sofort ins Auge. Diese ist nicht nur für den stärkeren Druckaufbau nützlich, sondern besonders für den Schallschutz notwendig. Der Durchgangsschall gelangt bei dem Dachentlüfter hier nicht mehr direkt ins Innere des Hauses, sondern wird an den geschlossenen Rotoren gebrochen. Ohne zusätzliche Schallprotektoren ist dadurch schon ein Schallschutz von 49 dB möglich, der durch den Einsatz von weiterem Lüftungszubehör sogar noch gesteigert werden kann. Auch der Eigenschall dieser Dachentlüftung ist mit maximal 36 dB(A) auf der höchsten Lüftungsstufe verhältnismäßig gering. Sollte der Dachlüfter in bewohnten Dachstühlen installiert sein, kann dieser auch im Flüstermodus mit gerade einmal 16 dB(A) betrieben werden.

Geräuschvergleich: Eine stille Gesangskabine hat immer noch einen Eigenschall von 11 dB(A), was für das menschliche Ohr nicht mehr wahrnehmbar ist. Damit steht Ihnen mit dem Dachlüfter iV-Top ein energieeffizientes, leistungsstarkes Lüftungsgerät zur Verfügung, das in der Anwendung kaum Schallemission erzeugt.

Zubehörteile für die Dachentlüftung Inventer-Top

Statten Sie Ihren Dachlüfter mit zusätzlichem Lüftungszubehör aus, damit dieser seinen Leistungsumfang voll ausschöpft.

Einbau

Filterung

Schallprotektoren

Weiteres Zubehör

Einbau des Dachlüfters iV-Top 

Was auf den ersten Blick kompliziert aussieht, ist in der Umsetzung unproblematisch. Anders als bei anderen Lüftungsgeräten wird hier lediglich der Lüftungskanal durch das Schrägdach geführt, um hierüber Frischluft anzusaugen und die verbrauchte Raumluft abführen zu können. Der Dachlüfter läuft auch hier standardmäßig im Reversierbetrieb und wechselt damit alle 70 Sekunden seine Laufrichtung. So wird kontinuierlich Feuchtigkeit aus dem Dachstuhl abgeführt und dennoch die Heizenergie durch den Modus Wärmerückgewinnung gespeichert. Die Dachdurchführung gleicht den bekannten Corner-Lüftungsgeräten mit L-förmigem Lüftungskanal, nur wird beim Dachlüfter die Durchführung vertikal realisiert. Für den Bewohner gibt es im Inneren der Dachgeschosswohnung optisch keine Unterscheidung gegenüber anderen Lüftungssystemen, da die Innenabdeckung gleich bleibt. Die speziell für den Dachlüfter konstruierte Wetterschutzhaube wird mittels einer Universalpfanne oder eines modifizierten Dachziegels außen befestigt. Sie schützt den Dachstuhl vor eintretender Nässe (besonders Schlagregen und Schnee) und kälteren Witterungen. In den Farben ziegelrot oder schwarz integriert sich die Wetterschutzhaube optisch in das Gesamtbild des Schrägdachs.

inventer-luefter-einbausituation-haus

Anders als bei herkömmlichen Lüftungsgeräten ist die Montage im Neubau und der Sanierung hier recht ähnlich.

Luftbude Tipp: Planen Sie den Einbau des Dachlüfters als festen Arbeitsschritt Ihres Neubaus mit ein, das erzeugt eine Zeitersparnis gegenüber einer Sanierung.

Grundsätzlich ist das System für jede Einbausituation geeignet. Zunächst wird hier die horizontale Wanddurchführung realisiert. Im Dachstuhl findet man hierfür häufig Trockenbau- oder Holzständerwände vor, die den Durchbruch vereinfachen. Der Außenluftdurchlass im Dach sollte von einem Dachdecker bereits eingeplant werden. Statt einem Ziegel wird hier wie beschrieben eine Pfanne montiert, die den vertikalen Durchgang des Lüftungskanals ermöglicht.

Hinweis: Sollten Sie sich für eine nachträgliche Montage dieser Dachlüftung entscheiden, so richten Sie sich beim Einbau des Außendurchlasses nach den Ziegeln am Dach.

Tauschen Sie die entsprechenden Ziegel anschließend durch eine Dachpfanne aus und schaffen Sie einen geraden, vertikalen Durchlass durch die Dachdämmung. Wichtig ist die Befestigung des vertikalen Lüftungskanals direkt am Dach, sodass die Last anschließend nicht auf der in der Wand befindlichen Lüftungshülse liegt. Dies ist besonders bei starken Windlasten notwendig, um den Dachlüfter stabil im Dachstuhl zu verankern. Bei richtigem Einbau sollte hier anschließend kaum Kondensat entstehen, welches jedoch beim Auftreten im Lüftungskanal nach oben hinweg verdunsten kann. Eine ausführliche Montageanleitung und Einbauhilfe für dezentrale Lüftungsanlagen haben wir für Sie bereitgestellt.

Der Inventer iV-Top ist Teil einer ganzen Produktfamilie, die Lüftungslösungen für jede Bausituation anbietet – nicht nur für die Dachentlüftung.

