Zentrale oder dezentrale Lüftungsanlage – wo sind die Unterschiede?


Was bedeutet eigentlich Mindestluftwechsel und wofür ist er gut?

Um die Gebäudesubstanz und die Gesundheit der Bewohner zu schützen, muss ein Luftaustausch in Innenräumen gewährleistet werden. Immer dichter werdende Gebäudehüllen und Dämmungen machen diese Reglung notwendig: Einerseits punktet die Energieeffizienz, andererseits wird durch dieses Bauen zeitgleich ein natürlicher Luftaustausch über Undichtheiten in der Fassade minimiert.

Daher muss anderweitig die Möglichkeit geschaffen werden, verbrauchte Raumluft und Feuchtigkeit abzutragen, um Feuchteschäden oder Schimmelwachstum zu vermeiden.
Sie haben folgende Lüftungsmöglichkeiten zur Auswahl:

Zentrale Lüftungsanlage            Fensterfalzlüftung           Dezentrale Lüftung
Jede Lüftungsanlage und -art hat ihre Stärken und Schwächen. Wir stellen Ihnen die möglichen Lüftungsanlagen sowie deren Vor- und Nachteile im Detail vor.

Lüftungsanlagen im Vergleich: Mechanische vs. freie Lüftung

Ein energieeffizienter Hausbau bringt die klassische Fensterlüftung schnell an ihre Grenzen: Denn die optimierte Dämmung fordert mehrmaliges, kontinuierliches Stoßlüften und das am Tag und bei Nacht. Dies ist besonders während der Arbeitszeit oder im Urlaub für die Bewohner nicht umsetzbar. Der geforderte Mindestluftwechsel sollte jedoch gewährleistet sein, um Feuchteschäden zu vermeiden und für eine gesunde Raumluft. Sie haben verschiedene Lüftungsanlagen zu Auswahl, die entweder mittels Ventilator oder ohne diesen für eine Wohnraumlüftung sorgen. Informationen zum Thema Richtig Lüften finden Sie hier.

1. Mechanische Lüftungsanlage: Ventilator-gestützte Zu- und Abluftsysteme

  • Zentrale Lüftungsanlage: Bei dieser Lüftung steuert ein einzelnes Großgerät mit einem Luftkanalsystem die kontrollierte Wohnraumlüftung.
  • Dezentrale Lüftungsanlage: Bei diesen Lüftungsanlagen arbeiten mehrere, gezielt angeordnete Lüftungsgeräte in den Außenwänden zusammen. Dadurch können einzelne Räume oder Wohnbereiche individuell angesteuert und gelüftet werden.
  • Reine Abluftgeräte: Bei dieser Lüftung wird ausschließlich verbrauchte Luft aus den Räumen abgetragen jedoch keine Frischluft hinzugeführt (z.B. Badlüfter).

2. Freie Lüftung: Lüften ohne Ventilator

  • Fensterfalzlüftung: Bei dieser Lüftung erfolgt der Luftaustausch über einfache Lüftungsschlitze, die in den Fensterrahmen integriert werden.

Luftbude-Tipp: Achten Sie bei der Wahl Ihrer Lüftungsanlage auf Ihre baulichen Gegebenheiten und planen Sie diese vor Beginn Ihrer Bau- oder Sanierungsmaßnahme. Je nach Bausituation können bestimmte Lüftungsmöglichkeiten geeigneter sein als andere.

Check zentrale Lüftungsanlage: Vor- und Nachteile

Bei der zentralen Lüftung leitet ein Luftkanalsystem zentral Frischluft in den Wohnraum wie Wohn-, Schlaf- oder Kinderzimmer und saugt verbrauchte Luft aus den Räumen Küche, Bad und WC ab. Hierbei wird von der Frischluft die vorhandene Abluftwärme mittels Wärmeübertrager zugeführt. Laufgeräusche der Lüftermotoren können via Luftschalldämpfer im Rohrnetz unterdrückt und somit die Schallübertragung von Raum zu Raum reduziert werden.

Zentrale Lüftungsanlagen werden eher bei einem Neubau empfohlen. Wollen Sie diese Lüftungsvariante nachträglich in Ihren Altbau installieren, müssen Sie einen großen baulichen und finanziellen Aufwand einplanen (Funktionsprinzip).

Luftbude Wegweiser

  • Der Produkt-Vergleich 2021
  • Vorsicht vor den Leistungsdaten
  • So verhindern Sie laute Lüfter
  • Diese Kosten entstehen tatsächlich
  • Praxiserfahrung – was hat sich bewährt?
  • Verhindern Sie diese Planungs- & Montagefehler



Ihre Vorteile einer zentralen Lüftungsanlage auf einen Blick:

  • Energieeffizienz mit Wärmerückgewinnung, die die Heizenergie erhält
  • Zusätzliche Partikelfilter zur Reinigung der Zuluft von Staub, Ruß oder Pollen
  • Geräuscharmer Luftaustausch
Nachteile zentraler Lüftungsanlagen auf einen Blick:
  • Erhöhte Anschaffungs- und Betriebskosten
  • Nur bei einem Neubau sinnvoll
  • Reinigung aus hygienischen Gründen nur durch Fachfirma realisierbar

Check Lüftung Fensterfalz: Vor- und Nachteile

Durch die simplen Lüftungsschlitze im Fensterrahmen gelangt ohne spezielle Filtersysteme oder eine zusätzliche Stromzuleitung Frischluft eher unkontrolliert in den Wohnraum. Der stetige Luftaustausch trägt Feuchtigkeit aus dem Wohnraum ab.

Wie funktioniert die Fensterfalzlüftung genau? Für diese Lüftungsvariante ersetzen Sie im Fensterrahmen einen Teil der Fensterdichtung durch einfache Belüftungsspalten, sodass abgedichtete Fenster nachträglich undicht gemacht werden. Durch die Öffnungen findet ein dauerhafter Luftaustausch statt, daher werden Ihre Räume bei dieser Lüftungsvariante kontinuierlich abgekühlt. Dies kann dazu führen, dass an kritischen Stellen wie dem Mauerwerk um die Fenster herum der Schimmelwachstum eher begünstigt wird - trotz des Frischluftaustauschs.

Ihre Vorteile der Fensterfalzlüftung auf einen Blick:

  • Einfache Montage (Bsp.: Fensteraustausch)
  • Kein Stromanschluss nötig

Nachteile der Fensterfalzlüftung auf einen Blick:

  • keine Wärmerückgewinnung
  • Feuchteabtrag meist zu gering für Wohneinheiten (Nennlüftung empfohlen)
  • in den wenigsten Planungsfällen sinnvoll (abhängig von Fensterpositionen)

Voraussetzung für die Fensterfalzlüftung ist ein natürlicher Luftstrom zwischen parallel zueinander liegenden Gebäudefronten. Vergewissern Sie sich hierüber bei der Lüftungsplanung, nicht selten wird diese Lüftung pauschal auch ohne diese Voraussetzung eingeplant.
Luftbude Tipp: Fensterfalzlüftung wird häufig als kostensparende Lüftung zum Erreichen der DIN-Lüftungsstufe „Feuchteschutz“ genutzt. Dies gewährleistet den Feuchteschutz in unbewohnten Wohneinheiten. In bewohnten Wohneinheiten muss erheblich mehr Feuchtigkeit wegen der Bewohner abgebaut werden, wodurch in der Praxis diese Lüftungsvariante selten ausreichend ist.
%
Inventer iV14 Zero Komplettset
Alle Themen im Überblick: 0) Sets im Überblick1) Produktinformationen2) Schallschutz Inventer iV14 Zero3) Druckstabilität Inventer iV14 Zero4) Der Allrounder Inventer iV14 Zero im Überblick5) Einbau im Neubau6) Zubehör im Überblick7) Technische Werte8) Downloads Die Sets des Inventer iV14 Zero im Überblick Vorbereitungsset: Das Vorbereitungsset besteht aus der Außenhaube und dem Lüftungsrohr. Splitten Sie Ihren iV14 Zero in Vorbereitungsset und Fertigstellungsset, wenn Sie während der Rohbauphase Ihres Neubaus nicht bereits die Technik auf die Baustelle mitgeliefert haben möchten. Fertigstellungsset:Das Fertigstellungsset ist das Pendent zum Vorbereitungsset und enthält alle übrigen Bestandteile des iv14 Zero. Enthalten sind hier die Innenblende und das gesamte Innenleben, bestehend aus Keramik, Ventilator, Inventin Schallschutz sowie das Leitwerk. Komplettset:Das Komplettset enthält alle nötigen Bestandteile für den Inventer iV14 Zero (Achtung: kein Regler enthalten). Die Bestandteile sind die Summe aus Vorbereitungs- und Fertigstellungsset. Bei Sanierungen empfehlen wir direkt das Komplettset zu bestellen, im Neubau hätten Sie mit den übrigen Sets die Möglichkeit, Ihren Lüfter in Teillieferungen zu versenden. Warum kann ein Rohr beim Komplettset ausgewählt werden?Im Neubau kann es manchmal Sinn machen, auf das Wandeinbausystem Simplex zurück zu greifen. Hier wird das Lüftungsrohr innerhalb eines Wandeinbaublocks bereits mitgeliefert, sodass Sie anschließend bei der Bestellung Ihres Inventer Zero kein zusätzliches Rohr benötigen. Nur in diesen Fällen wird empfohlen, das Lüftungsrohr nicht zusätzlich zu bestellen, sodass Sie die Möglichkeit haben, in der Abfrage kein Rohr auszuwählen. In der Sanierung sowie im Neubau ohne das Wandeinbausystem Simplex empfehlen wir dringend die vollständige Bestellung inklusive Lüftungsrohr.    Produktinformationen Inventer iV14 Zero Leistungsstarker Lüfter trifft auf leisesten Reversierventilator! Der Inventer iV14 Zero ist eines der besten dezentrale Produkte mit dem neuen Xenion-Ventilator, das darüber hinaus über ein eigens patentiertes Schalldämmkonzept verfügt. Sowohl der Eigenschall, als auch die Normschallpegeldifferenz können durch das patentierte Konzept stark reduziert werden. Dies zeichnet den iV14 Zero als leisesten dezentralen Schalldämmlüfter weltweit aus. Die geschlossene Geometrie des Lüftungsventilators (ebenfalls patentiert) verhindert einen direkten Schalldurchgang und reduziert