Die Produktfamilie von Inventer auf einen Blick:

  • iV-Smart+ Sylt: Mit dem iV-Sylt können Eigenheimbesitzer ihren Keller effektiv belüften und damit den Werterhalt Ihrer Immobilie langfristig sicherstellen.
  • iV-Compact: Mit dem iV-Compact können hingegen besonders dünne Wände ab 180 mm Wandstärke belüftet werden – sogar mit Wärmerückgewinnung.
  • iV-Smart+ Corner: Der Inventer iV-Corner ist eher für Bausituationen geeignet, bei denen die Optik der Fassade nicht verändert werden soll. Hier findet eine Belüftung durch ein Lüftungsgitter in der Fensterlaibung statt, sodass auf Außenhauben gänzlich verzichtet werden kann. Gerade bei der Sanierung von Denkmälern hat sich die Cornervariante als bewährte Lösung etabliert.
  • iV-Smart+: Mit dem iV-Smart+ im Standardaufbau haben wir ein weiteres Produkt im Portfolio, welches die meisten Bausituationen durch seinen geraden Einbau in die Außenwand abdeckt.

Wählen Sie einfach, je nach Anforderung Ihrer Bausituation, die passende Lüftungsanlage für sich aus.

Technischen Werte der Dachlüftung iV-Top

Alle wichtigen technischen Informationen zu Ihrem Dachlüfter finden Sie hier im Überblick:

Wandöffnung [mm]:Ø 180
Wandstärke mit Putz [mm]:> 270
Luftvolumenstrom [m³/h]:8,5 - 29
Abluftvolumenstrom [m³/h]:17 - 58
Leistungsaufnahme [W]:3
Schalldruckpegel [dB (A)]:21 - 36
Wärmerückgewinnung [%]:87
volumenstrombezogene elektr. Ventilatorleistung [W/(m3/h)]:0,15
Wetterschutzhaube [Bx H,mm]:Ø 265 x H 380
Innenblende [Bx H,mm]:233 x 233
Einsatzbereich [°C]:-20 - 50
Normschallpegeldifferenz [dB]:41 - 45
Energieeffizienzklasse:A+ / A

875,95 €

1.008,53 €
Konfigurieren
5 Jahre Garantie
Lebenslanges Umtauschrecht

Sofort lieferbar, Lieferzeit ab 5 Tage

Noch nicht entschieden?

Produktnummer: LB10005.1
Herstellernummer: 1001-0182 WSH rot, IB Flair inkl. SDE

4 von 4 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


July 18, 2022 22:17

Hält was es verspricht

-

July 8, 2020 02:34

Schneller Versand. Super Ware.

-

April 28, 2020 19:02

Schlicht und funktional

Erfüllt seine Funktion und ist vom Aussehen her schlicht gehalten, gefällt mir gut

December 18, 2019 22:21

Optisch gut integrierbar

Habe mir die Lüftungsanlage vor kurzem in meine Dachgeschosswohnung einbauen lassen und bin sehr zufrieden damit. Von außen passt die rote Farbe gut zum Dach und fällt kaum auf.

Ihr Vorteile als Luftbude-Kunde

Tiefpreis Garantie
Kostenfreie Planung
Vermittlung Handwerker
Alle Nachweise
Sofort-Hilfe Hotline
Produktinformationen "iV-Smart+ Top - Effektive Dachentlüftung mit dem Inventer-Dachlüfter"

Nutzen Sie die Vorzüge modernster Dachentlüftung für Ihre Dachgeschosswohnung oder den Dachstuhl Ihres Eigenheims. Mit dem Dachlüfter Inventer iV-Top erhalten Sie eine moderne Lüftungslösung, die sich in der Praxis bereits vielfach bewährt hat. Der Einbau und die Dachdurchführung sind dabei ohne größeren Aufwand umsetzbar.

Wichtig: Im Lieferumfang ist kein Regler (Pure p4) enthalten. Dieser muss separat Bestellt werden. Der Begriff Komplettset bezieht sich auf den Lüfter!

Unkomplizierte Dachentlüftung im Überblick:

  • 58 m³/h Luftaustausch im 160 mm Kanal
  • 87 % Wärmerückgewinnung
  • Einfache Montage durch Einbauhilfen
  • Verlässlich bei Schlagregen und Schnee
  • Sensoren gegen Auskühlung und Winddruck
 inventer-iv-smart-Top-dachluefter

Leistungsstarker Dachlüfter dank Xenion-Technologie

Dank der neuen Xenion-Technologie schafft der Dachlüfter iV-Top einen größeren Druckaufbau als herkömmliche Lüftungsgeräte mit 160 mm Rohrdurchmesser. Der eigens für dezentrale Lüftungsgeräte entwickelte Ventilator ermöglicht bis zu 58 m³ Luftaustausch pro Stunde und erreicht damit Luftvolumenwerte, die bislang nur in Lüftungssystemen mit größerem Rohrdurchmesser möglich waren. Dies ist erst durch das patentierte Doppel-Luftleitwerk inVENTron möglich: zwei Lüftungsgitter, die den Luftvolumenstrom im Lüftungskanal begradigen und dadurch zu einer optimierten Luftführung beitragen. Nützlicher Nebeneffekt ist die ganzheitliche Durchströmung der Keramik, sodass hier Wärmerückgewinnungsgrade von 87 % erzielt werden können. In Kombination mit einem Premiumregler erreicht der Dachlüfter Inventer-Top dabei die höchste Energieeffizienzklasse unter den Lüftungsgeräten: das Energielabel A+. Daher sind mit dem Dachlüfter auch attraktive Förderungen möglich wie beispielsweise die unterschiedlichen KfW-Förderprogramme.

Dachl-fter-Inventer-iV-Smart-Top

Vergleicht man den Xenion mit marktüblichen Ventilatoren für dezentrale Lüftungsanlagen, so fällt die geschlossene Geometrie sofort ins Auge. Diese ist nicht nur für den stärkeren Druckaufbau nützlich, sondern besonders für den Schallschutz notwendig. Der Durchgangsschall gelangt bei dem Dachentlüfter hier nicht mehr direkt ins Innere des Hauses, sondern wird an den geschlossenen Rotoren gebrochen. Ohne zusätzliche Schallprotektoren ist dadurch schon ein Schallschutz von 49 dB möglich, der durch den Einsatz von weiterem Lüftungszubehör sogar noch gesteigert werden kann. Auch der Eigenschall dieser Dachentlüftung ist mit maximal 36 dB(A) auf der höchsten Lüftungsstufe verhältnismäßig gering. Sollte der Dachlüfter in bewohnten Dachstühlen installiert sein, kann dieser auch im Flüstermodus mit gerade einmal 16 dB(A) betrieben werden.

Geräuschvergleich: Eine stille Gesangskabine hat immer noch einen Eigenschall von 11 dB(A), was für das menschliche Ohr nicht mehr wahrnehmbar ist. Damit steht Ihnen mit dem Dachlüfter iV-Top ein energieeffizientes, leistungsstarkes Lüftungsgerät zur Verfügung, das in der Anwendung kaum Schallemission erzeugt.

Zubehörteile für die Dachentlüftung Inventer-Top

Statten Sie Ihren Dachlüfter mit zusätzlichem Lüftungszubehör aus, damit dieser seinen Leistungsumfang voll ausschöpft.

Einbau

Filterung

Schallprotektoren

Weiteres Zubehör

Einbau des Dachlüfters iV-Top 

Was auf den ersten Blick kompliziert aussieht, ist in der Umsetzung unproblematisch. Anders als bei anderen Lüftungsgeräten wird hier lediglich der Lüftungskanal durch das Schrägdach geführt, um hierüber Frischluft anzusaugen und die verbrauchte Raumluft abführen zu können. Der Dachlüfter läuft auch hier standardmäßig im Reversierbetrieb und wechselt damit alle 70 Sekunden seine Laufrichtung. So wird kontinuierlich Feuchtigkeit aus dem Dachstuhl abgeführt und dennoch die Heizenergie durch den Modus Wärmerückgewinnung gespeichert. Die Dachdurchführung gleicht den bekannten Corner-Lüftungsgeräten mit L-förmigem Lüftungskanal, nur wird beim Dachlüfter die Durchführung vertikal realisiert. Für den Bewohner gibt es im Inneren der Dachgeschosswohnung optisch keine Unterscheidung gegenüber anderen Lüftungssystemen, da die Innenabdeckung gleich bleibt. Die speziell für den Dachlüfter konstruierte Wetterschutzhaube wird mittels einer Universalpfanne oder eines modifizierten Dachziegels außen befestigt. Sie schützt den Dachstuhl vor eintretender Nässe (besonders Schlagregen und Schnee) und kälteren Witterungen. In den Farben ziegelrot oder schwarz integriert sich die Wetterschutzhaube optisch in das Gesamtbild des Schrägdachs.

inventer-luefter-einbausituation-haus

Anders als bei herkömmlichen Lüftungsgeräten ist die Montage im Neubau und der Sanierung hier recht ähnlich.

Luftbude Tipp: Planen Sie den Einbau des Dachlüfters als festen Arbeitsschritt Ihres Neubaus mit ein, das erzeugt eine Zeitersparnis gegenüber einer Sanierung.

Grundsätzlich ist das System für jede Einbausituation geeignet. Zunächst wird hier die horizontale Wanddurchführung realisiert. Im Dachstuhl findet man hierfür häufig Trockenbau- oder Holzständerwände vor, die den Durchbruch vereinfachen. Der Außenluftdurchlass im Dach sollte von einem Dachdecker bereits eingeplant werden. Statt einem Ziegel wird hier wie beschrieben eine Pfanne montiert, die den vertikalen Durchgang des Lüftungskanals ermöglicht.

Hinweis: Sollten Sie sich für eine nachträgliche Montage dieser Dachlüftung entscheiden, so richten Sie sich beim Einbau des Außendurchlasses nach den Ziegeln am Dach.

Tauschen Sie die entsprechenden Ziegel anschließend durch eine Dachpfanne aus und schaffen Sie einen geraden, vertikalen Durchlass durch die Dachdämmung. Wichtig ist die Befestigung des vertikalen Lüftungskanals direkt am Dach, sodass die Last anschließend nicht auf der in der Wand befindlichen Lüftungshülse liegt. Dies ist besonders bei starken Windlasten notwendig, um den Dachlüfter stabil im Dachstuhl zu verankern. Bei richtigem Einbau sollte hier anschließend kaum Kondensat entstehen, welches jedoch beim Auftreten im Lüftungskanal nach oben hinweg verdunsten kann. Eine ausführliche Montageanleitung und Einbauhilfe für dezentrale Lüftungsanlagen haben wir für Sie bereitgestellt.

Der Inventer iV-Top ist Teil einer ganzen Produktfamilie, die Lüftungslösungen für jede Bausituation anbietet – nicht nur für die Dachentlüftung.