somit die Normschallpegeldifferenz um bis zu 56 dB im Standardaufbau. Hinzu kommt die Zweistufenumschaltautomatik im Reversierbetrieb. Obwohl dezentrale Lüfter generell einen geringen Eigenschall besitzen, empfinden geräuschsensible Bewohner häufig durch das Umschaltverhalten des Ventilators als belastend. Die Lösung: Der Xenion schaltet im Reversierbetrieb nicht einfach nur um, sondern setzt die Richtungsänderungen stufenweise um. So ist die Wahrnehmung für das menschliche Ohr beim Umschalten deutlich niedriger und der Xenion-Ventilator eignet sich daher besonders für Schlaf- und Kinderzimmer. Mit dem integrierten Flüstermodus von nur 13 dB(A) ist auch der Eigenschall auf ein bis dahin nie dagewesenes Niedrigniveau reduziert. Zum Vergleich: in einer schallgedämmten Gesangskabine sind trotz Isolierung immer noch 11 dB Eigenschall vorhanden. Ein Wert, den das menschliche Ohr nicht mehr wahrnehmen kann. Ihre Vorteile des leisesten dezentralen Lüfter iv14 Zero am Lüftungsmarkt: Schallschutz bis 56 dB Flüstermodus nur 13 dB(A) Eigenschall max 29 dB(A) auf allen Stufen Wärmerückgewinnung 87 % Sensorik gegen Auskühlung und starken Winddruck Höchster Schallschutz ohne Luftstromverlust: Der Inventer iV14 Zero Die größte Errungenschaft bei dem iV14 Zero Schalldämmlüfter ist das Innenmaterial Inventin, welches besondere Schalleigenschaften besitzt ohne den Luftvolumenstrom zu reduzieren. Vergleichbare Lüftungsgeräte erreichen meist ihre Schalldämmwerte nur dadurch, dass der Luftvolumenstrom deutlich reduziert wird. Die Kulisse im Lüftungskanal wird hier häufig mit vielen Schallprotektoren versehen, wodurch nicht nur der Schall, sondern auch der Luftstrom mehrfach gebrochen wird. Hinweis: Achten Sie bei der Wahl Ihrer Lüftungsanlage daher stets auf den Vergleich der Schallwerte zum Luftvolumenstrom. Der Luftvolumenstrom kann sich bei einem 200 mm Lüftungskanal mit bis zu 29 m³/h sehen lassen. Neben dem Lüftungsventilator sorgt das patentierte Leitwerk inVENTron für eine Begradigung des Luftvolumenstroms und erreicht hierdurch eine volle Durchlüftung der Keramik. Während bei vergleichbaren Lüftungsgeräten der Luftstrom durch die Rotation des Ventilators nach außen gedrückt wird, begradigt das Leitwerk beim iV14 Zero diesen Strom. Die Folge sind eine höhere Wärmerückgewinnung sowie ein höherer Luftvolumenstrom. Druckstabile Schalldämmlüftung im Inventer iV14 Zero Nie wieder aufheulende Ventilatoren. Mit dem intelligenten Winddruckstabilisator bleibt der Xenion stets in seiner eingestellten Laufgeschwindigkeit und steuert bei einströmendem Winddruck flexibel gegen. Die festgelegte Drehzahl bleibt somit dauerhaft konstant, sodass auch in hohen Windlagen die Laufruhe erhalten bleibt. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Geräuschentwicklung, die durch den Winddruckstabilisator dauerhaft niedrig bleibt, sondern gewährleistet den eingestellten Luftaustausch selbst bei hohem Wind. Damit erfüllt der Inventer iV14 Zero die S3-Klassifizierung der europäischen Norm DIN EN 13141-8 zur zertifizierten Winddruckstabilität. Außerdem ist ein Temperaturwächter in den Lüfter integriert, der die Temperatur der einströmenden Frischluft überwacht und gegebenenfalls nachreguliert. Gerade bei besonders niedrigen Außentemperaturen ist ein Temperaturwächter bei Ihrem Xenion-Ventilator ein echter Vorteil gegenüber herkömmlichen dezentralen Lüftungssystemen. Inventer iV14 Zero: Der beste Allrounder unter den Schalldämmlüftern Achten Sie bei einem Lüftungsgerät unbedingt auf das Verhältnis von Schall zum Luftvolumenstrom. Häufig werden ähnlich hohe Werte wie beim iV14 Zero Schalldämmlüfter nur dadurch erreicht, dass im Lüftungskanal viele Schalldämmeinsätze so platziert werden, dass nicht nur der Schall, sondern auch der Luftstrom mehrfach unterbrochen wird. Die Folge ist ein Lüftungssystem, welches seiner eigentlichen Aufgabe nicht mehr gerecht wird und so den geforderten Luftaustausch nicht mehr gewährleistet. Luftbuden-Tipp: Vergleichen Sie immer die Schallwerte mit den tatsächlichen Luftvolumenströmen