Die Produktfamilie von Inventer auf einen Blick:

  • iV-Smart+ Sylt: Mit dem iV-Sylt können Eigenheimbesitzer ihren Keller effektiv belüften und damit den Werterhalt Ihrer Immobilie langfristig sicherstellen.
  • iV-Compact: Mit dem iV-Compact können hingegen besonders dünne Wände ab 180 mm Wandstärke belüftet werden – sogar mit Wärmerückgewinnung.
  • iV-Smart+ Corner: Der Inventer iV-Corner ist eher für Bausituationen geeignet, bei denen die Optik der Fassade nicht verändert werden soll. Hier findet eine Belüftung durch ein Lüftungsgitter in der Fensterlaibung statt, sodass auf Außenhauben gänzlich verzichtet werden kann. Gerade bei der Sanierung von Denkmälern hat sich die Cornervariante als bewährte Lösung etabliert.
  • iV-Smart+: Mit dem iV-Smart+ im Standardaufbau haben wir ein weiteres Produkt im Portfolio, welches die meisten Bausituationen durch seinen geraden Einbau in die Außenwand abdeckt.

Wählen Sie einfach, je nach Anforderung Ihrer Bausituation, die passende Lüftungsanlage für sich aus.

Technischen Werte der Dachlüftung iV-Top

Alle wichtigen technischen Informationen zu Ihrem Dachlüfter finden Sie hier im Überblick:

Wandöffnung [mm]:Ø 180
Wandstärke mit Putz [mm]:> 270
Luftvolumenstrom [m³/h]:8,5 - 29
Abluftvolumenstrom [m³/h]:17 - 58
Leistungsaufnahme [W]:3
Schalldruckpegel [dB (A)]:21 - 36
Wärmerückgewinnung [%]:87
volumenstrombezogene elektr. Ventilatorleistung [W/(m3/h)]:0,15
Wetterschutzhaube [Bx H,mm]:Ø 265 x H 380
Innenblende [Bx H,mm]:233 x 233
Einsatzbereich [°C]:-20 - 50
Normschallpegeldifferenz [dB]:41 - 45
Energieeffizienzklasse:A+ / A
Noch nicht entschieden?

Produktnummer: LB10005.1
Herstellernummer: 1001-0182 WSH rot, IB Flair inkl. SDE

4 von 4 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


July 18, 2022 22:17

Hält was es verspricht

-

July 8, 2020 02:34

Schneller Versand. Super Ware.

-

April 28, 2020 19:02

Schlicht und funktional

Erfüllt seine Funktion und ist vom Aussehen her schlicht gehalten, gefällt mir gut

December 18, 2019 22:21

Optisch gut integrierbar

Habe mir die Lüftungsanlage vor kurzem in meine Dachgeschosswohnung einbauen lassen und bin sehr zufrieden damit. Von außen passt die rote Farbe gut zum Dach und fällt kaum auf.

Zubehör

%
SPR Schallprotektor - Inventer
SPR Schallprotektor - Inventer
Variante (Erklärung unten): Rund 160mm (Smart+/iV14-Zero/iV-Light)
  Schallprotektor SPR von Inventer Der Schallschutz Inventer SPR wird zur Geräuschdämmung in die Wandhülse eingesetzt. Er dient als zusätzlicher Dämpfer für Außengeräusche und Lüftergeräusche, indem er den Luftvolumenstrom mehrfach umlenkt.   1004-0153 Schallprotektor SPR R-D200 für iV14R1004-0154 Schallprotektor SPR R-D160 für iV-Smart+/iV14-Zero1004-0155 Schallprotektor SPR -177x177 für iV14V1004-0162 Schallprotektor SPR -122x122 für iV-Twin1004-0189 Schallprotektor iV-Twin+ (2x) Set für ein Gerät  

18,21 € 20,23 € (9.99% gespart)
Lüftungssteuerung sMove s4 von Inventer
Inventer sMove s4 / s8
Aufputzvariante: nein (Standard) | Gehäusemaße: Standard (73x73x24) | Netzteil: Unterputz (Standard) | Standard/Flat: Standard | Variante: sMove s4 (bis 4 Lüfter)
Der Lüftungsregler Inventer sMove s4 oder s8 enthält die wichtigsten Merkmale einer modernen Lüftungssteuerung und überzeugt durch seine einfache Touch & Slide-Bedienung. Regulieren Sie intuitiv die Lüftungsintensität oder wechseln Sie den Lüftungsmodi – kinderleicht für jeden Bewohner dank der kapazitiven Tastfelder. Der Regler des Inventer sMove kann alle Inventer-Lüftungsgeräte ansteuern und ist in wenigen Schritten montiert. Basisregler sMove s4 / s8 im Überblick: Intuitive Steuerung für jeden Bewohner Regelung von bis zu 8 Lüftern (sMove s8) Pausenfunktion Integrierter Betriebsstundenzähler Sensoren: CO2, VOC, Hygrostat oder Druckwächter Steuerung des Inventer sMove s4 und s8 Der Inventer sMove Basisregler vereint die wichtigsten Eigenschaften der Lüftungssteuerung in einem Gerät. Durch die leicht verständliche Touch & Slide Steuerung können Sie intuitiv den Lüftungsmodus einstellen, die Lüftungsintensität anpassen oder alle Lüfter temporär pausieren - moderne Regelung Ihrer Lüftungsanlage. Der Inventer sMove s4 / s8 verzichtet gänzlich auf Schalter oder Knöpfe und wird durch kapazitive Taster vom Bewohner gesteuert. Eine leichte Berührung reicht also aus, um die entsprechenden Funktionen zu aktivieren. Die flache Bedieneinheit aus Acrylglas sowie das Design in Edelweiß verschaffen der Steuereinheit eine hochwertige Optik und integrieren sich optimal in eine moderne Innenarchitektur. Des Weiteren können Sensoren an den Lüftungsregler angeschlossen werden, die die Lüftungssteuerung bedarfsgeführt organisieren. So kann die Sensorik ab gewissen Schwellenwerten den Lüftungsmodus „Durchlüften mit erhöhter Intensität“ aktivieren, um einen erhöhten CO²-Gehalt oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zeitnah abzubauen. Neben dem CO²-Sensor und dem Hygrostat können auch Druckwächter oder VOC-Sensoren angeschlossen werden. Die Regelung Ihrer Lüftungsanlage stellt sich auf das Wohnverhalten ein, kann jedoch auch aktiv vom Bewohner beeinflusst werden. Gerade für Mietsituationen wurde hier, neben der Standardvariante, auch eine Flat-Variante entwickelt, bei der ein Ausschalten durch die Bedieneinheit unterbunden wird. So kann die Lüftung nicht durch den Bewohner versehentlich deaktiviert werden, wodurch die Bausubstanz dauerhaft geschützt wird. Der Vermieter erhält Rechtssicherheit und kann im Ernstfall auch den integrierten Betriebsstundenzähler auslesen lassen, um die Betriebsdauer rechtlich nachweisen zu können. Letzten Endes profitiert der Bewohner ebenfalls von einer dauerhaften Belüftung: Es herrscht eine gesunde Luftqualität vor und Heizenergie geht durch den Lüftungsprozess nicht verloren. Die wichtigsten Lüftungseigenschaften des Inventer sMove s4 / s8 im Überblick: Steuerung von bis zu 8 Lüftern (sMove s8) Pausenfunktion (60 Minuten) Bedarfsgeführte Lüftung durch Sensoren Einbindung in Haussteuerung Betriebsstundenzähler integriert Flat-Variante für dauerhafte Belüftung 5 Jahre Garantie In 5 Schritten zum richtigen Inventer sMove Regler Da nicht nur Bauprojekte, sondern auch die Anforderungsprofile der Kunden unterschiedlich ausfallen, können Sie zwischen acht sMove Reglern wählen. Damit Sie die passende Regelung für Ihre Lüftungsanlage finden, beantworten Sie einfach die folgenden fünf Fragen und suchen Sie anschließend das entsprechende Produkt mit allen nötigen Kürzeln heraus. Frage 1 Wie viele dezentrale Lüftungsgeräte möchten Sie anschließen? Bis 4 dezentrale Lüftungsgeräte wählen Sie den Inventer sMove s4. Bis 8 dezentrale Lüftungsgeräte wählen Sie den Inventer sMove s8. Frage 2 Möchten Sie das Netzteil in einer Unterputzdose (UP-Netzteil) oder im Schaltschrank (S-Netzteil) verbauen? Achten Sie auf die richtigen Kürzel im Produktnamen. Beispiele: Inventer sMove s4 UP-Netzteil oder Inventer sMove s8 S-Netzteil Frage 3 Möchten Sie Ihren Regler ausschalten können (Standard) oder reicht die Pause-Funktion (Flat-Variante)? Wählen Sie bei Bedarf das entsprechende Produkt mit dem Kürzel Flat aus. Beispiele: Inventer sMove s4 Flat inkl. UP-Netzteil oder Inventer sMove s4 inkl. UP-Netzteil Frage 4 (nur für die Unterputzmontage) Wurde eine Doppeldose verbaut, die durch den Regler Inventer sMove vollständig verdeckt werden soll, so wählen Sie das Kürzel Long für eine längere Abdeckung. Beispiele: Inventer sMove s4 Long inkl. UP-Netzteil oder Inventer sMove s4 inkl. UP-Netzteil Frage 5 Möchten Sie eine Aufputzvariante, so wählen Sie das Kürzel AP Beispiele: Inventer sMove s4 AP inkl. UP-Netzteil oder Inventer sMove s4 inkl. UP-Netztei   Wählen Sie nun Ihren passenden Inventer sMove Regler aus: HerstellernummerBezeichnung 1003-0096 Regler Inventer sMove s4 inkl. UP-Netzteil 1003-0097 Regler Inventer sMove s4-Flat inkl. UP-Netzteil 1003-0098 Regler Inventer sMove s4 inkl. S-Netzteil 1003-0099 Regler Inventer sMove s4-Flat inkl. S-Netzteil 1003-0107 Regler Inventer sMove s4 Long inkl. UP-Netzteil 1003-0108 Regler Inventer sMove s4 Long-Flat inkl. UP-Netzteil 1003-0114 Regler Inventer sMove s4 AP inkl. UP-Netzteil 1003-0115 Regler Inventer sMove s4-Flat AP inkl. UP-Netzteil 1003-0100 Regler Inventer sMove s8 inkl. UP-Netzteil 1003-0101 Regler Inventer sMove s8-Flat inkl. UP-Netzteil 1003-0102 Regler Inventer sMove s8 inkl. S-Netzteil 1003-0103 Regler Inventer sMove s8-Flat inkl. S-Netzteil 1003-0109 Regler Inventer sMove s8 Long inkl. UP-Netzteil 1003-0110 Regler Inventer sMove s8 Long-Flat inkl. UP-Netzteil 1003-0116 Regler Inventer sMove s8 AP inkl. UP-Netzteil 1003-0117 Regler Inventer sMove s8-Flat AP inkl. UP-Netzteil Inventer sMove s4 / s8: Bedienung und Regelung Der Bewohner hat direkt am Regler drei kapazitive Taster, an denen er die wesentlichen Lüftungseinstellungen vornehmen kann: 1 Lüftungsintensität einstellen 2 Lüftungsmodi bestimmen 3 Lüftung pausieren/ausschalten Die Lüftungsintensität wird durch die Skala in der Mitte angezeigt und kann hier auch eingestellt werden. Während unten die niedrigste Lüftungsintensität eingestellt wird (kleine Symbole), befinden sich die größten Lüftungsstufen oben (große Symbole). Durch die intuitive Touch & Slide Bedienung kann der Bewohner durch Berühren dieser Skala zwischen vier vordefinierten Stufen auswählen: Stufe 1:Ventilator-Leistung 25 % Stufe 2:Ventilator-Leistung 35 % Stufe 3:Ventilator-Leistung 50 % Stufe 4:Ventilator-Leistung 100 % Um eine individuelle Lüftungsintensität einzustellen, verweilen Sie einfach länger als eine Sekunde auf dem Schieberegler, bis eine stufenlose Lüftungsintensität festgelegt werden kann. Unten rechts befindet sich ein Taster mit einem Pfeilmotiv. Wird dieser