und lassen Sie sich nicht von einzelnen Spitzenwerten täuschen! Gerade in Corner-Varianten bei einer Schalldämmlüftung werden Schall und Luftstrom zusätzlich zum Schallschutz um die Ecke geleitet und somit abgeschwächt. Corner-Varianten sind dezentrale Lüftungsgeräte mit einer L-Form, die in die Fensterlaibung eingesetzt werden und den Luftstrom um die Ecke leiten. Der Inventer iV14 Zero bietet ebenfalls eine Cornervariante an, bei dem der Luftvolumenstrom allerdings nur geringfügig abgemindert wird. Der Vorteil beim iV14 Zero Corner ist der Einbau in die Fensterlaibung, was ein Anbringen von Wetterschutzhauben an die Außenfassade des Hauses überflüssig macht. Die Cornervariante ist daher besonders für diejenigen interessant, die keine Außenhauben an ihrer Fassade haben möchten. Der Inventer iV14 Zero verfügt außerdem über eine bis zu 87 % Wärmerückgewinnung und kann durch den starken Druckaufbau des Lüftungsventilators auch mit G4 Filtern ausgestattet werden. Dies ermöglicht eine noch feinere Filterung der Luft. Kombiniert mit einem Premiumregler erreicht der Schalldämmlüfter mit einem A+ Label die höchste Energieeffizienzklasse unter den Lüftungsgeräten. Der Inventer iv14 Zero ist somit der beste Allrounder. Inventer iV14 Zero im Neubau Kombinieren Sie den iV14 Zero Schalldämmlüfter im Neubau mit dem Simplex Wandeinbausystem und sparen Sie dabei Montagezeit und Kosten. Der Simplex wird im Rohbau wie ein Mauerstein in die Außenwand eingebaut und enthält bereits den Lüftungskanal inklusive Gefälle. So brauchen Sie im Fertigzustand nur noch das Fertigstellungsset in den Lüftungskanal zu integrieren, um Ihren Lüfter für den Betrieb bereit zu stellen. Durch den Einbau mit dem Wandeinbausystem Simplex werden mögliche Fehlerquellen von vornherein bereits verhindert. Die Schallentkopplung zur Wand ist hier ebenso berücksichtigt wie die RAL-Konformität. Während bisher die Lüftungskanäle ins Mauerwerk eingeschäumt wurden, können Sie sich die 24 h Aushärtungszeit beim Simplex nun sparen. Der Simplex wird vor der Lieferung nicht nur auf Ihre Wandstärke individuell zugeschnitten, sondern enthält bereits vom Werk aus den integrierten Lüftungskanal mit Gefälle. So sparen Sie beim Einbau jedes Lüfters mindestens 30 Minuten Einbauzeit und vermeiden mit dem Simplex zudem typische Einbaufehler im Neubau. Der Inventer iV14 Zero ist natürlich förderfähig mit KfW Förderprogrammen. Für eine detailliertere Montageanleitung nutzen Sie bitte unsere Einbau- und Montagehilfe. Jetzt iV14 Zero Schalldämmlüfter nachrüsten! Sie haben bereits ein rundes, dezentrales Lüftungsgerät mit einem Durchmesser von 200 mm verbaut (beispielsweise das Produkt iV14R)? Dann upgraden Sie dieses mit dem Inventer iV14 Zero problemlos und tauschen Sie einfach das Innenleben aus. Bestellen Sie hierzu das Fertigstellungsset iV14 Zero. Zubehör für den Inventer iV14 Zero Für ein optimales Wohnraumklima sowie die volle Leistungsfähigkeit sollten Sie Ihre Lüftungsanlage mit Lüftungszubehör ausstatten.   Einbau und Montage Simplex 365 inkl. Wandeinbauhülse Simplex 490 inkl. Wandeinbauhülse Verlängerungsset WEH R-D200 iV14 Zero Filterung Staubfilter G4 Innenblende Flair (2 Stück) Pollenfilter Innenblende Flair (2 Stück)  Aktivkohlefilter Innenblende Flair (2 Stück) Schallschutz Innenblende Flair V-233x233, weiß SDE Schallschutzeinlage R-D160 Schallprotektor SPR R-D160 Weiteres Zubehör Windschutzeinsatz WSE R-D160 Rundkabel LiYY-O 3x0,75 (33m, 3-adrig) Gewebeband selbstklebend, 50 m x 48 mm Dämmstoffdübel-Set 2K-Montageschaum (nur für Unternehmen) Technische Werte des Inventer iV14 Zero Wandöffnung [mm]: 225 Wandstärke mit Putz [mm]: > 255 Luftvolumenstrom [m³/h]: 8,5 - 29 Abluftvolumenstrom [m³/h]: 17 - 58 Leistungsaufnahme [W]: 3 Schalldruckpegel [dB (A)]: 13 – 29 Wärmerückgewinnung [%]: 87 volumenstrombezogene elektr. Ventilatorleistung [W/(m3/h)]: 0,15 Wetterschutzhaube [Bx H,mm]: 279 x 315 Innenblende [Bx H,mm]: 233 x 233 Einsatzbereich [°C]: -20 - 50 Normschallpegeldifferenz [dB]: 48 – 56 Energieeffizienzklasse: A+ / A

Varianten ab 99,90 €*
167,83 €* 199,92 €* (16.05% gespart)

Check Dezentrale Lüftungsanlage: Vor- und Nachteile

Mit dezentralen Lüftungsanlagen kann auf ein zentral verwaltetes Lüftungsgerät mit einem verzweigten Rohrleitungssystem verzichtet werden. Vielmehr sind dezentrale Anlagen mit Wärmerückgewinnung flexibel sowohl beim Neubau als auch bei Sanierungsprojekten einsetzbar: Bei dieser Lüftungsvariante leiten kompakte Einzelgeräte, die paarweise in die Außenwand eingesetzt werden, den Luftstrom durch den Wohnraum. Es werden in der Regel also mindestens zwei Geräte für eine dezentrale Lüftung benötigt, um einen ausgeglichenen Luftvolumenstrom zu erzeugen: Während das eine Gerät verbrauchte, warme Raumluft aus dem Zimmer abtransportiert, führt das andere Gerät frische Luft von außen nach innen zu. In einem periodischen Wechsel, tauschen die Geräte ihre Rollen nach einem bestimmten Zeitintervall:

Ab- und Zuluftmodus wechseln sich also periodisch ab (Ausnahme: dezentrale Einzelraumgeräte).
Hinweis: Sie müssen die beiden Lüfter nicht in einem Raum platzieren. Über sogenannte Überströmöffnungen wie Türspalte „kommunizieren“ die Geräte miteinander und sorgen durch diese Querlüftung für effektives Durchströmen des Wohnraums mit Frischluft.
Der integrierte Keramikwärmespeicher der Lüftungsanlage ermöglicht nicht nur einen konstanten Luftaustausch, sondern auch eine effektive Wärmerückgewinnung: Hierfür nimmt der Speicher im Abluftmodus die Wärme der verbrauchten Raumluft auf und gibt diese anschließend im Zuluftmodus an die Frischluft wieder ab. So bleibt die Raumwärme und somit die Heizenergie erhalten und die Energieeffizienz Ihrer Immobilie steigt. Auch der Werterhalt der Immobilie wird durch dezentrale Lüftungsanlagen unterstützt, denn die Lüftungsgeräte kontrollieren die Luftfeuchtigkeit mittels Sensoren und führen Feuchtespitzen verlässlich ab. Die so entstehende optimale Luftfeuchte garantiert eine ideale Schimmelprävention.

Zentrale oder dezentrale Lüftung? Ihre Vorteile einer dezentralen Lüftungsanlage auf einen Blick:

  • Hohe Energieeffizienz mit effektiver Wärmerückgewinnung, die die Heizenergie erhält
  • Geringer Stromverbrauch (ca. 4€/Jahr pro Gerät)
  • Kostengünstig in der Anschaffung
  • Schnelle Installation in Neu- und Altbau
  • Unkomplizierte Wartung und Reinigung durch Bewohner selbst
  • Flexibler Einsatz von Filter

Mit einer Lüftungsanlage steigt der Wohnkomfort: Sie vermeiden Zugluft durch die kontrollierte Wohnraumlüftung, erhalten angenehme Luftqualität und die Geräte lassen sich einfach bedienen. Sauerstoffhaltige Luft wird kontinuierlich zugeführt und spezielle Filter reinigen die Luft von Pollen, Feinstaub oder Gerüchen. Schadstoffe aus der Raumluft werden hingegen nach außen transportiert, bei dem die Wärme im Wohnraum gespeichert wird. Dabei wird der Entstehung von Schimmel vorgebeugt, selbst bei erhöhten Feuchtespitzen.


Wussten Sie schon? Die bibliografische Dokumentation „Innenraum / Toxikologie“ des Umweltbundesamts hat zusammengetragen, dass die Raumluft höhere Schadstoffanreicherungen enthält, als die Außenluft in Großstädten. Nicht nur zum Bautenschutz sondern vor allem aus gesundheitlichen Gründen sollte die Frischluft in Innenräumen daher kontinuierlich gefiltert werden.

Drei wesentliche Ursachen für stark verunreinigte Raumluft sind:

  • Ausdünstungen bestimmter Baumaterialien und Möbel, Reinigungsmittel, Elektrosmog
  • Verunreinigung von außen: Schadstoffe aus der Außenluft gelangen in das Rauminnere und sammeln sich hier in einer höheren Dosis an, falls sie nicht abgetragen werden
  • Verunreinigung durch die Bewohner selbst und deren Tätigkeiten: Raumpflege, Küchenarbeit, Handwerken, Haustiere

Dezentrale Lüftungsanlagen sind sowohl für den Neubau als auch für Sanierungen geeignet, da sie kostengünstig und unkompliziert zu montieren sind. Um bei Ihrem Neubau eine Öffnung für die Lüftungsgeräte zu schaffen, werden entweder Mauersteine ausgelassen oder Wandeinbaublöcke eingesetzt. Handelt es sich hingegen um ein nachträgliches Installieren wie bei einer Sanierung, muss die Öffnung mittels Kernlochbohrung in einer bestehenden Wand umgesetzt werden. Anschließend werden Wandeinbauhülsen in den Durchlässen eingeschäumt, ein Wärmespeicher mit Ventilator eingesetzt und das Lüftungsgerät außen und innen mit einer Wetterschutzhaube bzw. Innenblende abgedeckt.