berührt, wechselt der Regler den Lüftungsmodus aller angeschlossenen Lüftungsgeräte entweder auf Durchlüftung oder auf Wärmerückgewinnung. Die roten LEDs signalisieren Ihnen den Lüftungsmodus Wärmerückgewinnung, die blauen LEDs hingegen Durchlüftung. Ist der Regler mit bestimmten Sensoren verbunden, so kann dieser beim Erreichen eines gewissen Schwellenwertes automatisch in den Lüftungsmodus Durchlüften wechseln. Unten befindet sich der dritte kapazitive Taster in der Mitte, der die Pausenfunktion aktiviert. Dies wird durch weiße LEDs hinter dem Taster signalisiert, die als Feedback kurz zu blinken beginnt. Berührt der Bewohner diesen Taster, so pausieren alle mit dem Regler verbundenen Lüftungsgeräte für 60 Minuten. Dies kann vor allem bei geräuschsensiblen Bewohnern hilfreich sein, wenn diese beispielsweise in kompletter Stille einschlafen möchten. Ist das Pausenintervall abgelaufen, so aktiviert sich die Lüftung selbstständig auf der niedrigsten Lüftungsstufe im Modus Wärmerückgewinnung. Besitzen Sie keine Flat-Variante können Sie Ihren Regler auch dauerhaft ausschalten, indem Sie den Taster für länger als fünf Sekunden berühren. Bei der Flat-Variante ist das Ausschalten nicht vorgesehen. Dies macht beispielsweise bei vermieteten Wohnungen Sinn, bei denen der Vermieter sichergehen möchte, dass eine dauerhafte Grundlüftung gewährleistet bleibt. Alle anderen Funktionen des Inventer sMove können nicht direkt durch die Bedienung beeinflusst werden. Dies trifft vor allem auf angeschlossene Sensoren zu, die auf die Veränderung der Raumluft selbstständig reagieren. Ein Hygrostat beispielsweise schaltet bei einer gewissen Raumfeuchte in den Modus „Durchlüften mit hoher Lüftungsintensität“. So können Feuchtespitzen selbstständig reguliert und die gesamte Lüftungsanlage bedarfsgeführt gesteuert werden.   Einbau und Varianten des Inventer sMove s4 / s8 Achten Sie vor der Montage des sMove-Reglers darauf, dass Sie das richtige Modell für Ihre Einbausituation gewählt haben. Je nachdem, ob Sie die s4 oder die s8-Variante bestellen, können unterschiedlich viele Inventer-Lüftungsgeräte angeschlossen werden: Beispiel Lüfterverteilung beim Inventer sMove s4 (max 4 Lüfter) 4x Inventer iV Smart+/14 Zero 2x Inventer iV-Twin+ Beispiel Lüfterverteilung beim Inventer sMove s8 (max 8 Lüfter) 8x Inventer iV Smart+/14 Zero 4x Inventer iV-Twin+ Zur Erinnerung: Auch die Frage nach der Unterputzdose ist relevant, deswegen klären Sie vor dem Kauf: 1.Soll eine Doppeldose durch die Bedieneinheit des sMove-Reglers abgedeckt werden? 2.Soll das Netzteil in einer Unterputzdose oder im Schaltschrank verbaut werden? Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie innerhalb von sieben Werktagen ein Paket mit der Bedieneinheit und dem dazugehörigen Netzteil. Ein Zusammenstellen weiterer Bauteile ist hierfür nicht nötig. Bei der Entwicklung des Inventer sMove wurde nicht nur auf eine leicht verständliche Bedienung großen Wert gelegt, sondern auch auf eine ebenfalls einfache Montage. Je nachdem wo das Netzteil verbaut werden soll, ergeben sich zwei unterschiedliche Montagesituationen: Einbau mit Unterputz-Netzteil 1) Wandöffnung schaffen Schaffen Sie eine Wandöffnung für die Unterputz-Dose, indem Sie mit einem Fräsbohrer ein Loch mit 82mm-Durchmesser bohren. Für eine Hohlwand-Dose benötigen Sie lediglich eine Bohrung mit 68mm-Durchmesser. 2) Kabel verlegen Verlegen Sie das 3-adrige Netzanschlusskabel (230V) zwischen Schaltschrank und der Wandöffnung. Legen Sie nun den 3-adrigen Ventilator-Bus vom Lüftungsgerät zur Wandöffnung hin. Beide Kabel sollten für den Anschluss des Inventer sMove Reglers zusätzlich 30 cm in den Raum hineinragen. 3) Netzteil platzieren Schließen Sie das Unterputz-Netzteil in der Dose an und platzieren Sie diese in der Wandöffnung. Verleihen Sie der Dose Stabilität, indem Sie den nötigen Freiraum mit Füllmaterial ausfüllen. 4) Inventer sMove s4 / s8 anschließen Befestigen Sie nun den Inventer sMove auf der Unterputz- oder der Hohlwanddose. Sie lösen die Bedieneinheit von der Grundplatte, indem Sie den Schalter an der rechten unteren Ecke nach hinten ziehen. Nun kann die Grundplatte an der Dose befestigt werden. Zusätzliche Sensoren können nun ebenfalls am Regler angeschlossen werden. Einbau mit Schaltschrank-Netzteil 1) Wandöffnung schaffen Nutzen Sie den Fräsbohrer, um für die Unterputzdose eine Wandöffnung mit 82mm-Durchmesser zu schaffen. Bei einer Hohlwanddose reicht ein Loch mit einem Durchmesser von 68 mm aus. 2) Netzteil anschließen Auf der Hutschiene im Schaltschrank können Sie das Netzteil befestigen und anschließen. 3) Kabel verlegen Verbinden Sie das Netzteil vom Schaltschrank durch ein 2-adriges Betriebsspannungskabel mit der Wandöffnung. Anschließend legen Sie ein 3-adriges Kabel vom Lüftungsgerät zur Wandöffnung. 4) Dose platzieren Platzieren Sie die Dose in der Wandöffnung und stabilisieren Sie diese mit Füllmaterial. Verlegen Sie anschließend die Kabel in die Dose. 5) Inventer sMove s4 / s8 anschließen Befestigen Sie die Grundplatte des sMove auf der Unterputz- oder Hohlwanddose. Sie lösen die Bedieneinheit von der Grundplatte, indem Sie den Schalter an der rechten unteren Ecke nach hinten ziehen. Zusätzliche Sensoren können nun ebenfalls am Regler angeschlossen werden. Platzieren Sie abschließend wieder die Bedieneinheit auf der Grundplatte. Luftbude-Tipp: Für den Anschluss Ihres Inventer sMove s4 oder s8 bietet der Hersteller Inventer ein leicht verständliches Anschlussvideo an. In den umfassenden Montageanleitungen finden Sie weitere Einbauhilfen sowie Montagehinweise. Wenn Sie sich weiterführend für den Einbau der dezentralen Lüftungsgeräte interessieren, empfehlen wir Ihnen unsere Montageanleitung dezentraler Lüftungssysteme. Upgrade gewünscht? Besitzen Sie ältere Reglermodelle der Firma Inventer wie den Regler ZR8, ZR10-D oder ZR31? Mit dem sMove ist ein Austausch der Regler in der Praxis kein Problem. Klären Sie mit dem Inventer-Kundenservice jedoch vorher Ihre Einbausituation und wählen Sie anschließend das richtige sMove-Modell aus.     Zubehörteile des Inventer sMove s4 und s8 Der Inventer sMove kann mit verschiedenen Zubehörteilen ausgestattet werden, um zusätzliche Funktionen abbilden zu können. Bestellen Sie die entsprechenden Komponenten in unserem Lüftungszubehör. Dieses Zubehör bietet unser Shop für den Inventer sMove: CO2-Sensor CS1 Hygrostat HYG12 Dose Unterputz 60x66  Dose Unterputz 60x90  Dose Hohlwand 68x61  Dose Wandeinbau 70x87 Rundkabel LiYY-O 3x0,75 (33m) S-Netzteil NT17-s4 UP-Netzteil NT17-s4 Technische Werte des Inventer sMove s4 und s8 Netzspannung [V AC], [Hz]: 230, 50 Eingangsspannung [V DC]: 24 Ventilatorspannung [V DC]: 6,7 – 15,3 Externer Eingang [V DC]: 0 - 10 Gesamtschaltstrom [A]: --- Leistungsaufnahme [W]: max. 11, max. 20 Standby [W]: < 1 Schutzklasse: II