Hinweis: Ist die Wandöffnung bereits vorhanden oder vorbereitet, kann die Montage pro Lüftungsgerät bereits in einer Stunde umgesetzt werden.

Für die Montage dezentraler Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung müssen keine Kanäle verlegt werden und auch die Wartung ist unkompliziert umsetzbar: Sie können die Geräte einfach selbst reinigen. Mit verschiedenem Zubehör passen Sie die Lüftungsanlage individuell Ihren Anforderungen an:
%
Blauberg Vento Expert A50-1 Pro / W V.2
Blauberg Vento Expert A50-1 Pro / W Verschiedene Räume haben je nach Nutzung unterschiedliche Ansprüche an eine Lüftung: Hier spielen Raumgröße, auftretende Feuchtigkeit und Nutzung durch Bewohner eine entscheidende Rolle. Ein Lüfter kann dann effektiv arbeiten, wenn er passgenau zu den Ansprüchen eingesetzt wird. Wir bieten daher verschiedene Varianten des dezentralen Lüfters Vento Expert an, damit Sie den passgenauen Lüfter zu Ihren Bedürfnissen erhalten. Gerne führen wir Sie durch die einzelnen Punkte. Beantworten Sie einfach die folgenden Fragen und finden Sie jetzt Ihr passendes Blauberg Vento Expert Modell: 1. SteuerungWie möchten Sie Ihren Vento Expert ansteuern: Klassisch mittels Verkabelung unter den einzelnen Geräten (Blauberg Vento Expert A50-1 Pro) oder drahtlos per WLAN (Blauberg Vento Expert A50-1 W). ü Kabel (Pro) ü WLAN (W) 2. SetWelchen Lieferumfang benötigen Sie für Ihren Lüfter? Falls Sie noch keine Komponenten besitzen, empfehlen wir das Komplettset bestehend aus allen benötigten Komponenten wie Lüfter Blauberg Vento Expert mit Außenhaube und Rohr. Besitzen Sie bereits den Lüfter, dann  wäre das Vorbereitungsset bestehend aus Außenhaube und Rohr passend. Wollen Sie Ihren Lüfter komplettieren und haben bereits die Außenhaube und das Rohr, dann benötigen Sie das Fertigstellungsset bestehend aus Patrone (Wärmetauscher und Ventilator) sowie Innenblende mit Steuerung. Den genauen Lieferumfang aller Sets können Sie weiter unten einsehen. ü Komplett ü Vorbereitung ü Fertigstellung 3. AußenhaubeIn welcher Farbe soll die Außenhaube Ihres Blauberg Veto Expert sein: Klassisch Weiß oder metallisches Design in Chrome. ü Weiß ü Chrome 4. BetriebsstundenzählerMöchten Sie Ihren Blauberg Vento Expert A50-1 Pro oder W mit einem Betriebsstundenzähler ausstatten? Der Zähler ermöglicht ein elektromechanisches Zeitzählen und erfasst somit alle Daten der laufenden Betriebsstunden. Dadurch erfassen Sie wichtige Einschaltzeiten, Gesamtlaufzeiten und können beispielsweise das Wartungsintervall Ihres Lüfters besser erkennen. ü Mit ü Ohne Hinweis zu den Rohrlängen:Die Geräte werden mit einer Rohrlänge von 50cm ausgeliefert. Kleinere Rohrlängen (Variante S) oder Sonderlängen (70cm) sind auf Anfrage möglich. Das mitgelieferte 50cm lange Lüftungsrohr kann auf der Baustelle auf die richtige Länge gekürzt werden Blauberg Vento Expert A50-1 Pro / W: Für Schlaf- und Wohnräume Die intelligenten Lüfter Blauberg Vento Expert A50-1 Pro und Blauberg Vento Expert A50-1 W sorgen mit 93 % Wärmerückgewinnung für energieeffizientes Lüften in Einzelräumen. Durch die hohe Förderleistung sind die dezentralen Lüfter der Vento-Expert-Serie für Schlaf- und Wohnräume ideal. Die WLAN-fähige Variante Blauberg Vento Expert A50-1 W verknüpft sich sogar mit Ihrem Smart-Home und lässt sich mobil steuern. Während der Blauberg Vento Expert Duo nur eine max. Förderleistung von bis zu 30 m3/h schafft und daher für Bäder und Hauswirtschaftsräume ideal ist, bewältigt der Vento Expert 50 m3/h und 14 l/s. Daher eignet sich dieser dezentrale Lüfter auch für größere Luftmengen, die abtransportiert werden müssen: beispielsweise in größeren Räumen und in bewohnten Räumen, in denen sich mehr Personen aufhalten. In unserem Onlineshop bieten wir zwei Ausführungen des Blauberg Vento Expert: ü die Basisversion Blauberg Vento Expert A50-1 Pro ü die mobil steuerbare Variante Blauberg Vento Expert A50-1 W: Schließen Sie diesen Lüfter an Ihr W-Lan an und steuern Sie Ihre Lüftung digital. Sowohl der Blauberg Vento Expert A50-1 Pro als auch der Blauberg Vento Expert A50-1 W gewährleisten ein energieeffizientes Be- und Entlüften in Wohnungen, Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden. Mit beiden Geräten sparen Sie Heizenergie und können so Ihre Heizkosten senken, da der  integrierte Keramik-Wärmespeicher Wärme aus der Raumluft speichert und mit dieser die einströmende Frischluft erwärmt. Der Unterschied der Lüftungsgeräte liegt also nicht in der Lüftungsleistung, sondern in der Handhabung. Hinweis: Die dezentralen Lüfter Blauberg Vento Expert A50-1 Pro und Blauberg Vento Expert A50-1 W sind für den Dauerbetrieb bei permanenter Stromversorgung konzipiert. Das bietet der Blauberg Vento Expert A50-1 Pro und Blauberg Vento Expert A50-1 W: ü Koordiniertes Lüftungssystem, das mehrere Lüftungsanlagen zentral steuert ü Energieeffiziente Einzelraumlüftung mit einer max. Förderleistung von bis zu 50 m3/h und 14 l/s ü 93 % Wärmerückgewinnung und so Heizkosten einsparen ü Leichte Wartung ohne Werkzeug ü Schnelles Abtragen von Feuchtigkeit zum Schutz der Bausubstanz ü Individuell einstellbarer Luftwechsel für ein passendes Raumklima Diese smarten Zusatzfunktionen bietet der Blauberg Vento Expert A50-1 W: ü Koordination zwischen mehreren Einzelraumlüftungsanlagen durch Datenaustausch über WLAN ü Mobile Steuerung der Lüfter per Smartphone oder Tablet ü Kompatible mit den Betriebssystemen Android und iOS Be- und Entlüftung mit dem Blauberg Vento Expert A50-1 ü Wohnungen ü Einfamilienhäusern

Varianten ab 114,45 €*
118,65 €* 141,25 €* (16% gespart)

  • Verschiedene Filter wie Pollenfilter, Feinfilter oder Aktivkohlefilter gegen Gerüche
  • Sensortechnik wie CO2-Sensoren oder Feuchtesensoren für eine bedarfsgeführte Lüftung
  • Zusätzlicher Dämmschutz und Schallmaterialien
  • Windschutzeinsätze für Regionen mit hohem Winddruck


Mit einer optionalen Zonensteuerung programmieren Sie Ihre Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung über eine Wochenschaltuhr: Sie duschen in der Woche jeden Morgen vor der Arbeit? Dann stellen Sie für diesen Zeitraum generell eine stärkere Lüftung ein. Sie brauchen Ruhe zum Einschlafen? Eine abendlich reduzierte Lüftung im Schlafzimmer hilft Ihnen beim Einschlafen in absoluter Stille (Lüftungssteuerung).

Nachteile dezentraler Lüftungsanlagen auf einen Blick:

  • Geräuschentwicklung durch Außen- und Eigenschall
  • Industrielüftung nicht immer umsetzbar (bei sehr hohen Anforderungen)

Die Geräuschentwicklung kann jedoch durch immer bessere Schalldämmlösungen stark reduziert werden. Lesen Sie hierzu auch unseren Ratgeber: „Schallreduktion in dezentralen Lüftungsgeräten“ und erfahren Sie, wie Sie Ihre dezentralen Lüfter leise bekommen.

Reine Abluftgeräte für die Lüftung einzelner Wohnräume

Bloße Abluftgeräte sind Bestandteil einer kontrollierten Wohnraumlüftung: Sie transportieren verbrauchte Raumluft nach außen. Dabei arbeiten die Geräte nur in eine Richtung, wodurch Heizenergie mit der Raumluft abtransportiert und nicht gespeichert wird. Reine Abluftgeräte gewährleisten daher keine Wärmerückgewinnung. Um hohe Feuchtespitzen abzutragen, werden diese Lüftungsgeräte vorrangig in Badezimmern, Abstellkammern und Hauswirtschaftsräumen oder in selten genutzten Räumen eingebaut. Diese Geräte sind für den zeitweisen Einsatz im Badezimmer ideal, beispielsweise in Verbindung mit Feuchte- und Lichtsensoren sowie Nachlaufschaltern. So wird der Bedarf erkannt und das Abluftgerät reagiert, wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum spontan durch die Benutzung ansteigt. 
Für den dauerhaften Betrieb können reine Abluftgeräte in Abstellkammern oder selten genutzten Räumen genutzt werden. Entscheiden Sie sich für diese Lüftungsvariante, sollten diese mit weiteren dezentralen Lüftungsgeräten in den Außenwänden der Wohneinheit kombiniert werden, damit Frischluft nachströmen kann. So beugen Sie mit Abluftgeräten effektiv Schimmel und Feuchtigkeitsschäden vor.
Achtung: Reine Abluftgeräte bieten keine Wärmerückgewinnung, Heizenergie geht verloren und die Energieeffizienz Ihrer Immobilie sinkt.

Mechanische und freie Lüftungsanlagen im Schnellcheck

Nachdem Sie alle Lüftungsvarianten sowie deren Vor- und Nachteile kennengelernt haben, stellen wir Ihnen einige Themenbereiche gegenüber. Im Überblick können Sie nun die Anforderungen Ihres Bauvorhabens mit den Gegebenheiten des jeweiligen Lüftungssystems abgleichen und so Ihren Favoriten finden (Lüftungszubehör).