195,95 €
%
HYG12 Hygrostat - Inventer
HYG12 Hygrostat - Inventer
  Hygrostat HYG12 von Inventer Externes Hygrostat für den Raum zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit. Sie können den Sensor in Verbindung mit dem Abluftventilator Avio N 100 kombinieren. Dieses Gerät ist für eine Aufputzmontage geeignet. Luftfeuchtregulierung am Hygrostat wird mittels eines Sollwertdrehknopfs eingestellt. Gehäuseabmessung: 81 x 81 x 28 mm (B x H x T). Gehäusematerial: PC. Technische Daten Stellbereich Sollwert Luftfeuchte [% rF] 30 – 100 Zulässige Einsatztemperatur [°C] 0 - 60 Bemessungs-Stoßspannung [kV] 4 Schutzart IP30D  

113,32 € 130,90 € (13.43% gespart)

Weitere Produkte des Herstellers

Buskabel J-Y / Signalkabel (St) Y2x2x0,8Lg - Inventer
Buskabel J-Y / Signalkabel (St) Y2x2x0,8Lg - Inventer
  Signalkabel/ Buskabel J-Y von Inventer Buskabel J-Y (St) Y2x2x0,8Lg beispielsweise für den Anschluss des MZ-Home. Preis je laufenden Meter. Info - Luftbude.de: Bitte die Anzahl Meter in den Warenkorb legen welche benötigt wird. Der Gesamtpreis ist dann im Warenkorb ersichtlich.  