 

Dezentrale Lüftungsanlage

Zentrale Lüftungsanlage

Fensterfalzlüftung

Merkmale der Lüftungsanlage

Energieeffizienz
Wärmerückgewinnung x
Wärmeverlust x x
Temperaturüberwachung via Sensor x
Frostschutz möglich
(Reversierbetrieb / regenerativ)

(aufwändiger Frostschutz über zusätzliches Heizregister & Abschaltung)
x
(Schimmelgefahr durch Auskühlung)
Feuchterückgewinnung
Erhalt der Luftfeuchte


(mit speziellem Enthalpie-Wärmetauscher) 

x
Schall & Geräuschentwicklung
Geräuschentwicklung durch direkten Schalldurchgang


(Schallschutzzubehör nötig)

x
(Telefonieschall möglich)

Verfügbares Schallschutzzubehör x

Zubehör 

Sensorik
Sensoren verfügbar √  x
Bedarfsgeführte Lüftung möglich (CO2, Feuchte, VOC) x
Filter
Verschiedene Filter erhältlich (bspw. gegen Pollen, Staub, Gerüche, Schadstoffe) x
Hohe Filterklassen erhältlich x
Automatische Steuerungsmöglichkeit
Individuelle Lüftungssteuerung möglich x
Definierbare Lüftungszonen x
(festgelegte Raumaufteilung)
x

Vorbereitung & Planung Lüftungsanlage

Einsatzbereich
Neubau
Bestand / Sanierung _
(ungeeignet) 
Lüftungsplanung
Flexibler Einbauort x
(komplexe Rohrsysteme beachten)
x
Einbau nur bei Fenstern möglich
Berechenbare Luftvolumenströme (LVS) x
(kein bedarfsgeführter Feuchteabtrag)
Kosten
Geringe Anschaffungskosten _ x
Geringe Einbaukosten x
Geringe Kosten bei Wartung / Reinigung x  _
(Reinigung meist praxisuntauglich)
Keine Betriebskosten x x
Kaum Betriebskosten
(ca. 4€/Jahr pro Lüfter)
x x
Hohe Stromkosten x x
Förderung

Finanzielle Förderung (bspw. KfW)
Förderprogramme

x

Installation & Wartung

Montage & Einbau
Elektrischer Anschluss notwendig x
Unflexible Positionierung x
(Flexibler Einbau in Außenwand)

(Feste Zentraleinheit im Keller)
x
(Nur bei Fenster einsetzbar)
Komplexes Rohrsystem x x
Leichte Installation
(vorgefertigter Montageblock oder Kernlochbohrung)
x
(Bsp. Beim Fensteraustausch) 
Benötigte Fachkompetenz
Externe Experten für den Einbau notwendig
(Elektroanschluss & Geräteverkabelung)

(mehrere Gewerke & Inbetriebnahme notwendig)
_
(In Fenstermontage integriert)
Reinigung & Wartung
Wartung ohne Fachmann durch Nutzer möglich x _
(meist praxisuntauglich) 
Reinigung nur durch Fachfirma x
(alle 2 Jahre / Wartungsvertrag empfohlen)
x
Erinnerungsfunktion für die Reinigung x
Zusammenfassung

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es keine generell schlechten oder per se gute Lüftungen gibt. Jedes Lüftungssystem ist für bestimmte Anforderungen eher oder weniger gut geeignet. Dezentrale Lüftungen mit Wärmerückgewinnung konnten sich in den letzten Jahren am Markt durchsetzen und werden mengenmäßig am meisten verkauft – vor allem, da diese sowohl im Neubau, als auch Sanierung eingesetzt werden können und flexibel im Einbau, der Planung und der Wartung sind. Informieren Sie sich zu den passenden Lüftungskonzepten und fordern Sie diese kostenlos an.

Ihre Vorteile bei Luftbude

Neutrale Beratung

Die meisten Händler, Vertreter und Handwerker beraten nur auf einen einzigen Hersteller – unabhängig von Ihren Wünschen und Ihrem Objekt. Wir haben alle Lüftungshersteller im Portfolio und finden innerhalb einer neutralen Fachberatung die richtige Lüftung für Sie.

Kostenfreie Planung

Wir bieten Ihnen eine kostenfreie Lüftungsplanung an – auf Nachfrage sogar mit energetischer Bewertung sowie Positionsvorschlägen. Schicken Sie uns Ihren Grundriss per E-Mail zu und wir erarbeiten für Sie eine kostenfreie Lüftungsplanung.

Rundum-Service

Mit uns haben Sie einen Ansprechpartner für alle Anliegen zu Ihrer Lüftung – vor und nach der Bestellung. Wir beraten Sie neutral und planen Ihre Lüftungslösung kostenfrei. Am Telefon unterstützen wir Ihren Handwerker beim Einbau und unterstützen Sie in Zukunft bei allen Fragen.

Garantie & Umtausch

Wir pflegen langjährige Kontakte zu allen Herstellern und können unseren Kunden daher eine besondere Gewährleistung anbieten. Bislang konnten wir bei allen Anliegen eine kundenfreundliche Lösung finden – sogar nach Ablauf des Garantieanspruchs.

Unterstützung und Beratung unter:

+49 (0) 9184 - 34 90 89 9
Mo-Fr, 09:00 - 16:30 Uhr