0,60 €
%
Rundkabel LiYY-O 3x0,75qmm
Rundkabel LiYY-O 3x0,75qmm
Variante (Erklärung unten): LiYY-O 3x0,75qmm (35 m) inkl. Leerrohr
  Rundkabel LiYY-O von Inventer Sie haben die Möglichkeit das Rundkabel eigezogen in ein Leerrohr zu bekommen, oder es in Meterware zu bestellen. Wählen Sie die Meterware, dann ergibt die Anzahl im Warenkorb die bestellte Länge. Bitte beachten Sie, dass bei der Meterware kein Leerrohr zur Verfügung steht. Das Rundkabel ist 3-adrig, LiYY-O 3x0,75qmm.  

Varianten ab 1,43 €
48,42 € 54,74 € (11.55% gespart)
Befestigungsschelle D100 M8/10 PAX
Befestigungsschelle D100 M8/10 PAX
  D100 M8/10 Befestigungsschelle von Inventer Die Montageschelle D100 wird als Halterung bei der Montage des inVENTer PAX-Lüftungsrohrsystems verwendet. Sie ist aus verzinktem Stahl mit Gummieinlage gefertigt. Der Rohrdurchmesser beträgt 100 mm.  

4,17 €
Abdichtballon
Abdichtballon
  Abdichtballon von Inventer  

4,17 €
UP Dosen für Regler
UP Dosen für Regler
Variante (Erklärung unten): Unterputz 60x66 (sMove s4/s8, MZ-Home)
  UP-Dose für Regler von Inventer  Angeboten werden Dosen in unterschiedlichen Varianten.

4,17 €
%
Staubfilter Innenblende Flair von Inventer
Staubfilter Inventer - G4 Feinstaubfilter
Variante (Erklärung unten): Innenblende Quadra V-284x284 (2x)
  Staubfilter von Inventer in verschiedenen Varianten Ein Großteil der angebotenen Filter bestehen aus einem 2er Set (siehe Auswahlmöglichkeiten).  4x Set IB Flair G4 V-233x233 (8x) oder 8x Set IB Flair G4 V-233x233 (16x): Art.Nr. 4x/8x 1004-0175 Geeignet für alle Flair-Innenblenden (V-233x233) der Lüftungssysteme iV-Smart+, iV14-Zero und iV-CompactInhalt: 8 oder 16 Staubfilter (je nach Wahl)iV-Twin+ (1 Set) - Art.Nr. 1004-0192Geeignet für die Innenblende Flair des iV-Twin+Inhalt: 2 halbrunde Staubfilter (jeweils 1) für iV-Twin+Inventer PAX - Art.Nr. 1004-3001Geeignet für den Inventer PAXInhalt: 2 Teilen bestehend aus Abluft- und AußenluftfilterInnenblende Quadra V-284x284 (2x) - Art.Nr. 1004-0062Geeignet für die Quadra-Innenblende des iV14 V (Achtung Altprodukt: Vorgänger des iV14-Zero)Inhalt: 2x StaubfilterInnenblende Light G4 V-220x220 - Art.Nr. 1004-0182Geeignet für die Light-Innenblenden des iV-LightInhalt: 2x StaubfilterInnenblende Flair G4 V-233x233 - Art.Nr. 1004-0175Geeignet für alle Flair-Innenblenden (V-233x233) der Lüftungssysteme iV-Smart+, iV14-Zero und iV-CompactInhalt: 2 StaubfilterInnenblende Classic R-D290 (2x) - Art.Nr. 1004-0033Geeignet für die Innenblende Classic des iV14 R (Achtung Altprodukt: Vorgänger des iV14 Zero)Inhalt: 2x StaubfilterInnenblende Aventus Zweitraum - Art.Nr. 1004-0180Geeignet für die Innenblende Zweitraumanschluss des AventusInhalt: 1x Staubfilter für AventusInnenblende Aventus V-260x260 - Art.Nr. 1004-0179Geeignet für alle Aventus-AbluftgeräteInhalt: 1x StaubfilterIB Connect V-240x240 (2x) - Art.Nr. 1004-0191Geeignet für Innenblende Connect (iV14 Zero Connect, iV-Smart+ Connect, iV-Light, iV-Compact, …)Inhalt: 2x PollenfilterFilterkassette aV100 ALD / aV100 ALD Plus (2x) - Art.Nr. 1004-0164Geeignet für alle ALD-Filterkassetten und somit für die Inventer Abluftgeräte (Pulsar / Aviant / Avio)Inhalt: 2x StaubfilterAC 60 - Art.Nr. 1004-0112Geeignet für den AC 60 (Achtung Altprodukt: Vorgänger vom Aventus)

Varianten ab 4,76 €
15,48 € 17,85 € (13.28% gespart)
%
Steckverbinder Muffe DN100 PAX
Steckverbinder Muffe DN100 PAX
Größe: Nippel D100
  Muffe DN100 PAX Steckverbinder von Inventer  

7,14 € 7,85 € (9.04% gespart)
2er Set R-D60x260 Flex-Zylinder - Inventer
2er Set R-D60x260 Flex-Zylinder - Inventer
  Flex-Zylinder 2er Set R-D60x260 von Inventer  

7,14 €
Beipack Rohrsystem inVENTer PAX
  Rohrsystem Beipack PAX von Inventer  

7,74 €
Bogen-90° R-D75
Bogen-90° R-D75
  R-D75 Bogen-90° von Inventer Bogen mit 90 Grad für Rohre mit einem Durchmesser von 75 mm zum Beispiel für Ihren Aventus.  

7,74 €